Sie sind hier
E-Book

1.1.-30.6.2004

VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl426 Seiten
ISBN9783899496093
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis219,00 EUR

The collection of rulings publishes the administration of justice by governmental courts in the Federal Republic of Germany pertaining to the relationship of church and state, and also regarding further problems which are characterized by the relevance of religious concerns.



Manfred Baldus ist Vorsitzender Richter am Landgericht Köln a.D.

Stefan Muckel ist Universitätsprofessor an der Universität zu Köln.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Aus den Gründen: (S. 41-42)

[24] Für die vorliegende Streitigkeit (…) ist der Rechtsweg zu den staatlichen Gerichten - hier: der Verwaltungsrechtsweg - eröffnet. [25] Grundsätzlich allerdings ist das nach Art. 140 GG in Verbindung mit Art. 137 Abs. 3 Satz 2 WRV verfassungsrechtlich gewährleistete Selbstbestimmungsrecht der Religionsgesellschaften zu achten, welches besagt, dass die Kirchen ihre inneren Angelegenheiten eigenständig und ohne staatliche Mitwirkung regeln können mit der Folge, dass alle diejenigen innerkirchlichen Maßnahmen und Regelungen, die nicht unmittelbar in den Staat hineinwirken, durch staatliche Gerichte nicht auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüft werden dürfen (vgl. hierzu im einzelnen BVerwG, Urteil vom 25.11.1982 - 2 C 21/78 - BVerwGE 66, 241mit zahlreichen Rechtsprechungsnachweisen, KirchE 20, 208).

Andererseits ist aus der dem Staat obliegenden allgemeinen Justizgewährleistungspflicht (Art. 20 Abs. 3 GG) abzuleiten, dass das vorstehend beschriebene Selbstbestimmungsrecht der Kirchen nur dann uneingeschränkte Geltung beanspruchen kann, wenn es um die geistlichen Aufgaben, das kirchliche Selbstverständnis sowie um statusrechtliche Streitigkeiten der kirchlichen Amtsträger geht (so zutreffend OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 5.7.1996 - 2 A 12622/95 - NVwZ 1997, 802, KirchE 34, 237). Dies bedeutet, dass das Selbstverwaltungsrecht der Kirchen einerseits und andererseits die allgemeinen Gesetze sowie deren Durchsetzung durch die staatlichen Gerichte in einem wechselseitigen Spannungsverhältnis stehen und insoweit eine entsprechende Güterabwägung vorzunehmen ist unter besonderer Berücksichtigung des kirchlichen Selbstverständnisses (vgl. hierzu BVerfG, Kammerbeschluss vom 18.9.1998 - 2 BvR 1476/94 - NJW 1999, 349, KirchE 36, 409).

Demgemäß entspricht es gefestigter obergerichtlicher Rechtsprechung, dass Besoldungsstreitigkeiten ohne statusrechtliche Vorfragen zwischen einem kirchlichen Dienstherrn und einem Beamten im Kirchendienst nicht dem verfassungsrechtlich geschützten Autonomiebereich der Kirchen unterfallen, allerdings gebietet es die von Verfassungs wegen geschuldete Rücksichtnahme gegenüber dem kirchlichen Selbstverständnis, dass über derartige Streitigkeiten die staatlichen Gericht jedenfalls nicht vor Ausschöpfung eines insoweit vorhandenen kirchlichen Rechtsweges entscheiden (vgl. auch hierzu OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 5.7.1996 - 2 A 12622/95 - aaO, OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 25.7.2001 - 5 A 1516/00 - NVwZ 2002, 1527, KirchE 39, 250, Hess.VGH, Beschluss vom 6.11.2002 - 10 UZ 2439/00 - KirchE 41, 155, siehe in diesem Zusammenhang auch BGH, Urteil vom 28.3.2003 - V ZR 261/02 - NJW 2003, 2097, KirchE 43, 201).

