Als der Goldpreis Anfang August dieses Jahres auf über 2.000 $ pro Unze stieg, erreichte er erstmals in dieser Hausse das zweite obere Band des Preisbänder-Indikators. Damit wurde der baldige Beginn einer Korrektur signalisiert. Diese Korrektur, die kurz darauf begonnen hat, geht jetzt zu Ende.

Goldpreiskorrektur jetzt fast vorüber

Das sagt zumindest der Preisbänder-Indikator, der nur noch eine Haaresbreite von seinem nächsten klaren Kaufsignal entfernt ist. Und auch der Chart unten spricht dafür, jetzt mit dem erneuten Kauf ausgewählter Minenaktien zu beginnen.

Jetzt schon ein hervorragendes Chance-Risiko-Verhältnis

In seiner aktuellen Konstellation signalisiert der Preisbänder-Indikator bereits ein hervorragendes Chance-Risiko-Verhältnis bei Gold und ausgewählten Minenaktien. Das gilt auch für andere Kennzahlen, die ich verwende.

Im Unterschied zur allgemeinen Börse sind viele Edelmetallproduzenten aus fundamentaler Sicht sehr günstig bewertet. Die jüngsten Quartalsergebnisse waren überwiegend sehr gut, bei manchen Unternehmen sogar hervorragend, mit Gewinnsprüngen und Dividendenerhöhungen.

Auf charttechnische Kaufsignale achten

Die Korrektur, die den Edelmetallsektor in den vergangenen Wochen erwartungsgemäß gekennzeichnet hat, trägt alle Merkmale einer gesunden Konsolidierung. Sie gleicht einem Atemholen auf dem Weg nach oben. Das hat dazu geführt, dass viele Minenaktien aus fundamentalen Gründen jetzt nach und nach wieder charttechnische Konstellationen zeigen, die typischerweise große Kaufgelegenheiten signalisieren.

MFC media & consulting Ltd.
2b Orpheus Street, suite 301-302
1070 Nikosia, Zypern
Sitz Nikosia, Zypern, HE 371958

Geschäftsführerin: Dr. Kirsten Schlink

Kontakt

Leserservice Krisensicher Investieren, 65341 Eltville
Telefon: +49 (0)6123 / 9238 23
Fax: +49 (0)6123 / 9238 244
E-Mail: kundenservice@krisensicherinvestieren.com