Sie sind hier
E-Book

Ausrichtung von Pferden unter dem Einfluss von Hochspannungsleitungen

eBook Ausrichtung von Pferden unter dem Einfluss von Hochspannungsleitungen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2010
Seitenanzahl
57
Seiten
ISBN
9783836642323
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
28,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Tiere haben im Gegensatz zu Pflanzen die Möglichkeit, sich aktiv in ihrem Lebensraum zu bewegen, um für sie nutzbare Ressourcen zu finden und sich an wechselnde soziale und ökologische Bedingungen anzupassen. Damit sie sich in ihrer Umgebung zurechtfinden können, gibt es verschiedene Mechanismen zur Orientierung in Raum und Zeit. Problemstellung: Noch immer ist nicht geklärt, ob Pferde einen Magnetkompass besitzen. Die Ergebnisse der Studie zur Magnetorientierung bei Rindern, Rehen und Rotwild sprechen für einen Magnetsinn bei Wiederkäuern und legen die Vermutung nahe, dass auch Pferde über einen Magnetsinn verfügen. Die vergleichenden Studien zu Wiederkäuern haben ergeben, dass Hochspannungsleitungen einen Einfluss auf die Ausrichtung der Tiere haben. Die Nord-Süd (N-S) Präferenz hebt sich in der Nähe von Hochspannungsleitungen auf, es liegt eine randomisierte Verteilung vor, die als Hinweis auf die Desorientierung im Zusammenhang mit den Leitungen gesehen werden kann. Ein gleiches oder ähnliches Ergebnis wurde auch für die Studie bei Pferden erwartet. Demnach müssten Pferde in der Nähe von Hochspannungsleitungen desorientiert sein und keine eindeutige Präferenz im Hinblick auf ihre Ausrichtung zeigen. Gang der Untersuchung: Meine Examensarbeit soll einen wesentlichen Beitrag zur Klärung der Frage leisten, ob Pferde von dem magnetischen Feld einer Hochspannungsleitung abgelenkt werden. Um der Fragestellung nachzugehen, habe ich folgende Arbeitshypothesen aufgestellt: 1) Sollte die in der Arbeit von Hardes (2009) gefundene Richtungspräferenz auf der Wahrnehmung des Erdmagnetfeldes basieren, dann ist anzunehmen, dass die Tiere von dem magnetischen Feld der Hochspannungsleitungen abgelenkt werden. 2) Es wird angenommen, dass gerade die Tiere in unmittelbarer Nähe einer Hochspannungsleitung (0-5m) desorientiert sind, da das Magnetfeld dort am stärksten ist. 3) Der vermutete Effekt einer Desorientierung sollte mit zunehmender Entfernung von den Leitungen deutlich abnehmen. 4) Die Studie von Burda et al. (2009) zeigte einen Shift der Richtungspräferenz bei Rindern von N-S nach O-W, vermutlich bedingt durch die starke Intensität des Magnetfeldes bei ost-westlich verlaufenden Hochspannungsleitungen: analog dazu wird ein signifikanter Shift bei Pferden vermutet, der von ihrer NO-SW Richtungspräferenz abweicht. Im Folgenden werden das benötigte Material, die Methode und die Ergebnisse vorgestellt. Im Anschluss folgt eine [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Biologie und Genetik - Lehre und Forschung

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...