Sie sind hier
Fachzeitschrift

KSZW

KSZW

Kölner Schrift zum Wirtschaftsrecht

Die Kölner Schrift zum Wirtschaftsrecht (KSzW) ist eine Fachzeitschrift von Studenten und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Universität Köln. Sie folgt dem von bekannten US-amerikanischen und britischen Law Journals geprägten Konzept der Fakultätszeitschriften, die sich gleichermaßen an Studenten, Wissenschaftler und Praktiker richtet.

Die KSzW behandelt alle Bereiche des Wirtschaftsrechts. Die Zeitschrift widmet sich in jedem Heft einem aktuellen Schwerpunktthema und arbeitet dieses anhand einer praktischen Einführung und wissenschaftlichen Vertiefung auf. Neben Aufsätzen von renommierten Wissenschaftlern und Praktikern enthält jede Ausgabe auch einen studentischen Beitrag.

Ausgabenschwerpunkte:

Jahrgang / Heft

2012 / 4 Immobilienwirtschaftsrecht (erscheint zum 15. Oktober) 2012 / 3 Insolvenzrecht (erscheint zum 15. Juli) 2012 / 2 Öffentliches Wirtschaftsrecht 2012 / 1 Arbeitsrecht

2011 / 4 Transaktionsrecht, M&A 2011 / 3 Energierecht 2011 / 2 Internationales Investitionsrecht 2011 / 1 Kartellrecht

2010 / 4 Geistiges Eigentum 2010 / 3 Vertriebsrecht 2010 / 2 Rechtliche Aspekte der Finanzkrise 2010 / 1 Europäisches Gesellschaftsrecht

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte AbosEinzelheft
InlandAusland*InstitutionProbeaboStudentenaboLadenpreis
79,80
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
4x jährlich am 15.1, 15.4, 15.7. und 15.10.
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
.Kein Verlag bekannt oder erscheinen eingestellt07.12.20181194
,

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Steuerrecht - Ertragsteuerrechts - Gebührenrecht

VB VereinsBrief

VB VereinsBrief

Alles, was der Vorstand wissen muss: VB bietet Spezialwissen für die Vereinsführung Wer Vereine führt oder berät, muss im „Bermudadreieck“ von Steuerrecht, Gemeinnützigkeitsrecht und ...

E-Books zum Thema: Recht - Wirtschaftsrecht - Steuerberatung

Künftige Forderungen

eBook Künftige Forderungen Cover

Die künftige Forderung ist eine multipräsente Rechtsfigur, die zwar in verschiedenen Vorschriften des BGB, der ZPO und der Insolvenzordnung in Erscheinung tritt, aber in der Rechtswissenschaft ...