Sie sind hier
E-Book

Leitsymptome in der Aurachirurgie Band 12

Medizin im 21. Jahrhundert

AutorMathias Künlen
VerlagBooks on Demand
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl100 Seiten
ISBN9783752863666
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR
Dieses Buch illustriert Fallbeispiele der Aurachirurgie anhand von Leitsymptomen. Die Reihenfolge der Leitsymptome ist absichtlich ungeordnet bzw. nicht nach Fachrichtungen sortiert. Dies entspricht der täglichen Arbeit des praktizierenden Aurachirurgen, indem die Patienten während eines Tages ganz unterschiedliche Beschwerden präsentieren. Die Fallbeschreibungen illustrieren, wie vielfach verschlungen die diagnostischen Pfade und differentialdiagnostischen Überlegungen sein können, bis man letztlich an der richtigen Stelle ankommt, um eine wirksame Therapie einleiten zu können. Ausgehend von einem Leitsymptom werden die aurachirurgischen Untersuchungen am Patienten auch mithilfe der nicht-linearen Systemanalyse durchgeführt. Alle Fallbeispiele stehen exemplarisch für die Vorgehensweise in der energetisch-informatorischen Methode der Aurachirurgie, eine Vorgehensweise, die sich von der morphologisch orientierten Schulmedizin deutlich unterscheidet.

Studium der Humanmedizin an der LMU in München. Studium der Informatik an der Fachhochschule München. Deutsches medizinisches Staatsexamen 1988. US amerikanisches medizinisches Staatsexamen FMGEMS 1989. Facharzt für Neurologie seit 1994. Gründer und Vorstand der Softmark AG Grünwald, Softwareentwicklung im Bereich des Cognitive Computing. Gründer des IFA Institut für Aurachirurgie AG, Ruggell, Fürstentum Liechtenstein. Shotokan Karate 1. DAN im DKV Deutscher Karateverband. Kyusho Jitsu 1. DAN im DKV Deutscher Karateverband. Für eine Kontaktaufnahme schicken Sie bitte eine E-Mail an info@aurachirurgie.me

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Gefühlsstörungen


Anamnese: 64-jähriger Patient, Diagnose einer Multiplen Sklerose5 vor 15 Jahren, chronisch-progrediente Verlaufsform. Auf Grund eines Hinweises durch den behandelnden Neurologen zum Zeitpunkt der Diagnosestellung wurde das Gebiss zahnärztlich saniert. Trotzdem kam es fortlaufend zu einer Verschlechterung des Befindens, mit mehreren Opticusneuritiden, Sensibilitätsstörungen, Paraparese der Beine. Keine cerebelläre Ataxie und auch keine skandierende Sprache als Zeichen, dass das Kleinhirn nicht befallen ist. Im MRT zeigen sich im Marklager sowie im Bereich des Hirnstamms multiple Läsionen bihemisphärisch.

Aurachirurgie: Trotz chronischer Progredienz und der schon langen Krankheitsdauer von 15 Jahren ist der Patient noch mobil, kann selbständig ohne Unterstützung und Gehhilfen gehen. Patient ist in einem guten Allgemeinzustand, groß und schlank. Neurologisch findet sich ein leichter Nystagmus beidseits, erloschene Bauchhautreflexe, spastische Tonussteigerung in den Beinen mit Paraparese, keine cerebellären Ausfälle, Babinsky beidseits positiv, Muskeleigenreflexe allgemein eher schwach, temporale Papillenabblassung in der Untersuchung des Augenhintergrunds. Der Patient stellt sich vor, nachdem er erfahren hat, dass insbesondere auch karmische Belastungen für den Verlauf der Erkrankung ausschlaggebend sein können. Außerdem hat er den Verdacht, dass der Darm nicht regulär arbeitet, die Verdauung sei problematisch mit Aufblähung des Bauches. Der Patient hat dunkle Augenränder.

Folgende eindrucksvolle NLS-Analysen können erhoben werden. In der aurachirurgischen Exploration finden sich zahlreiche karmische Muster, die der Aurachirurg fachgerecht auflöst.

Abb. 33: Medianansicht linkes Großhirn, diverse hypoenergetische Herde im Bereich des Hirnstamms und des Frontalhirns als Zeichen von entzündlichen bzw. vernarbten Herden, die Invertierung von Epstein-Barr-Virus führt zu einer Verbesserung des NLS-Befundes um 60%. Bemerkenswert: Zum Zeitpunkt der NLS-Analyse befindet sich der Patient 300 km entfernt.

Abb. 34: Kopf Transversalschnitt in Höhe des Aquäducts, auf beiden Augen und im Bereich der Nervi optici finden sich hypoenergetische Zonen als Zeichen für stattgefundene Optikusneuritiden. Die Invertierung von Epstein-Barr-Virus wie auch die probatorische Gabe von Vitamin D führt zu keiner Verbesserung.

