Sie sind hier
E-Book

Beratungspaket Wärmepumpen

Heizen mit Umweltwärme

AutorFrank Hartmann
VerlagSolarpraxis bei Beuth
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl175 Seiten
ISBN9783410179757
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,00 EUR

Das Beratungspaket wird Sie bei der Beratung, der Planung und dem Verkauf von Wärmepumpen unterstützen. Der vorliegende Ordner liefert Ihnen dafür handfeste und überzeugende Argumente, übersichtlich und leicht verständlich. Ansprechende Grafiken erleichtern die Orientierung in den technischen Details und geben Einblick in die rasant wachsende Branche der Wärmepumpen. Von allgemeinen Informationen zur Umweltwärme und ihren Vorteilen durch die Technik mo - derner Wärmepumpen bis hin zur Anlagenplanung und Betrachtungen zur Wirtschaftlichkeit finden Sie kurz und prägnant alles, was der Kunde über Wärmepumpen im Neubau und in der Modernisierung wissen möchte.

Aus dem Inhalt:

• Argumente für Wärme aus der Umwelt
• Nutzung von Umweltwärme
• Begriffe und Funktion der Wärmepumpe
• Wohnungslüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung
• Außenluftgeführte Wärmepumpenanlagen
• Erdgekoppelte Wärmepumpenanlagen
• Wärmenutzungsanlage
• Wärmepumpen für Warmwasser
• Planung, Installation und Wartung
• Die Wärmepumpe in der Heizungsmodernisierung

Checklisten für den Handwerker:

• Bestandsaufnahme vor Ort
• Planung und Vorbereitung der Installation
• Vorbereitungen zur Inbetriebnahme
• Inbetriebnahme- und Wartungsprotokolle
• Muster eines Wartungsvertrages

Auf der beiliegenden CD-Rom finden Sie anschauliche Präsentationsgrafiken und Checklisten, die Sie zur Vorbereitung und im Kundengespräch nutzen oder Ihrem Kunden als Informationsmaterial überreichen können. Beigefügt ist auch ein anschaulicher Vortrag des Autors zu den Grundlagen der Wärmepumpen (PowerPoint). Sie ist im eBook enthalten.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Aussenluftgeführte Wärmepumpen (S. 82-83)

Wärme aus Außenluft
Kann man Außenluft als Wärmequelle nutzen?


Zur Wärmeversorgung aus der Luft ist bei größeren Heizlasten beziehungsweise größeren Nennwärmeleistungen die Nutzung von Außenluft notwendig, da nur sie genügend Luftvolumen an den Verdampfer bringt, wie für größere Leistungsbereiche notwendig. Luft-Wasser-Zentralheizungswärmepumpen werden somit außenluftgeführt, wenn die notwendige Wärmeleistung über die Leistungsbereiche von Abluft-Wärmepumpen hinausgeht. Dennoch kennzeichnen sich außenluftgeführte Wärmepumpen – wie luftgeführte Wärmepumpen überhaupt – als sehr vielfältig in der Anwendung durch die unterschiedlichen Bauarten. Die natürliche Regeneration der Wärmequelle Außenluft erfolgt zeitnah und trägt wesentlich zur Betriebssicherheit der Anlage bei.

Wie kann mitWärme aus der Außenluft geheizt werden?

Über eine Luftkanalführung wird die Außenluft an den Verdampfer gebracht, der über den Verflüssiger im Kältekreis die erarbeitete Wärme an die Wärmenutzungsanlage weitergibt. Die Temperaturschwankungen hierfür sind im Jahreslauf unterschiedlich und zeigen die größte Bandbreite zwischen hohen Außentemperaturen im Sommer und der Übergangszeit sowie relativ niedrigen Temperaturen im Winter.

Kann man auch im Winter mit der Außenluft heizen?

Natürlich. Jedoch gilt als Einsatzgrenze zum optimalen Betrieb eine Außentemperatur von minus 5°C. Fällt die nutzbare Lufttemperatur unter diese Marke, verlässt die Wärmepumpe ihren optimalen Leistungsbereich, denn die Temperaturdifferenz wächst, die der Kompressor überwinden muss.

Aussenluftgeführte Wärmepumpen
Wärme aus Außenluft

Welche Bauarten von außenluftgeführten Wärmepumpen gibt es?

