Sie sind hier
E-Book

Lob des sozialen Faulenzens

Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen

AutorAnnette Feuchter
VerlagPabst Science Publishers
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl276 Seiten
ISBN9783935357814
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,99 EUR
Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im Falle komplexer Anforderungen (computersimuliertes Szenario "Fire Fighting") derartige Motivationsverluste auch positive Effekte haben können und eine optimale Problembewältigung in Aussicht stellen. Lob des sozialen Faulenzens klärt diesen zunächst paradox anmutenden Zusammenhang durch die Zusammenführung der Erkenntnisse aus der Sozialpsychologie und der Forschung zum komplexen Problemlösen und eröffnet auf der Grundlage der empirischen Befunde auch Perspektiven für die effiziente Gestaltung von Gruppenarbeit.  

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhaltsverzeichnis, Zusammenfassung und Einleitung
  2. Einflussfaktoren auf Motivation und Leistung
  3. Ansätze zur Erklärung des inversen Verhältnisses von Motivation und Leistung
  4. Das Verhältnis von Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen als Forschungsdesiderat
  5. Empirische Untersuchung zu Motivation und Leistung
  6. Schlussbetrachtung, Literatur und Anhang
Inhaltsverzeichnis
Abbildungsverzeichnis12
Tabellenverzeichnis13
Zusammenfassung14
1 Einleitung16
2 Einflussfaktoren auf Motivation und Leistung22
Terminologische und systematische Grundlagen23
Verwendung der Begriffe Motivation und Leistung23
Klassifikation vonAufgaben29
Einflussfaktoren auf Motivationsverluste31
Evaluierbarkeit als Bedingung optimaler Motivation35
Gruppengröße36
Sozialer Winfluss und soziale Konsequenzen38
Individuelle Verantwortlichkeit und Kontrolle41
Identifizierbarkeit des eigenen Beitrags43
Trittbrettfahren und Gimpel-Effekt44
Evaluierbarkeit46
Selbstevaluation48
Selbstevaluation auf der Gruppenebene52
Individuelles Interesse an der Selbstevaluation54
Gruppenselbstevaluation56
Subjektive Relevanz der Aufgabe als Bedingung optimaler Motivation59
Interne Anreize60
Schwierigkeitsgrad der Aufgabenstellung61
Individuelle Betroffenheit63
Intrinsische Motivation als Bedingung optimaler Leistung64
Externe Anreize unterminieren die intrinsische Motivation65
Der negative Einfluss externer Anreize auf die Leistung66
Instrumentalität als Bedingung optimaler Motivation und die Konsequenzen für die Leistung69
Im Collective Effort Model integrierte Einflussfaktoren auf die Motivation69
Wert-Erwartungstheoretische Grundlagen für das Collective Effort Model72
Erklärung von Motivationsverlusten durch das Collective Effort Model75
Motivation und Leistung aus der Perspektive des Collective Effort Model80
Fazit82
3 Ansätze zur Erklärung des inversen Verhältnisses von Motivation und Leistung85
Soziale Aktivierung und die Auswirkungen auf Motivation und Leistung86
Erhöhte Erregung als Ursache suboptimaler Leistung87
Erregung durch soziale Verunsicherung88
Erregung durch Aufmerksamkeitskonflikt90
Erregung durch Evaluationsbefürchtung92
Konvergenzpunkte zwischen sozialem Faulenzen und sozialer Aktivierung94
Formen erhöhter Selbstaufmerksamkeit als Ursachen suboptimaler Leistung97
Selbstbewusstsein97
Selbstdarstellung100
Selbstwirksamkeit102
Irrelevante Informationsverarbeitung als Ursache suboptimaler Leistung104
Theoretische Gundierung des Cognitive-Motivational Models105
Einfluss der Arbeitsbedingungen auf die irrelevante Informationsverarbeitung106
Fazit110
4 Das Verhältnis von Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen als Forschungsdesiderat112
Systematische Grundlagen113
Merkmale von Problemen113
Paradigmenwechsel in der Problemlöseforschung115
Merkmale von komplexen Problemen118
Der Prozess des komplexen Problemlösens119
Komplexes Problemlösen in sozialen Situationen121
Vergleich von Einzel- und Gruppenleistungen122
Der Einfluss von Gruppenstrukturen auf die Leistung124
Entscheidungen in komplexen sozialen Situationen126
Distributed Dynamic Decision Making126
Naturalistic Decision Making129
Team Decision Making131
Stress als leistungsmindernder Faktor132
Sozialpsychologie und komplexes Problemlösen: eine Zwischenbetrachtung134
Kausalmodell und Hypothesen135
Einflussfaktoren auf Motivation und Leistung135
Hypothesen über Motivationsverluste und die golgen für die Leistung138
Hypothesen über Winflussfaktoren auf die Motivation139
Hypothesen über das inverse Verhältnis von Motivation und Leistung141
5 Empirische Untersuchung zu Motivation und Leistung144
Methode144
Untersuchungsplan144
Versuchsmaterial146
Probanden154
Versuchsdurchführung155
Auswertungsverfahren159
Ergebnisse und Diskussion163
Pilotstudien163
Experiment 1166
Experiment 2204
Schlussfolgerungen aus der Zusammenschau beider Experimente232
6 Schlussbetrachtung236
Literatur244
Anhang269

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Organisationsberatung beobachtet

E-Book Organisationsberatung beobachtet
Hidden Agendas und Blinde Flecke Format: PDF

Als offizielle Ziele von Strategieberatung, Change Management, Coaching, Qualitätsentwicklung oder anderen Formen der Beratung gelten mehr Effizienz, mehr Markt- und Kundenorientierung oder bessere…

Der Ich-Faktor

E-Book Der Ich-Faktor
Format: PDF

Wer Karriere machen und im Beruf positiv wahrgenommen werden will, muss Selbstmarketing betreiben. Gutes Selbstmarketing ist etwas ganz anderes als Schaumschlägerei: Es geht darum, sich sehr genau…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...