Sie sind hier
E-Book

Psychodynamisches Verstehen in der Sonderpädagogik

Wie innere Prozesse Verhalten und Lernen steuern

AutorManfred Gerspach
VerlagKohlhammer Verlag
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl231 Seiten
ISBN9783170338296
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis25,99 EUR
Der (Sonder-)Pädagogik, die es mit 'Beschädigungen' bei Kindern und Jugendlichen zu tun hat, eröffnet die Psychodynamik einen verstehenden pädagogischen Zugang zu deren Erleben, Verhalten und zu ihren Entwicklungsaufgaben. Psychodynamisches Verstehen entdeckt hinter den Beeinträchtigungen der Kinder und Jugendlichen frühe Kränkungen, Verletzungen und untaugliche Interaktionsmuster mit ihren Beziehungspersonen. Von hier aus präsentiert sich der Sonderpädagoge als verlässlicher Dialogpartner für diese Kinder und Jugendlichen und findet zu einer stabilisierten Arbeitsbeziehung mit ihnen. Das Buch präsentiert psychodynamisches Verstehen als eine der Kernkompetenzen der Sonderpädagogen, die sich durch den Zugang zum inneren Erleben der Kinder und Jugendlichen den Weg zu einer entwicklungsförderlichen pädagogischen Praxis bahnen.

Professor Dr. Manfred Gerspach ist Seniorprofessor am Institut für Sonderpädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Deckblatt1
Titelseite4
Impressum5
Inhaltsverzeichnis6
1 Persönlichkeitsstrukturierende Beziehungen in der Kindheit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????8
1.1 Psychodynamische Grundlagen der Subjektgenese????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????8
Warum Psychodynamik?8
Das Unbewusste??????????????????????????????????????????11
Über Sprachzerstörung????????????????????????????????????????????????????????16
Die Konfliktdynamik????????????????????????????????????????????????????21
Übertragung und Gegenübertragung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????26
1.2 Entwicklungsmodelle der frühen Kindheit????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????29
Erste Vorstellungen über die früheste Kindheit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????29
Theorien namhafter Psychoanalytiker/innen????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????33
Besonders zu erwähnen: Donald W. Winnicott??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????39
Neuere Entwicklungen??????????????????????????????????????????????????????45
1.3 Bindungstheorie und Säuglingsforschung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????49
Kurze Einführung in die Bindungstheorie????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????49
Der Zusammenhang von Bindung und Gefahr????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????54
Grundlagen der Säuglingsforschung????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????61
Zur Diskussion der Ergebnisse der Säuglingsforschung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????64
1.4 Neurowissenschaften und Mentalisieren????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????71
Über den Zusammenhang von Neurobiologie und Psychodynamik??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????71
Zum Konzept des Mentalisierens??????????????????????????????????????????????????????????????????????????78
Weitere Aspekte des Mentalisierens??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????81
1.5 Kindheit unter erschwerten Bedingungen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????86
Psychodynamik und geistige Behinderung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????86
Psychodynamik, Lernbeeinträchtigungen und Verhaltensauffälligkeiten??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????96
2 Persönlichkeitsstrukturierende Beziehungen in der Adoleszenz??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????107
2.1 Psychodynamische Aspekte der Adoleszenz????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????107
Über die Neujustierung der Geschlechterverhältnisse????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????107
Zur Bedeutung des gesellschaftlichen Wandels??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????111
Identität und Selbst??????????????????????????????????????????????????????118
Der Körper in der Adoleszenz??????????????????????????????????????????????????????????????????????120
2.2 Adoleszenz und Kulturentwicklung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????125
Adoleszenz in kalten und heißen Kulturen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????125
Zur Möglichkeit eines Strukturwandels der Persönlichkeit??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????130
Das Schicksal der Adoleszenz in der Schule??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????134
Adoleszenz und Nachträglichkeit????????????????????????????????????????????????????????????????????????????139
2.3 Männliche und weibliche Adoleszenz??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????142
Sozialisationsprozesse in der männlichen Adoleszenz????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????142
Sozialisationsprozesse in der weiblichen Adoleszenz????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????148
2.4 Adoleszenz und Migration??????????????????????????????????????????????????????????????????????155
Weitergabe und Veränderung??????????????????????????????????????????????????????????????????155
Zugehörigkeitsordnungen????????????????????????????????????????????????????????????159
Bildung, Bildungsaufstieg und die Entstehung neuer Milieus??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????164
Aktuelle Entwicklungen: Flucht und Radikalisierung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????167
2.5 Adoleszenz und Behinderung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????172
Prolog: Psychoanalyse und Behinderung????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????172
Adoleszenz und Körperbehinderung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????175
Adoleszenz und geistige Behinderung????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????181
Sexualität und Partnerschaft bei Menschen mit geistiger Behinderung??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????184
Epilog: Adoleszenz und Autismus????????????????????????????????????????????????????????????????????????????188
3 Psychodynamik und sonderpädagogische Praxis????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????197
Szenisches Verstehen praktisch betrachtet????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????197
Psychodynamik in pädagogischen Institutionen??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????????200
Was noch zu sagen wäre??????????????????????????????????????????????????????????204
4 Literatur????????????????????????????????????208

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Der Weg zum Traumjob

E-Book Der Weg zum Traumjob

Wir alle hatten einmal einen Traum: 'Wenn ich einmal groß bin dann werde ich .... In den meisten Fällen ist es ein Traum geblieben. Aber das kannst Du - auch heute noch - ändern. Das E-Book DER ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...