Bei außenluftgeführten Wärmepumpenanlagen gibt es drei verschiedene Bauarten. Hierbei handelt es sich um dieselben Leistungsbereiche, vor allem bezüglich der Nennwärmeleistung für die Wärmenutzungsanlage. Die Unterschiede bestehen jeweils nur in der Art der Aufstellung und bieten somit eine breitere Anwendung. Man unterscheidet Innenaufstellung, Außenaufstellung und Splitausführung.

Braucht man bei der Nutzung von Außenluft eine separate Wärmequellenanlage?

Bei außenluftgeführten Wärmepumpen muss in der Regel keine aufwändige Wärmequellenanlage erstellt werden, da die Luftführung verhältnismäßig einfach zu realisieren ist. Auch wird bei außenluftgeführten Anlagen die Wärmequelle stets auch als Wärmeträger genutzt. Luft eignet sich besonders gut als Wärmeträger, da keine sicherheitstechnischen Einrichtungen – wie bei wassergeführten Übertragungskreisen (geschlossenes System) – benötigt werden. Auch besteht keinerlei Gefahr durch Leckagen.

Verlangt die Erstellung der Außenluftführung eine besondere Planung?

Bei außenluftgeführten Wärmepumpenanlagen ist meist keine detaillierte Planung der Wärmequellenanlage nötig, wie beispielsweise bei erdgekoppelten Wärmequellen. Der Verdampfer mit dem für die Luftführung verantwortlichen Ventilator (Lüfter) als entscheidende Leistungsgröße ist bereits werkseitiger Bestandteil der Wärmepumpe. Es ist bei der Montage lediglich auf die Anschlüsse und den ausreichenden Luftkanalquerschnitt zu achten, um das benötigte Luftvolumen jederzeit bereitzustellen. Diese Arbeiten können durch das Heizungs- und Lüftungsbauerhandwerk erfolgen, was grundsätzlich für luftgeführte Wärmepumpenanlagen gilt. Die Luftkanäle zur Luftführung sind vor Verunreinigungen zu schützen, das heißt Schmutzfilter und Schutzgitter gegen Insekten.

Inhaltsverzeichnis
Beratungspak_Waermepumpen_inhalt_080724.pdf1
BT_Beratpaketsolarthermie.pdf166

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Immobilien-Benchmarking

E-Book Immobilien-Benchmarking
Ziele, Nutzen, Methoden und Praxis Format: PDF

Praxisbezug mit aktuellen Beispielen: Immobilien-Benchmarking ist für das Immobilienmanagement und dessen integrale Betrachtung innerhalb des Immobilienlebenszyklus von entscheidender Bedeutung.…

Baukalkulation und Projektcontrolling

E-Book Baukalkulation und Projektcontrolling
unter Berücksichtigung der KLR Bau und der VOB Format: PDF

Die sorgfältige Baukalkulation und ein fundiertes Projektcontrolling sind die Grundvoraussetzungen für den langfristig wirtschaftlichen Erfolg für die Unternehmen der Bauwirtschaft. Die 11. Auflage…

Das Auftragsrisiko im Griff

E-Book Das Auftragsrisiko im Griff
Ein Leitfaden zur Risikoanalyse für Bauunternehmer Format: PDF

Bei der Vergabe von Bauleistungen müssen Bauunternehmer Angebote mit verbindlichen Preisen abgeben. Den Zuschlag erhält in vielen Fällen das Unternehmen mit dem günstigsten Angebot. Dieses Angebot…

Schraubenverbindungen

E-Book Schraubenverbindungen
Grundlagen, Berechnung, Eigenschaften, Handhabung Format: PDF

Die Schraube ist das am häufigsten eingesetzte Maschinenelement. Das traditionsreiche Standardwerk behandelt alle Einflussfaktoren auf Schraubenverbindungen in den verschiedensten Anwendungsgebieten…

EcoDesign

E-Book EcoDesign
Von der Theorie in die Praxis Format: PDF

Die TU Darmstadt setzte in Kooperation mit namhaften Industrieunternehmen EcoDesign nachhaltig in deren Unternehmenspraxis um. Der Forschungsbereich wurde von der DFG gefördert und erzielte…

Energieausweis - Das große Kompendium

E-Book Energieausweis - Das große Kompendium
Grundlagen - Erstellung - Haftung Format: PDF

Mit der Umsetzung der Forderung und schrittweisen Einführung eines einheitlichen und verbindlichen Energieausweises bei der Errichtung, dem Verkauf oder der Neuvermietung von Wohnungen und Gebäuden…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...