[26] Nach dieser von dem erkennenden Gericht geteilten Rechtsauffassung sowie in Ansehung der Regelung des § 5 Satz 1 Nr. 2 des Kirchengesetzes der Beklagten über das Kirchliche Verfassungs- und Verwaltungsgericht - KVVG -, wonach das Gericht nicht zuständig ist für die Anfechtung von Entscheidungen in vermögensrechtlichen Angelegenheiten der Kirchenbeamten, insbesondere auf dem Gebiet des kirchlichen Besoldungsrechts, bestehen vorliegend keine Zweifel daran, dass das angerufene Gericht als staatliches Gericht für die Entscheidung des Rechtsstreits zuständig ist, zumal der Kläger - wie oben erwähnt - auch nicht darauf verwiesen werden kann, zunächst um kirchengerichtlichen Rechtsschutz im Rahmen eines abstrakten Normenkontrollverfahrens nachzusuchen (§ 2 Nr. 1 in Verbindung mit § 6 Nr. 1 KVVG). [27] Gegen die Zulässigkeit der vorliegenden Klage lässt sich auch nicht einwenden, das Vorverfahren sei nicht ordnungsgemäß durchgeführt worden. (wird ausgeführt) [28] Die nach alledem zulässige Klage ist nicht begründet.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort und Benutzungshinweise5
Inhaltsverzeichnis7
1. Religionsunterricht in Brandenburg. BVerfG, Nichtannahmebeschluss vom 8.1.2004 (1 BvR 1406/02)21
2. Befreiung vom Sexualkundeunterricht. VG Hamburg, Beschluss vom 12.1.2004 (15 VG 5827/2003)25
3. Eingruppierung eines Friedhofsverwalters. LAG Schleswig-Holstein, Urteil vom 14.1.2004 (3 Sa 512/02)35
4. Kirchgeld in glaubensverschiedener Ehe nach bremischem Kirchensteuerrecht. FG Bremen, Urteil vom 14.1.2004 (2 K 223/03 (1))43
5. Kürzung von Sonderzuwendungen für Kirchenbeamte. VG Darmstadt, Urteil vom 15.1.2004 (1 E 540/99)62
6. Befreiung von der Baugenehmigungsgebühr für kirchl. Kindergarten. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 16.1.2004 (9 A 4608/02)74
7. Sorgerechtsregelung bei Zugehörigkeit eines Elternteils zu Zeugen Jehovas. AG Ribnitz-Damgarten, Nichtabhilfebeschluss vom 19.1.2004 (4 F 294/03)79
8. Asylrecht für zum Christentum konvertierte Muslime aus dem Iran, sog. religiöses Existenzminimum. BVerwG, Urteil vom 20.1.2004 (1 C 9/03)81
9. Ausnahmegenehmigung nach § 4a Abs. 2 Nr. 2 TierSchG. VG Augsburg, Beschluss v. 21.1.2004 (Au 5 E 03.2198)91
10. Gesetzliche Zuweisung in Kircheneigentum kraft Widmung. BGH, Urteil vom 23.1.2004 (V ZR 205/03)94
11. Justizgewährungsanspruch bei der Überprüfung kirchlicher Maßnahmen. BVerfG , Beschluss vom 27.1.2004 (2 BvR 496/01)98
12. Mitgliedschaft in israelitischer Kultusgemeinde. BFH, Urteil vom 28.1.2004 (I R 63/02)105
13. Urheberschutz für Revisionsfassung der Lutherbibel. LG Stuttgart, Urteil vom 29.1.2004 (17 O 679/03)109
14. Arbeitsgenehmigung für Ordensschwester. LSG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 29.1.2004 (L 1 AL 113/01)121
15. Feiertagsschutz. Schlachtungen für muslim. Opferfest. Hess. VGH, Beschluss vom 30.1.2004 (11 TG 326/04)128
16. Ladenschluss. Ausnahmegenehmigung für muslim. Opferfest. Hess.VGH, Beschluss vom 30.1.2004 (8 TG 327/04)137
17. Ausnahmegenehmigung nach § 4a Abs. 2 Nr. 2 TierSchG. Schl.-Holst. Verwaltungsgericht, Beschluss vom 30.01.2004 (1 B 7/04)140
18. Hilfeleistungen zum Kirchen- oder Friedhofsbesuch kein berücksichtigungsfähiger Pflegeaufwand. LSG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 9.2.2004 (L 3 P 22/03)148
19. Praktische Konkordanz zwischen Versammlungsfreiheit u. Glaubens- und Bekenntnisfreiheit. VG Dresden, Beschluss vom 11.2.2004 (14 K273/04)150
20. Staatl. Warnung vor Sekten. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 16.2.2004 (5 A 637/02)162
21. „Kirchenasyl Berlin“ als unzureichende Anschrift eines Asylbewerbers. VG Frankfurt (Oder), Beschluss vom 16.2.2004 (6 L 567/03.A)176
22. Unfallversicherungsschutz im Ausland für einen von einer inländischen Pfarrgemeinde entsandten Missionar auf Zeit. LSG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 17.2.2004 (L 3 U 111/03)178
23. Verurteilung zur Unterlassung einer verdeckten Tatsachenbehauptung. BVerfG, Beschluss vom 19.2.2004 (1 BvR 417/98)188
24. Steuerliche Berücksichtigung des häuslichen Arbeitszimmers eines Pfarrers. BFH, Beschluss vom 25.2.2004 (VI B 167/02)193
25. Nacheheliche Unterhaltspflicht eines wiederverheirateten ev. Pfarrers. BVerfG, Beschluss vom 25.2.2004 (1 BvR 1000/98)196
26. Sorgerechtsregelung bei Zugehörigkeit eines Elternteils zu Zeugen Jehovas. OLG Köln, Beschluss vom 25.2.2004 (21 UF 257/03)199
27. Stundensatz eines Berufsbetreuers mit abgeschlossenem Theologiestudium. OLG Köln, Beschluss vom 25.2.2004 (16 Wx 27/04)201
