Sie sind hier
E-Book

Adipositaschirurgie. Verfahren, Varianten und Komplikationen

VerlagHogrefe AG
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl323 Seiten
ISBN9783456947761
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis88,99 EUR
In diesem Buch werden sämtliche bewährten Operationsverfahren der Adipositaschirurgie sowie teils noch in der Entwicklung befindliche Ansätze und Neuerungen praxisnah dargestellt: - steuerbares Magenband (Gastric Banding) - proximaler (klassischer) Magenbypass - Schlauchmagen - biliopankreatische Diversion mit Duodenalswitch - laparoskopische Magenstraße und Mill-Operation - Magenstimulation (Gastric Pacing) - Magenballon. Zu diesem Projekt haben sich 40 weltweit führende Adipositaschirurgen aus zwölf Ländern zusammengefunden, um ihre Version der jeweiligen Operationstechniken und ihre Erfahrungen im Management von Komplikationen zu schildern. Besondere Kapitel gehen auf die anschließenden plastischen Korrekturen und auf Besonderheiten der Anästhesie ein. Damit liegt erstmalig eine aktuelle Zusammenfassung der gegenwärtigen Praxis in der Adipositaschirurgie vor. Das Buch ermöglicht es nicht nur dem erfahrenen Operateur, wertvolle Einblicke in die Arbeitsweise seiner Kollegen in der ganzen Welt zu erhalten, sondern es bietet auch dem noch weniger geübten Chirurgen die Gelegenheit, gewissermaßen den Meistern in Wort und Bild auf die Finger zu schauen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Mitarbeiterverzeichnis
  2. Inhaltsverzeichnis
  3. Geleitwort
  4. Einleitung
  5. Danksagung
  6. 1 Geschichte der Adipositaschirurgie
  7. 2 Steuerbares Magenband (Gastric Banding)
  8. 3 Proximaler (klassischer) Magenbypass
  9. 4 Schlauchmagen (Sleeve-Gastrectomy)
  10. 5 Biliopankreatische Diversion mit Duodenalswitch (BPD-DS)
  11. 6 Laparoskopische Magenstraße und Mill-Operation
  12. 7 Magenstimulation (Gastric Pacing)
  13. 8 Magenballon
  14. 9 Plastisch-chirurgische Korrekturen nach massivem Gewichtsverlust
  15. 10 Anästhesiologische Besonderheiten bei der Adipositaschirurgie
  16. 11 Nachwort – „Safety“ und „Certainty“ in der Adipositaschirurgie
Leseprobe
Geleitwort
Hans Troidl

„Lasst wohlbeleibte Männer um mich sein!“
(aus Plutarchs Caesar)

Die Fettleibigkeit oder krankhafte Adipositas (BMI über 30) ist zum Thema unserer Gesellschaft und der Medizin geworden oder gemacht worden. Die Fettleibigkeit hat die Chirurgie erreicht!

Die Ursache dieser Problematik ist möglicherweise die Evolution, die die erhöhte Nahrungsaufnahme bei Nahrungsmangel als Überlebensstrategie zum Selektionsmerkmal gemacht hat. Fakt ist, dass der Mensch als Jäger und Sammler über Millionen von Jahren auf der Suche nach Nahrung war und im Konkurrenzkampf mit seiner Umgebung durch die Steppe laufen musste, um den mächtigen, überlegenen Konkurrenten zuvorzukommen oder zu entfliehen. Wenn er also das Glück hatte, Nahrung zu finden oder zu erbeuten, hat er maßlos gegessen, um für die häufigen Hungerperioden vorzusorgen und zu überleben.

Auf der anderen Seite hat die Evolution es auch so eingerichtet, dass sich in den Hungerperioden, die nicht so selten waren, Kreislauf und Stoffwechsel von selbst reduzierten.

Da nun beim Homo sapiens, also bei uns und nur bei uns, die Situation anders ist und die Millionen Jahre alten Selektionsmerkmale noch wirken, ist das Ergebnis folgendes: Nicht mehr hungern und nicht mehr durch die Steppe laufen bedeutet Adipositas!

Dieser Zusammenhang, der der Wissenschaft völlig klar ist, erklärt auch das Misslingen der angepriesenen Diätformen und den mittlerweile mit Spott belegten Jojo-Effekt. Daraus wird eigentlich die vernünftige Therapieempfehlung deutlich, die nämlich heißt: vernünftige Nahrungsaufnahme, das vor allem in Menge und Art, sowie Bewegung!

Aber wie so häufig ist der Homo sapiens nicht in der Lage, seiner Vernunft zu entsprechen. Gerade unsere Gegenwart zeigt in vielerlei Fassetten, dass der Mensch mehr zur Unvernunft als zur Einsicht neigt, was im Übrigen alle großen Denker zu allen Zeiten konstatiert haben.

