Sie sind hier
E-Book

Fathom 2

Eine Einführung

AutorAndreas Prömmel, Carmen Maxara, Rolf Biehler, Tobias Hofmann
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl244 Seiten
ISBN9783540309451
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR

Fathom 2 ist eine einzigartige dynamische Stochastik- und Datenanalysesoftware, die den besonderen Bedürfnissen der schulischen und universitären Lehre gerecht wird und die hier erstmals in deutscher Adaption vorgelegt wird.

Die Einführung in Fathom 2 bietet einen schnellen und erfolgreichen Einstieg in diese Werkzeugsoftware anhand zahlreicher Beispiele zur statistischen Datenanalyse, zur stochastischen Simulation und zu mathematischen Aspekten der Stochastik. Exemplarisch wird weiterhin aufgezeigt, wie man mit Fathom interaktiv-explorative Arbeitsumgebungen für das Lehren und Lernen herstellen kann.

Authentische Beispiele mit realen Daten, interaktive Erkundungen stochastischer Modelle und statistischer Methoden lassen sich so leichter in die einführende Statistikausbildung und den schulischen Stochastikunterricht integrieren. Mit einer einzigen flexiblen Werkzeugsoftware kann sowohl das Anwenden als auch das Lernen von Stochastik und Datenanalyse unterstützt werden.

Das sehr nutzerfreundliche Interface sowie die wichtigsten graphischen und analytischen Tools werden vorgestellt und ausführlich beschrieben.

