Sie sind hier
E-Book

Grundlagen des Sportmanagements

AutorMarcel Fahrner
VerlagDe Gruyter Oldenbourg
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl280 Seiten
ISBN9783486989410
FormatePUB/PDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis29,95 EUR

In order to cope with today’s management tasks, executives in sports organizations need a rigorous understanding of sports-related management challenges and business issues. This book provides this material in a concise and compelling presentation.



Dr. Marcel Fahrner (Universität Tübingen)

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort zur 2. Auflage5
Geleitwort zur 1. Auflage7
Vorwort zur 1. Auflage9
1 Einführung – Grundlagen des Sportmanagements15
1.1 Begriff und Funktion von Management18
1.2 Managementdimensionen und -aufgaben25
1.2.1 Normatives Management25
1.2.2 Strategisches Management30
1.2.3 Operatives Management35
1.3 Managementinstrumente39
1.3.1 Stellen39
1.3.2 Budgets40
1.3.3 Sitzungen41
1.3.4 Schriftstücke, insbesondere Business Pläne43
1.3.5 Persönliche Termine, Routinen und Prioritäten45
2 Organisationskontexte des Sportmanagements49
2.1 Sportvereine49
2.1.1 Sportvereine als „juristische Personen“50
2.1.2 Organe von Sportvereinen51
2.1.3 Satzung als Gesellschaftsvertrag von Sportvereinen55
2.1.4 Idealtypische Charakteristika von Sportvereinen57
2.1.5 Sportvereine im Licht aktueller Zahlen58
2.2 Sportverbände65
2.2.1 Sportartspezifische Verbände66
2.2.2 Sportartübergreifende Verbände70
2.3 Kapitalgesellschaften des Spitzensports81
2.3.1 Rechtsformalternativen zum Sportverein82
2.3.2 Organisationsmodelle für das Verhältnis Sportverband/Ligaorganisation87
3 Bedingungen und Spannungsfelder des Sportmanagements95
3.1 Strukturbedingungen des Managements von Sportvereinen und Sportverbänden95
3.1.1 Zustimmungsvorbehalt der Mitgliederversammlung bei grundlegenden Managemententscheidungen96
3.1.2 Vage Zweckformulierung und personalisierte Managementprozesse99
3.1.3 Ehrenamtliche Entscheidungskompetenz vs. hauptberufliche Fachkompetenz101
3.1.4 Föderaler Verbandsaufbau und rechtlich selbständige Mitgliedsorganisationen105
3.2 Steuerrechtliche Bedingungen des Sportvereinsmanagements111
3.3 Sportvereinsmanagement zwischen Mitglieder- und Marktorientierung121
3.3.1 Spannungsfelder zwischen Mitglieder- und Marktorientierung121
3.3.2 Spannungsfelder zwischen steuerbegünstigter Gemeinnützigkeit und wirtschaftlicher Geschäftstätigkeit126
3.3.3 Potenziale alternativer Rechtsformen zum Sportverein129
3.4 Teamsport-Management zwischen sportlichem und wirtschaftlichem Erfolg132
3.4.1 Spitzensportliche und wirtschaftliche Orientierungspunkte des Managements133
3.4.2 Wirtschaftliche Kriterien in Lizenzierungsverfahren der Sportligen139
3.4.3 „Financial Fairplay“ der UEFA141
3.5 Einflussmöglichkeiten Dritter auf Spielbetriebsgesellschaften des Teamsports148
4 Staatliche Sportförderung – Finanzierung im Sport155
4.1 Finanzierung des Sports durch Bund, Länder und Kommunen156
4.1.1 Grundsätze staatlicher Sportförderung156
4.1.2 Sportförderung des Bundes158
4.1.3 Sportförderung der Länder162
4.1.4 Staatlich geregeltes Glücksspiel167
4.1.5 Sportförderung der Kommunen170
4.2 Finanzierung ausgewählter Sportverbände174
4.2.1 Finanzierung des Deutschen Olympischen Sportbunds175
4.2.2 Finanzierung von Bundesfachverbänden177
4.2.3 Finanzierung von Landessportbünden181
4.2.4 Finanzierung von Landesfachverbänden185
4.3 Finanzierung von Sportvereinen188
4.4 Finanzierung von Spielbetrieben des Spitzenfußballs193
5 Verwertung medialer und werblicher Rechte im Spitzensport199
5.1 Gesellschaftliche Kopplungen des Spitzensports199
5.1.1 Leistungsbeziehungen von Spitzensport, Massenmedien und Wirtschaft200
5.1.2 Interessensdimensionen des Spitzensportpublikums205
5.2 Verwertung medialer Rechte209
5.2.1 Mediale Rechte – Bewegtbilder im Sport210
5.2.2 Zentralvermarktung medialer Rechte216
5.2.3 Ausschreibungen medialer Rechte218
5.3 Verwertung werblicher Rechte221
5.3.1 Werbliche Rechte222
5.3.2 Sportsponsoring227
5.4 Netzwerke und Geschäftsmodelle der Rechteverwertung244
5.5 Vertragsrechtliche Gestaltung der Rechteverwertung250
5.5.1 Vertragsrechtliche Grundlagen251
5.5.2 Eckwerte von Verwertungsverträgen254
6 Zusammenfassung und Ausblick261
Literatur265
Index279

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

Asset Securitization im Gesundheitswesen

E-Book Asset Securitization im Gesundheitswesen
Erfahrungen in den USA und anderen Ländern als Basis einer Abwägung von Einsatzmöglichkeiten in Deutschland Format: PDF

Ulrich Franke geht auf die Schwierigkeiten des Kapitalmarktzugangs für Non-Profit-Unternehmen ein und analysiert, inwieweit ABS als Eigenkapital schonende Finanzierungsform eingesetzt werden kann.…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der Gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal: Die Alterspyramide steht kopf, es fehlt der Nachwuchs und wir werden immer älter. Daher ist es unbedingt notwendig, für…

Handbuch Automobilbanken

E-Book Handbuch Automobilbanken
Finanzdienstleistungen für Mobilität Format: PDF

Auf dem Markt der automobilen Finanzdienstleistungen nehmen die herstellerverbundenen Automobilbanken eine führende Stellung ein. Mit innovativen Finanzierungskonzepten stärken sie die Loyalität der…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...