Sie sind hier
E-Book

Steuertipps für Versicherungsvermittler

Hinweise und Empfehlungen zu den Steuererklärungen 2009/2010

AutorHans W Schoor
VerlagVVW GmbH
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl84 Seiten
ISBN9783862980260
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
"Auch in der 12. Auflage bietet dieser Klassiker des Steuerrechts wieder umfangreiche Hilfen für die optimale Gestaltung der Steuererklärungen 2009/2010, speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Versicherungsvermittlern. Neben einer Vielzahl effizienter Steuervermeidungsmöglichkeiten gibt das Buch Anregungen, Steuervorteile zu nutzen und Steuernachteile abzuwenden. Welche Einnahmen muss ein selbstständiger Versicherungsvermittler versteuern und welche Aufwendungen können davon aktuell in den Steuererklärungen 2009/2010 abgezogen werden, ist man als selbstständiger Versicherungsvermittler buchführungspflichtig oder darf man seinen Gewinn vereinfacht und kostengünstiger durch eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln? Im ""ABC der Betriebseinnahmen"" wird detailliert beschrieben, welche Einnahmen zusätzlich zu Provisionen steuerpflichtig sind. Kernstück der Publikation ist die Erläuterung der typischen und speziellen Betriebsausgaben eines Versicherungsvermittlers. Im ""Lexikon von A-Z"" wird aufgelistet, was als Betriebsausgabe abgesetzt werden kann. Das ""ABC der Betriebsausgaben"" enthält alle wichtigen und steuerlich relevanten Positionen, z. B. Abschreibungen und Sonderabschreibungen, Arbeitsverhältnisse mit Angehörigen - auch im Rahmen von steuerlich lukrativen 400-€-Minijobs, Arbeitszimmer, Betriebsveranstaltungen, Bewirtungskosten, Computer, Geschäftsreisen, Geschenkaufwendungen, Internet, Investitionsabzugsbeträge, PKW-, Telefon- und Handy-Kosten, Sachzuwendungen an das Personal, Werbekosten, Zeitungen und Zeitschriften. Zusätzlich werden Tipps und Hinweise zur Besteuerung von Agenturaufgabegewinnen oder Ausgleichszahlungen nach § 89b HGB gegeben. Außerdem wird erklärt, wie sich Versicherungsvermittler gegen einen Steuerbescheid wehren können. Eine Übersicht über offene Steuerfragen vor den Steuergerichten weist auf Fälle hin, in denen von Verfahren anderer profitiert werden kann, wenn der eigene Steuerbescheid mittels Einspruchs offengehalten wird. "

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Steuertipps für Versicherungsvermittler1
Vorwort zur 12. Auflage6
Inhalt8
1 Einkommensteuer10
2 Buchführung und Gewinnermittlung16
3 Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben20
4 Gewerbesteuer74
5 Umsatzsteuer76
6 Sonderthemen78
7 So wehren Sie sich gegen fehlerhafte Steuerbescheide84
8 Wichtige Verfahren vor den Steuergerichten86
Stichwortverzeichnis90

Weitere E-Books zum Thema: Steuern - Steuerberatung

Rechtsstaatlichkeit im Versicherungsaufsichtsrecht

E-Book Rechtsstaatlichkeit im Versicherungsaufsichtsrecht
- Eine Untersuchung des VAG in seiner 2012 gültigen Fassung, verbunden mit einem Blick auf die geplante 10. Novelle - - Düsseldorfer Reihe 16 Format: PDF

Die Arbeit beleuchtet das Versicherungsaufsichtsrecht aus rechtsstaatlicher Sicht. Auf eine allgemeine Einführung ins Versicherungsaufsichtsrecht folgt eine kurze Darstellung ausgewählter Aspekte des…

Steuern auf Versicherungsprämien

E-Book Steuern auf Versicherungsprämien
Deutsche Versicherungsteuer und Feuerschutzsteuer kompakt Format: PDF/ePUB

'Steuern auf Versicherungsprämien' umfasst das gesamte deutsche Versicherungsteuer- und Feuerschutzsteuerrecht einschließlich der gültigen BMF-Schreiben. Es ist somit das einzige Werk, welches das…

Verrechnungspreise

E-Book Verrechnungspreise
Grundlagen und Praxis Format: PDF

Für multinationale Konzerne wie auch für international tätige Mittelständler haben sich Verrechnungspreise zu einem der wichtigsten steuerlichen Problem- wie auch Gestaltungsfelder entwickelt. Dieses…

Geldanlage und Steuer 2009

E-Book Geldanlage und Steuer 2009
Format: PDF

Karl H. Lindmayer und sein Autorenteam informieren gewohnt kompetent und umfassend über alle Formen der Geldanlage und ihre steuerlichen Besonderheiten, von Aktien, Renten und Investmentfonds über…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...