In die Einführung sind mehrjährige Erfahrungen mit dem Einsatz von Fathom in der Lehre am Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Kassel und an mehreren Versuchsschulen eingegangen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis8
1 Grundkomponenten in Fathom12
1.1 Dateneingabe12
1.2 Import von Daten14
1.2.1 Kopieren und Einfügen von Daten14
1.2.2 Daten importieren16
1.3 Daten einrichten17
1.3.1Darstellung von Fällen im Kollektionsfenster17
1.3.2 Einheiten20
1.3.3 Kategorienliste21
1.3.4 Definition weiterer Merkmale24
1.4 Graphen und Auswertungstabellen25
1.4.1 Einfache Graphiken26
1.4.2 Komposite Graphiken27
1.4.3 Einfache Auswertungstabellen31
1.4.4 Komposite Auswertungstabellen32
1.5 Filter und Verlinkung33
1.5.1 Filter33
1.5.2 Selektion von Fällen37
1.5.3 Änderung von Daten40
2 Beschreibende Statistik — Verteilungen42
2.1 Häufigkeitstabellen42
2.1.1 Grundauszählung - Häufigkeitstabellen43
2.1.2 Tabellen mit relativen Häufigkeiten45
2.2 Visualisierungen von Verteilungen bei kategorialen Merkmalen45
2.2.1 Basisgraphiken48
2.2.2 Änderung der Darstellungsreihenfolge bei kategorialen Merkmalen49
2.3 Visualisierungen von numerischen Merkmalen - Basisgraphiken50
2.4 Modifikation von Graphiken57
2.4.1 Allgemeine Operationen57
2.4.2 Einzeichnen von Kurven59
2.5 Häufigkeitsberechnungen - Auszählen von Teilmengen64
2.5.1 Anzahl der Elemente einer Teilmenge64
2.5.2 Anteile von Teilmengen in einer Kollektion - relative Häufigkeiten66
2.6 Statistische Auswertung von numerischen Merkmalen67
2.6.1 Grundsätzliches zum Aufbau von Formeln67
2.6.2 Kontexte für die Formelauswertung69
2.6.3 Wichtige Kommandos des Formeleditors im Überblick71
2.6.4 Umgang mit der Auswertungstabelle76
2.7 Transformation von Merkmalen79
2.7.1 Kategorisierung von Merkmalen79
2.7.2 Häufigkeitstabellen für numerische Merkmale auf der Basis von Klasseneinteilungen81
3 Vergleich von Gruppen84
3.1 Vergleiche bei numerischen Merkmalen84
3.1.1 Mehrere numerische Merkmale in einer einzigen Graphik oder Tabelle84
3.1.2 Analyse nach Gruppen bei einem numerischen Merkmal86
3.2 Vergleich bei kategorialen Merkmalen89
3.2.1 Verteilungsgraphiken mit getrennten Säulendiagrammen89
3.2.2 Integrierte Säulendiagramme92
3.2.3 Banddiagramme mit mehreren Merkmalen92
3.3 Test auf Unabhängigkeit bei zwei kategorialen Merkmalen94
4 Funktionendarstellung100
4.1 Fathom als Funktionenplotter100
4.2 Beispiel - der Bremsweg103
4.2.1 Erzeugen einer Wertetabelle103
4.2.2 Äquidistante Geschwindigkeiten106
4.2.3 Erweiterte Wertetabelle107
4.2.4 Berücksichtigung der Einheiten108
4.2.5 Funktionsgraphen110
4.3 Beispiel - das Gazelle-Gepard-Problem112
4.3.1 Funktionale Betrachtung112
4.3.2 Rekursive Modellierung115
4.3.3 Variation der Parameter120
5 Daten und funktionale Zusammenhänge126
5.1 Interaktive Anpassung von Funktionen an Daten -Residuendiagramme126
5.2 Kurvenanpassung über Regler130
5.3 Anpassung von Geraden nach der Methode der kleinsten Quadrate133
5.3.1 Einzeichnen im Streudiagramm Residuenanalyse133
5.3.2 Nutzung des statistischen Objektes „Modell137
5.3.3 Exploration der kQ-Geraden und weitere Methoden138
5.3.4 Simulation und Geradenschätzung142
6 Simulation einfacher Zufallsexperimente146
6.1 Simultane Simulation - 3maliges Ziehen von Kugeln aus einer Schachtel147
6.2 Sequenzielle Simulation - Multiple-Choice-Test152
6.3 Vergleich simultaner und sequenzieller Simulation155
6.4 Simulation durch Stichprobenziehungen157
6.4.1 Stichprobenziehungen mit Zurücklegen - 50facher Würfelwurf157
6.4.2 Stichprobenziehungen mit Zurücklegen - Komplexe Urne160
6.4.3 Stichprobenziehungen ohne Zurücklegen - KENO164
6.5 Simulation durch Randomisierung - Briefeproblem168
6.6 Wartezeitprobleme - Würfeln bis zur ersten 6170
6.7 Simulation zum Gesetz der großen Zahl172
6.8 Zufallsfunktionen177
7 Wahrscheinlichkeitsverteilungen180
7.1 Diskrete und kontinuierliche Verteilungen180
7.2 Die Binomialverteilung183
7.2.1 Schrittweise Konstruktion einer Binomialverteilungstabelle183
7.2.2 Berechnung einzelner Wahrscheinlichkeiten einer binomialverteilten Zufallsgröße183
7.2.3 Die Wahrscheinlichkeitsverteilung einer binomialverteilten Zufallsgröße188
7.2.4 Die kumulative Verteilungsfunktion einer binomialverteilten Zufallsgröße191
7.2.5 Die Quantilfunktion einer binomialverteilten Zufallsgröße194
7.2.6 Kennwerte der Binomialverteilung197
7.3 Simulation von Binomialverteilungen199
7.3.1 Simulation einer Wahrscheinlichkeitsverteilung über Zufallsfunktionen199
7.3.2 Simulation mehrerer Wahrscheinlichkeitsverteilungen über Zufallsfunktionen201
7.4 Reale Daten und Binomialverteilung203
7.5 Die Normalverteilung206
7.5.1 Die Dichtefunktion der Normalverteilung206
7.5.2 Die kumulative Verteilungsfunktion der Normal Verteilung209
7.6 Reale Daten und Normalverteilung210
8 Testen und Schätzen216
8.1 Testen bezüglich eines Anteils bei einer binomialverteilten Zufallsgröße217
8.1.1 Einstiegsbeispiel217
8.1.2 Konstruktion eines Tests zu vorgegebenem Signifikanzniveau219
8.1.3 Testen bezüglich eines Anteils durch Simulation220
8.1.4 Testen bezüglich eines Anteils mittels Testobjekt222
8.1.5 Testen bezüglich eines Anteils mittels Testobjekt bei Rohdaten224
8.2 Testgüte und Operationscharakteristik von Tests226
8.2.1 Visualisierungen der Operationscharakteristik und Anwendungen für die Versuchsplanung226
8.2.2 Die Gegenläufigkeit der Fehlertypen beim Alternativtest230
8.3 Schätzen und Konfidenzintervalle234
8.3.1 Berechnung von Konfidenzintervallen235
8.3.2 Simulationsumgebung für Konfidenzintervalle236
8.3.3 Eine Arbeitsumgebung zur Berechnung von Konfidenzintervallen238
8.4 Weitere Testverfahren241
8.4.1 Tests auf Zufälligkeit241
8.4.2 Test auf Unabhängigkeit - Randomisierungstests244
Sachverzeichnis252