28. Personalratswahl beim Evangelischen Kirchenamt für die Bundeswehr. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 4.3.2004 (1B 445/04.PVB)202
29. Grunderwerbsteuer-Befreiung nach § 4 Nr. 1 GrEStG bei Übergang eines Kindergartens samt Grundstück von einer Kirchenstiftung auf eine Zivilgemeinde. FG München, Urteil vom 10.3.2004 (4 K 2439/03)206
30. Kirchgeld in glaubensverschiedener Ehe nach baden-württembergischem Kirchensteuerrecht. FG Baden-Württemberg, Urteil vom 12.3.2004 (9 K 43/01)209
31. Sondernutzungserlaubnis für Straßenmission. Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 15.3.2004 (12 LA 410/03)215
32. Kirchl. Arbeitszeitregelung in Hausvertrag. BAG, Urteil vom 16.3.2004 (9 AZR 93/03)220
33. Beachtung der Religionszugehörigkeit bei Adoption. AG Kerpen, Beschluss vom 17.3.2004 (60 XVI 8/02)229
34. Befreiung von der Schulbesuchspflicht aus religiösen Gründen. BVerfG, Nichtannahmebeschluss vom 19.3.2004 (1 BvR 2363/03)234
35. Unterlassungsbegehren betr. Betätigung von Jugendgruppe auf Pfarrgrundstück, Rechtsweg. BayVGH, Beschluss vom 19.3.2004 (22 C 04.679)236
36. Unbefugtes Tragen kirchlicher Amtskleidung. LG Offenburg, Urteil vom 24.3.2004 (6 Ns 11 Js 13560/02)239
37. Aufhebung eines Bescheids über Friedhofsgebühren. VG Regensburg, Urteil vom 24.3.2004 (RO 3 K 03.00908)243
38. Erweiterung eines kirchl. Friedhofs. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 26.3.2004 (19 A 546/02)248
39. Kunstwerk in einer Kirche, urheberrechtl. Schutz des Aufstellungsortes. OLG Naumburg, Urteil vom 31.3.2004 (6 U 36/03)255
40. Abbrennen eines Osterfeuers. OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 7.4.2004 (21 B 727/04)258
41. Bestimmung der Schulart bei Schulzusammenlegung. VG Düsseldorf, Beschluss vom 12.4.2004 (18 L 1378/04)262
42. Zeugin Jehovas, Beteiligung an gemeinsamer elterlicher Gesundheitsfürsorge. AG Peine, Beschluss vom 13.4.2004 (20 F 2373/03 SO)266
43. Grabstellengebühr auf jüd. Friedhof, Erstattung aus Sozialhilfemitteln. VG Hannover, Urteil vom 23.4.2004 (7 A 4014/03)268
44. Thomanerchor Leipzig. VG Leipzig, Urteil vom 3.5.2004 (6 K 1168/03)273
45. Veröffentlichung personenbezogener Daten auf der Internetseite einerev. Landeskirche. VG München, Beschluss vom 3.5.2004 (M 17 E 04.1908)282
46. Zulassung zum Studium an kirchl. Fachhochschule. Berlin, Beschluss vom 4.5.2004 (12 A 117.04)288
47. Erstattung von Kirchensteuer. BFH, Beschluss vom 5.5.2004 (XI B27/04)292
48. Gestaltungsvorschriften für Grabmale. BVerwG, Urteil vom 13.5.2004 (3 C 26/03)297
49. Urheberrechtlicher Schutz bei Veränderungen an einem Kirchengebäude. LG Mannheim, Urteil vom 14.5.2004 (7 O 373/03)303
50. Teilzeitbeschäftigung einer Sozialarbeiterin im kirchlichen Krankenhaus. BAG, Urteil vom 18.5.2004 (9 AZR 319/03)309
51. Verkehrssicherungspflicht bei Fronleichnamsprozession. AG Überlingen, Urteil vom 26.5.2004 (6 C 129/04)322
52. Konfessionsgebundenes Staatsamt. Niedersächsisches OVG, Urteil vom 8.6.2004 (5 LB 344/03)325
53. Verbot der Ladenöffnung an Sonn- und Feiertagen. BVerfG, Urteil vom 9.6.2004 (1 BvR 636/02)339
54. Eheverbot für muslimische Frau / Nichtmuslim in Bangladesh. KG, Beschluss vom 16.6.2004 (1 W 392/03)370
55. Rechtsweg bei Entzug der Beglaubigung als Prediger. BAG, Beschluss vom 17.6.2004 (5 AS 3/04)377
56. Steuerliche Berücksichtigung eines häuslichen Arbeitszimmers bei mehreren Tätigkeiten. BFH, Urteil vom 17.6.2004 (IV R 33/02)380
57. Verhaltensempfehlung staatl. Stellen für den Geschäftsverkehr mit Scientology. Hamburgisches OVG, Urteil vom 17.6.2004 (1 Bf198/00)385
58. Sorgerechtsregelung bei Zugehörigkeit eines Elternteils zu den Zeugen Jehovas. AG Osnabrück, Beschluss vom 23.6.2004 (69 F 173/04)406
59. Demonstration gegen Synagogenbau. BVerfG, Beschluss vom 23.6.2004 (1 BvQ 19/04)407
60. Griechischer Taufname im deutschen Geburtenbuch. OLG Köln, Beschluss vom 23.6.2004 (16 Wx 124/04)417
61. Kopftuchverbot für muslimische Lehrerin im öffentlichen Schuldienst. BVerwG, Urteil vom 24.6.2004 (2 C 45/03)422
62. Parzelle für Bethaus im Flächennutzungsplan. EGMR, Urteil v. 24.6.2004 (No. 65501/01 [Vergos ./. Griechenland])432
63. Berücksichtigung pauschalierter Kirchensteuer beim Arbeitslosengeld. LSG Berlin, Urteil vom 25.6.2004 (L 4 AL 45/03)442
64. Versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis eines Organisten. LSG Baden-Württemberg, Urteil vom 30.6.2004 (L 11 KR 4041/03)450
Sachregister459

