Sie sind hier
E-Book

Handbuch Versicherungsmarketing

AutorMichael P. Zerres, Michael Reich
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl497 Seiten
ISBN9783642102769
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis67,43 EUR

Lange Zeit wurde das Marketing in der deutschen Versicherungswirtschaft vernachlässigt. Inzwischen erlangt es (im Sinne einer Ausrichtung aller betrieblichen Bereiche auf den Markt und seine Anforderungen) auch in Versicherungsunternehmen eine wachsende Bedeutung. Das Handbuch orientiert sich am Dienstleistungsmarketing und überträgt Erkenntnisse aus allgemeinem und Dienstleistungsmarketing auf das Marketing von Versicherungsunternehmen - unter Berücksichtigung der wesentlichen Merkmale des Versicherungsgeschäfts.



Prof. Dr. Michael Zerres ist Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, speziell Marketing, an der Universität Hamburg. Er hat sich in Wissenschaft und Praxis auf strategische Unternehmensführung spezialisiert. Dr. Michael Reich, Dr. rer pol. und Dipl.-Wi.-Ing., studierte Wirtschaftsingenieurswesen an der Universität Hamburg und TU Harburg. Er ist Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der 67rockwell Consulting GmbH und zuständig für die Unternehmensstrategie und Human Resources. Zuvor war er bei Roland Berger Strategy Consultants, KPMG Consulting und Steria Mummert Consulting tätig. Er verfügt über langjährige Erfahrungen als Strategieberater mit den Schwerpunktthemen Post-Merger-Integration, Effizienzsteigerung und Restrukturierung sowie Personalauswahlprozesse. Daneben nimmt Dr. Reich Dozententätigkeiten an verschiedenen Hochschulen (HAW Hamburg, Northern Business School Hamburg, Universität Hamburg) wahr.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Vorwort der Herausgeber7
Inhalt8
Abbildungsverzeichnis22
Teil I Entwicklung, Gegenstand und Besonderheiten des Versicherungsmarketing27
Kapitel 1 Anbieter von Versicherungsleistungen28
Kapitel 2 Nachfrager von Versicherungsleistungen44
Kapitel 3 Besonderheiten und Systematisierung von Versicherungsleistungen67
Kapitel 4 Rechtsrahmen des Versicherungsmarketing77
Teil II Theoretische Grundlagen des Versicherungsmarketing103
Kapitel 5 Theoretische Grundlagen des Versicherungsmarketing104
Teil III Informationsgrundlagen des Versicherungsmarketing124
Kapitel 6 Megatrends im Versicherungsmarkt125
Kapitel 7 Strategische Steuerung – von der Balanced Scorecard zu Strategy Maps137
Kapitel 8 Wertorientierte Produkt- und Vertriebswegesteuerung160
Teil IV Strategisches Versicherungsmarketing180
Kapitel 9 Multichannel-Management181
Kapitel 10 Strategieentwicklung203
Kapitel 11 Strategische Umsetzungsprogramme von Wachstums- und Kosteninitiativen215
Kapitel 12 Six Sigma in Versicherungen227
Kapitel 13 Corporate Citizenship bei Versicherungen250
Kapitel 14 Innovatives Kundenrückgewinnungskonzept265
Teil V Operatives Versicherungsmarketing290
Kapitel 15 Post Merger Integration bei einem Versicherungsunternehmen291
Kapitel 16 Innovatives Schadenmanagement in Versicherungen311
Kapitel 17 Mögliche Industrialisierungsansätze für Kundenservice- Center323
Kapitel 18 Innovative Vertriebskonzepte335
Kapitel 19 Erfolgsfaktoren einer Auslagerung von IT- Infrastrukturservices354
Kapitel 20 Effektive Personalauswahl368
Kapitel 21 Erfolgsfaktoren im Rahmen von großen IT- Veränderungsprozessen382
Kapitel 22 Versicherung 2.0 – Marketing und Kommunikation im Social Media- Zeitalter398
Kapitel 23 Kommunikationspolitik im Versicherungssektor411
Kapitel 24 Unternehmenskommunikation in der Krise424
Teil VI Versicherungsmarketing-Implementierung, - Controlling und - Techniken444
Kapitel 25 Ausrichtung des Produktmarketing in der Assekuranz445
Kapitel 26 Kundenorientierte Frühwarnsysteme in Versicherungen466
Kapitel 27 Weiterbildung im Versicherungsmarketing485
Kapitel 28 BusinessIntelligence als strategische Grundlage der Unternehmenssteuerung493
Teil VII Internationales Versicherungsmarketing und Entwicklungstendenzen501
Kapitel 29 Internationale Markteintrittsstrategie für deutsche Lebensversicherer502
Autorenverzeichnis519

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Finanzmathematisches Rüstzeug für den Anfänger und den erfahrenen Banker: von Barwert- und Effektivzinsberechnungen über die Kapitalmarkt- und Optionspreistheorie bis hin zu Hedge-Strategien.…

Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer

E-Book Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer
Eine Analyse am Beispiel deutscher Genossenschaftsbanken Format: PDF

Marco Kern erarbeitet einen umfassenden Lösungsansatz zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Kreditrisikotransfers. Dieser orientiert sich am Bedarf kleiner und mittlerer Banken und unterstützt…

Weitere Zeitschriften

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...