Weitere E-Books zum Thema: Software - Betriebssysteme - Anwenderprogramme

WordPress

E-Book WordPress
Einführung in das Content Management System Format: PDF

Das Buch beinhaltet das nötige Wissen für einen sicheren Umgang mit dem beliebten CMS (Content Management System): von der WordPress-Installation samt den notwendigen Voraussetzungen und dem…

Social Media

E-Book Social Media
Potenziale, Trends, Chancen und Risiken Format: PDF

Die Themen Digitalisierung und Social Media werden in der Gesellschaft kontrovers diskutiert. Fast jeder Mensch kommt auf seine Art und aus seinem Blickwinkel mit Social-Media-Anwendungen in…

Im Digitalisierungstornado

E-Book Im Digitalisierungstornado
Format: PDF

Der vorliegende Band versammelt die als Kultkolumnen gefeierten Beiträge der Beta-Inside-Kolumne aus dem Informatik-Spektrum von 2013 bis 2017. Frühere Kolumnen der Jahre 1999 bis 2013  …

Dauerhafter Erfolg mit Business Software

E-Book Dauerhafter Erfolg mit Business Software
Zehn Jahre Fallstudien nach der eXperience Methodik Format: PDF

Viele der heutigen Unternehmensleistungen sind nur durch den Einsatz leistungsfähiger Business Software möglich. Aber ERP- und CRM-Systeme, Online-Shops und E Procurement-Lösungen sind anspruchsvolle…

Statistik für Ökonomen

E-Book Statistik für Ökonomen
Datenanalyse mit R und SPSS Format: PDF

Die Autoren erläutern in einer anschaulichen, anwendungsorientierten und kompakten Darstellung alle elementaren statistischen Verfahren, die in der Ökonomie angewendet werden - ergänzt durch…

Kennzahlen in der IT

E-Book Kennzahlen in der IT
Werkzeuge für Controlling und Management Format: PDF

Dieses Buch entwirft ein zeitgemäßes Kennzahlenverständnis für den IT-Bereich. Vor dem Hintergrund der Balanced Scorecard werden die Ansätze in verschiedenen Teilbereichen sowie unterschiedliche…

Referenzmodelle für IT-Governance

E-Book Referenzmodelle für IT-Governance
Methodische Unterstützung der Unternehmens-IT mit COBIT, ITIL & Co Format: PDF

Das Buch zeigt, wie die Aufgaben der IT-Governance durch Best-Practice-Referenzmodelle sowie internationale Normen und Standards methodisch zu unterstützen und zu bewältigen sind, und gibt einen…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...