Sie sind hier
E-Book

Bildungswissenschaftler/in im Bereich der Interkulturellen Arbeit/Arbeit mit Migranten

AutorMarion Exner
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl19 Seiten
ISBN9783656254201
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,0, FernUniversität Hagen (Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Laut Statistischem Bundesamt (2010) war im Jahr 2009 die Bevölkerung mit Migrationshintergrund mit 13,1% etwa doppelt so häufig erwerbslos wie die Bevölkerung Deutschlands ohne Migrationshintergrund (6,6%). Die Integration in die Gesellschaft ist stark abhängig vom Erwerbsstatus, ebenso wie die psychische Gesundheit (Jahoda, Lazarsfeld & Zeisel, 1975). Mit einem guten und sicheren Einkommen steigen private Freizeitmöglichkeiten und die Akzeptanz gegenüber der einheimischen Bevölkerung. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Eingliederung der Einwohner mit Migrationshintergrund in die Erwerbstätigkeit zu steigern. Sie benötigen durch gut geschulte Experten Hilfe bei der Orientierung auf dem Arbeitsmarkt und der Organisation der nötigen Schritte auf dem Weg in das Erwerbsleben. Die vorliegende Arbeit soll der Vorstellung eines Instruktionsdesigns dienen, das den Bildungswissenschaftler im Bereich der Arbeit mit Migranten befähigen soll, kompetent zu arbeiten und erwerbslose Migranten erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren. Als bewährt zur Erreichung oben genannter Vorraussetzungen hat sich das 4C/ID Modell (Vier-Komponenten-Instruktionsdesign-Modell) von J.J.G. Van Merriënboer, welches in dieser Arbeit anhand eine Entwurfs für einen Bildungswissenschaftler im Bereich der Interkulturellen Arbeit/Arbeit mit Migranten dargestellt wird. Dieser Entwurf umfasst im praktischen Teil die Präsentation einer Fertigkeitenhierarchie und die darauf aufbauende Ausarbeitung von vereinfachenden Annahmen, Aufgabenklassen und die Beschreibung von Lernaufgaben und weiterführenden Informationen. Es folgen im theoretischen Teil eine Einordnung lerntheoretischer Überlegungen und Aspekte des situierten Lernens in das 4C/ID Modell und die Vorstellung didaktischer Szenarien und Medien, die sich zur Integration in das Modell eignen. Zur besseren Lesbarkeit wird ausschließlich die männliche Form verwendet, gemeint werden aber immer beide Geschlechter.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Arbeitspsychologie - Wirtschaftspsychologie - Coaching

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...