Sie sind hier
E-Book

Aufsätze zur Methodik

eBook Aufsätze zur Methodik Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
174
Seiten
ISBN
9783787332137
Format
PDF
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
11,99
EUR

Die Aufsätze dieses Buches behandeln einen selbstreflexiven Aufriß der Methodik, die lebensweltlichen Voraussetzungen methodischer Begriffsbildung, den Plan des systematischen methodischen Aufbaus sowie methodische Folgerungen hinsichtlich einer wissenschaftlichen und philosophischen Psychologie. Sie repräsentieren damit grundlegende Momente des umfangreichen Dinglerschen Werkes und mögen dazu anregen, sich einen der interessantesten Wissenschaftsphilosophen dieses Jahrhunderts neu zu erschließen. Inhalt: Methodik statt Erkenntnistheorie; 1936 - Das Unberührte. Die Definition des unmittelbar gegebenen; 1942 - Das See-lenproblem in methodischer Behandlung, Erstveröffentlichung.

Hugo Dingler wird 1881 in München geboren. Nach der Schulzeit am humanistischen Gymnasium in Aschaffenburg studiert er Mathematik und Physik in Erlangen, Göttingen und München. 1906 promoviert Dingler in Mathematik, Physik und Astronomie an der Universität München, wird jedoch erst 1932 ordentlicher Professor in Darmstadt.Schon während seines Studiums beginnt Dingler sich mit den Grundlagenproblemen dieser Wissenschaften zu beschäftigen. Seine wissenschaftstheoretischen Fragestellungen erweitern sich während der Göttinger Studienjahre bei Edmund Husserl zu allgemeinen philosophischen Problemen der Begründung von Erkenntnis. Ziel seiner Überlegungen ist eine methodische Philosophie zur lückenlosen Begründung der Wissenschaften, wobei er die operativ-pragmatische Erkenntnistheorie um die Metaphysik erweitert, ohne die Erkenntnis nicht möglich sei.Dinglers Aufsätze zur Methodik aus den Jahren 1936 und 1942 behandeln einen selbstreflexiven Aufriß der Methodik, die lebensweltlichen Voraussetzungen methodischer Begriffsbildung, den Plan des systematischen methodischen Aufbaus sowie methodische Folgerungen hinsichtlich einer wissenschaftlichen und philosophischen Psychologie. Nachdem Dingler bereits 1934 aus Einsparungsgründen pensioniert worden war, wird ihm von 1940-45 noch einmal ein Lehrauftrag an der Universität München erteilt. Eine Wiederanstellung wird ihm nach 1945 von den Alliierten verweigert. 1951 erscheint dann Das physikalische Weltbild, ein Werk, das die grundlegende Auseinandersetzung Dinglers mit dem Positivismus aufzeigt. Elemente der hier entwickelten normativen 'internen Wissenschaftsphilosophie' werden im 'Erlanger Konstruktivismus' aufgegriffen.Hugo Dingler stirbt 1954 in München.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke Philosophie

Exodus

eBook Exodus Cover

Die Geschichte vom Auszug aus Ägypten ist eine der wirkmächtigsten Erzählungen der Menschheit. Sie steht für die Befreiung aus Sklaverei, aber auch für die Erfindung des Glaubens an den einen ...

Ich will dir neue Namen geben

eBook Ich will dir neue Namen geben Cover

Gebete in einer frauengerechten Sprache fehlen, der Bedarf ist aber sehr groß. Ute Elisabeth Mordhorst und die Theologin Martina Jung schließen mit ihrem Buch diese Lücke: Morgen- und Abendgebete, ...

Nietzsche-Wörterbuch Bd 1

eBook Nietzsche-Wörterbuch Bd 1 Cover

Das Nietzsche-Wörterbuch ist das erste umfassendes Lexikon speziell zu Nietzsches Vokabular. Insgesamt werden etwa 300 Begriffe eingehend erläutert, 67 davon im ersten Band. Berücksichtigt werden ...

Kleine Alltagsethik

eBook Kleine Alltagsethik Cover

Auf der Suche nach verbindlichen Werten- Fit werden für ein verantwortliches Miteinander- Eine verständliche Einführung in ethische Grundsätze- Eine Wert-volle Anleitung für bewusstes ...

Der erste Single

eBook Der erste Single Cover

Vorsicht: Satire!- Das neue Buch vom Meister der religiösen SatireWas ist nicht schon alles hineininterpretiert worden in den historischen Jesus! Eines aber hat noch keiner gewagt: Jesus als braven ...

Der Schrecken Gottes

eBook Der Schrecken Gottes Cover

Das «Buch der Leiden» des klassischen persischen Dichters Attar ist die vielleicht schwärzeste Dichtung, die je von einem Menschen geschrieben worden ist. Navid Kermani nimmt es zum Ausgangspunkt, ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...