Wenn man diesem Zusammenhang Wahrheit zuerkennt, dann ist es geradezu moralisch verpflichtend, an dieser Stelle daran zu erinnern, dass der größere Teil der Menschheit nach wie vor um Nahrung zum Überleben kämpft und im wahrsten Sinne des Wortes durch die Steppe läuft und die Minderheit sich der Evolution entsprechend „überfrisst“ und mit geringster Bewegung ihren Tagesablauf gestaltet – und jetzt den Chirurgen aufsucht...

Die Fettleibigkeit, wie sie in unserer Gesellschaft real vorhanden ist und letztlich wahrgenommen wird, fordert das Nachdenken über folgende Fragen:
Ist die Fettleibigkeit eine Krankheit oder nur ein gesellschaftliches Problem in einer Zeit der Überbetonung von Körperlichkeit? …
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Mitarbeiterverzeichnis6
Inhaltsverzeichnis13
Geleitwort22
Einleitung25
Danksagung27
1 Geschichte der Adipositaschirurgie28
2 Steuerbares Magenband (Gastric Banding)40
2.1 Operationstechnik von Wendy A. Brown und Andrew I. Smith (Australien)66
2.2 Operationstechnik von Leonid Lantsberg (Israel)72
2.3 Operationstechnik von Thomas Manger (Deutschland)79
2.4 Operationstechnik von Karl Miller (Österreich)83
2.5 Operationstechnik von Rishi Singhal und Paul Super (Großbritannien)95
3 Proximaler (klassischer) Magenbypass102
3.1 Operationstechnik von Guy-Bernard Cadière (Belgien)132
3.2 Operationstechnik von Kelvin Higa (USA)140
3.3 Operationstechnik von Antonio Iannelli (Frankreich)149
3.4 Operationstechnik von Sayeed Ikramuddin (USA)157
3.5 Operationstechnik von Rudolf Weiner (Deutschland)169
3.6 Ein-Anastomosen-Magenbypass von Manuel Garcia-Caballero (Spanien)178
4 Schlauchmagen (Sleeve-Gastrectomy)184
4.1 Operationstechnik von Phillipe Mognol (Frankreich)195
4.2 Operationstechnik von David Nocca (Frankreich)205
4.3 Operationstechnik von Andrés Sánchez-Pernaute (Spanien)207
5 Biliopankreatische Diversion mit Duodenalswitch (BPD-DS)218
5.1 Operationstechnik von Laurent Biertho (Kanada) und Rudolph Steffen (Schweiz)234
5.2 Operationstechnik von Michel Gagner (USA)241
5.3 Operationstechnik von Philippe Topart (Frankreich)250
5.4 Operationstechnik von Ernesto Di Betta (Italien)260
6 Laparoskopische Magenstraße und Mill-Operation268
6.1 Operationstechnik von Paolo Millo (Italien)271
7 Magenstimulation (Gastric Pacing)276
7.1 Operationstechnik von Arthur Bohdjalian (Österreich)280
7.2 Operationstechnik von Stefanie Wolf (Deutschland)286
8 Magenballon292
8.1 Implantationstechnik von Richard Merkle (Deutschland)297
9 Plastisch-chirurgische Korrekturen nach massivem Gewichtsverlust304
10 Anästhesiologische Besonderheiten bei der Adipositaschirurgie312
11 Nachwort – „Safety“ und „Certainty“ in der Adipositaschirurgie320

Weitere E-Books zum Thema: Chirurgie - chirurgische Instrumente - Unfallchirurgie

Bühling´s Anatomie

E-Book Bühling´s Anatomie
Das Open Access-Repetitorium zur Makroskopischen und Mikroskopischen Anatomie Format: PDF

Jetzt in der neuen, 6. Auflage 2011!„Bühling´s Anatomie" ist eines der ersten Skripte zum Medizinstudium im Open-access-Format, d.h. der Leser schreibt mit. Die inzwischen fü…

Medizin & Recht

E-Book Medizin & Recht
Rechtliche Sicherheit für den Arzt Format: PDF

In der täglichen Arbeit des Arztes spielen Recht und Gesetz eine zunehmende Rolle. Der Arzt wird mit seinen rechtlichen Fragen und Problemen oft allein gelassen. Rechtliche Auseinandersetzungen…

Medizin & Recht

E-Book Medizin & Recht
Rechtliche Sicherheit für den Arzt Format: PDF

In der täglichen Arbeit des Arztes spielen Recht und Gesetz eine zunehmende Rolle. Der Arzt wird mit seinen rechtlichen Fragen und Problemen oft allein gelassen. Rechtliche Auseinandersetzungen…

Medizin & Recht

E-Book Medizin & Recht
Rechtliche Sicherheit für den Arzt Format: PDF

In der täglichen Arbeit des Arztes spielen Recht und Gesetz eine zunehmende Rolle. Der Arzt wird mit seinen rechtlichen Fragen und Problemen oft allein gelassen. Rechtliche Auseinandersetzungen…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...