Abb. 35: Großhirn von links, sichtbar sind diverse hypoenergetische Herde im Bereich des Frontal- und Temporallappens zu erkennen, die Invertierung von Epstein-Barr-Virus führt zu einer Verbesserung des NLS-Befundes um 9%.

Abb. 36: Gehirnschnitt in Höhe des Hirnstamms, sichtbar sind diverse hypoenergetische Herde im Bereich des Hirnstamms, die Invertierung von Epstein-Barr-Virus führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 8%.

Abb. 37: Augenansicht rechts mit hypoenergetischen Bereichen am Abgang des Nervus opticus, die Invertierung von Epstein-Barr-Virus führt zu keiner Verbesserung des energetischen Befundes.

Abb. 38: Coronarschnitt des Schädels, es zeigen sich im Bereich des Gebisses mehrere hypoenergetische Areale (siehe Bild oben), die durch den Zahnarzt untersucht und bei Bedarf saniert werden sollten.

Abb. 39: Darmansicht zeigt einen insgesamt reduzierten energetischen Befund mit einzelnen dunklen Rauten,, die Invertierung von Candida albicans führt zu einer Verbesserung des NLS-Befundes um 50%. Der Patient gibt an, viel Fleisch zu essen, was bei einer gestörten Darmflora nicht zu empfehlen ist. Fleischkonsum ist generell nur bei gesunder Darmflora zu empfehlen, ansonsten ist die Toxinbelastung des Organismus viel zu hoch. Entsprechend zeigt der Patient auch tiefe Augenränder, ein fahles Hautkolorit und eine deutlich belegte Zunge.

Abb. 40: Thorax Coronarschnitt, sichtbar sind diverse hypoenergetische Herde im Bereich der Bronchien, des Myocards sowie im Bereich der Leber , die Invertierung von Candida albicans führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 49%.

Abb. 41: Leberansicht, hypoenergetische Herde, die Invertierung von Candida albicans führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 54%.

Abb. 42: Magenhinterwand, sichtbar sind diverse hypoenergetische Herde in der Cardia, am Magenfundus und im Zwölffingerdarm, die Invertierung von Candida albicans führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 74%.

Abb. 43: Becken Sagittalschnitt, sichtbar sind diverse hypoenergetische Herde im Bereich von Blase, Prostata und Harnröhre. Die Invertierung von Schwarze Magie führt zu einer Verbesserung des Befundes um 43%. Der Patient berichtet, er habe als jugendlicher immer fasziniert Geschichten über Hexenverfolgungen und Hexenverbrennungen gelesen (indirektes Psychotrauma).

Abb. 44: Schilddrüse von vorn, sichtbar sind diverse hypoenergetische Herde, die Invertierung von Schwarzer Magie führt zu einer Verbesserung des NLS-Befundes um 31%. Tatsächlich finden sich klinisch ausgeprägte Symptome der Schwarzen Magie, die aurachirurgisch erfolgreich aufgelöst werden.

Abb. 45: Chromophile Adenozyten, sichtbar sind zahlreiche hypoenergetische Herde, die Invertierung von Eiden und Gelübden führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 70%.

Abb. 46: Hypophyse, sichtbar sind zahlreiche hypoenergetische Herde, die Invertierung von Eiden und Gelübden führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 63%.

Abb. 47: Nebennieren, sichtbar sind zahlreiche hypoenergetische Herde, die Invertierung von Eiden und Gelübden führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 54%.

Abb. 48: Hirnventrikel von oben, sichtbar sind diverse hypoenergetische Herde, die Invertierung von Schock aller Art führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 50%. Der Patient berichtet, er sei vor 25 Jahren nach 14- jähriger erfolgreicher und sehr engagierter beruflicher Tätigkeit ohne Vorankündigung entlassen worden, was ihm seinerzeit die existentielle Grundlage und die Sinnhaftigkeit seines beruflichen Tuns entzogen habe.

Abb. 49: Hypothalamussekretzelle, sichtbar sind diverse hypoenergetische Herde, die Invertierung von Schuld aller Art führt zu einer Verbesserung des energetischen Befundes um 37%.