Weitere E-Books zum Thema: Religionsgeschichte - Kirche

Zwei Reformationen

E-Book Zwei Reformationen
Luther und Calvin. Alte und Neue Welt Format: ePUB

Zu den Gründungsmythen des deutschen Protestantismus gehört die Stilisierung Martin Luthers als ersten Protestanten und deutschen Propheten, dessen Protest gegen die »babylonische Gefangenschaft der…

Martin Luther

E-Book Martin Luther
Rebell in einer Zeit des Umbruchs Format: ePUB/PDF

Kein anderer Deutscher hat die Geschichte Europas zwischen Mittelalter und Moderne stärker geprägt als Martin Luther. Der Wittenberger Mönch bietet Kaiser, Papst und Kirche die Stirn,…

Pontifex

E-Book Pontifex
Die Geschichte der Päpste Format: PDF/ePUB

Hüter einer ewigen Ordnung: So sehen sich die Päpste, deren Institution durch ihre lange Kontinuität fasziniert. Volker Reinhardt zeigt, dass diese Unveränderlichkeit eine Fiktion ist. Er erzählt…

Luther

E-Book Luther
Reformator wider Willen Format: ePUB

'Wir sollen Luther weder als Kirchenvater, als ?ewigen Deutschen?, als Vorkämpfer für moderne Geistesfreiheit oder als Schöpfer der deutschen Schriftsprache verehren noch ihn als Erzketzer,…

Franziskus von Assisi

E-Book Franziskus von Assisi
Format: PDF/ePUB

Franziskus von Assisi gehört zu den faszinierendsten Heiligen. Durch das "Sonnenlied" und seine Predigt an die Vögel gilt er als der Begründer eines völlig neuen, br…

Zwischen Formation und Transformation

E-Book Zwischen Formation und Transformation
Die Religionen Europas auf dem Weg des Friedens Format: PDF

Die Zukunft der europäischen Religionskultur wird durch das Miteinander der christlichen Konfessionen, des Judentums und des Islam geprägt sein. Welches Potenzial für eine friedliche Gestaltung…

Mayer Amschel Rothschild

E-Book Mayer Amschel Rothschild
Ein biografische Porträt Format: ePUB

Mit ihm begann der Aufstieg der Rothschilds zum mächtigsten und weltweit größten Bankhaus. Fritz Backhaus schildert den Werdegang des Mayer Amschel Rothschild vom kleinen Frankfurter Münzhändler zum…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...