Bewertung: Es finden sich zahlreiche karmische Muster, die den Patienten seit Jahrzehnten belasten und letztlich in Verbindung mit den entzündlichen Herden in mehreren Organsystemen zu der chronischen Progression der Erkrankung geführt haben. Es ist bekannt, dass chronisch entzündliche Herde eine Multiple Sklerose triggern können, weshalb es bei Erstdiagnose sowie auch im weiteren Verlauf immer darauf ankommt, solche Herde konsequent auszuschließen. Am ehesten finden sie sich im Bereich der Zähne (radikuläre Zysten), im HNO-Bereich mit chronischen Sinusitiden, im Urogenitalbereich sowie v.a. im Darm mit einem gestörten Mikrobiom. Zahlreiche Fälle sind beschrieben, in denen Multiple Sklerose Erkrankungen deutlich milder verliefen oder gar ganz verschwanden, wenn entzündliche Herde konsequent saniert wurden. Generell lässt sich sagen, dass bei schweren chronischen Erkrankungen typischerweise zahlreiche Faktoren zusammenspielen, die für den chronischen Verlauf verantwortlich sind. Dazu gehören neben einer gestörten Darmflora mit Resorptionsstörungen auch die karmischen Muster. Letztere aufzulösen ist die Domäne der Aurachirurgie. Interessant ist im vorliegenden Fall, und diesen Befund findet man immer wieder bei Patienten mit Multipler Sklerose, der Nachweis des Miasmas von Epstein Barr Virus in der NLS-Analyse. Entsprechend wird im vorliegenden Fall eine homöopathische Ausleitung für Epstein Barr Virus eingeleitet. Im Lauf der Behandlung geht es dem Patientin subjektiv deutlich besser, die dunklen Augenränder verringern sich und die Beweglichkeit verbessert sich ebenfalls.

5 Die Multiple Sklerose ist als heterogener Formenkreis entzündlich-demyelinisierender Erkrankungen des zentralen Nervensystems nach der Epilepsie die zweithäufigste neurologische Erkrankung jüngerer Erwachsener.. Entgegen der landläufigen Meinung führt MS nicht zwangsläufig zu schweren Behinderungen - 15 Jahre nach Erkrankungsbeginn sind (ohne Therapie) mindestens 50% aller Patienten noch gehfähig. Weniger als 10% sterben an den direkten Folgen der Erkrankung bzw. deren Komplikationen. Die Multiple Sklerose ist in Mitteleuropa die häufigste entzündliche Erkrankung des...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Alternative Heilmethoden - Alternativmedizin

Die obere Halswirbelsäule

E-Book Die obere Halswirbelsäule
Pathophysiologie und Klinik Format: PDF

Ein Drittel aller Beschwerden im HNO-Bereich sind Zeichen einer funktionellen Störung der Halswirbelsäule. Der behandelnde Arzt muss diese Zusammenhänge kennen: Nur so kann er eine korrekte Diagnose…

Akupunktur

E-Book Akupunktur
Lehrbuch und Atlas Format: PDF

In 7. Auflage kompakter und in den Grundlagen-Kapiteln noch aktueller: 'Der Stux' ist nach wie vor das fundierte und praxisbezogene Standardwerk mit wissenschaftlichen Informationen zu den…

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

E-Book Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Ein Kompendium für alle medizinischen Teilbereiche Format: PDF

Mehr als die Hälfte aller Patienten weist Krankheiten mit seelischen Störungen oder mit einer psychosomatischen Ätiologie auf. Daher ist es für Studierende wie Ärzte wichtig, die Grundlagen der…

Psychosomatische Vorsorgemedizin

E-Book Psychosomatische Vorsorgemedizin
Seelische Balance durch polares Denken und altchinesische Phasenwandlungslehre Format: PDF

Ärzte sind oft mit psychosomatischen Beschwerden konfrontiert, die auf die unterschiedlichsten psychosozialen Konstellationen der Patienten zurückgehen. Der Autor präsentiert ein neuartiges Modell…

Akupunktur

E-Book Akupunktur
Einführung Format: PDF

Dieses Buch beweist, dass es möglich ist, westliche Medizin mit traditionellen chinesischen Konzepten zu verbinden: Einerseits wird das chinesische System von Meridianen und funktionellen Organen und…

Gesundheitsvorsorge mit TCM

E-Book Gesundheitsvorsorge mit TCM
Philosophie - Krankheitslehre - Diagnostik - Therapie Format: PDF

'Das Teuerste auf der Erde ist das Leben' (Daodejing). Im alten China wurden Ärzte so lange gut bezahlt, wie die ihnen Anvertrauten gesund blieben. Der Mensch bildete mit Natur, Himmel und Erde eine…

PhytoPraxis

E-Book PhytoPraxis
Format: PDF

Immer mehr Patienten fragen ihren Arzt nach pflanzlichen Präparaten als Alternative zur schulmedizinischen Pharmakotherapie. Deshalb benötigt jeder praktisch tätige Arzt ein handliches…

Krankheit als Chance

E-Book Krankheit als Chance
Format: ePUB

In diesem praktischen Ratgeber zeigt Ruediger Dahlke, der Begründer einer ganzheitlichen Psychosomatik, wie wir Krankheit als Chance begreifen und den Ein- und Umstieg in ein umfassenderes Denken…

PhytoPraxis

E-Book PhytoPraxis
Format: PDF

Jeder praktisch tätige Arzt benötigt ein handliches Nachschlagewerk über Phytotherapeutika, das ihm schnell und kompetent Auskunft gibt. Ausgehend von den häufigsten Symptomen stellt es den wirksamen…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...