Sie sind hier
E-Book

Die Einkommenssteuer in Deutschland und Frankreich

Eine terminologische Untersuchung

eBook Die Einkommenssteuer in Deutschland und Frankreich Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
238
Seiten
ISBN
9783836615600
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
58,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Einführung und Eingrenzung des Sachgebiets: Jedem, der eine berufliche Tätigkeit ausübt und damit seinen Lebensunterhalt bestreitet, ist die Einkommensteuer ein Begriff. Arbeitnehmer kennen sie als Lohnsteuer, Anleger als Kapitalertragsteuer, Selbständige als Veranlagungssteuer. Jeder, der sein Heimatland verlässt, um in einem anderen Staat eine Arbeit zu finden, muss sich mit einkommensteuerrechtlichen Regelungen auseinander setzen. Steuereinnahmen decken den Großteil des öffentlichen Finanzbedarfs. Der Einkommensteuer kommt in dieser Hinsicht eine herausragende Bedeutung zu, da sie sowohl in Deutschland als auch in Frankreich nach der Umsatzsteuer die aufkommensstärkste Einzelsteuer ist. Ein Drittel der gesamten Steuereinnahmen werden durch sie erbracht. Wichtige wirtschafts- und sozialpolitische Ziele könnten ohne die Einkommensteuer nicht konsequent verfolgt werden. In Deutschland betrug ihr Anteil an den staatlichen Gesamteinnahmen 2007 allein in der Form der veranlagten Einkommensteuer und der Lohnsteuer 21, 9 %, wie aus dem umseitig abgedruckten Schaubild hervorgeht: Auch in den anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union bietet sich ausnahmslos das gleiche Bild. In Frankreich wurde das Steueraufkommen für 2007 auf rund 267, 2 Milliarden Euro geschätzt, wobei die Einkommensteuer mit 57, 1 Milliarden Euro zu dieser Summe beitragen sollte. Diese Zahlen verdeutlichen, dass eine Beschäftigung mit den öffentlichen Finanzen eines Staates unausweichlich auch über die Einkommensteuer führen muss. Entsprechend der Vielfalt der verschiedenen Lebens- und Arbeitssituationen von Einzelpersonen sind auch die Normen, die die Einkommensteuer regeln, von einer großen Komplexität gekennzeichnet. Einkünfte aus verschiedenen Tätigkeiten, selbständiger Arbeit oder Dienstverhältnissen, Unterhaltsleistungen, Geldanlagen, Zinsen, aus Veräußerung von Besitzwerten - um nur einige wenige Beispiele zu nennen - sind allesamt gesetzlich definiert und unterliegen speziellen Besteuerungsmechanismen. Daher kann der Gegenstand der vorliegenden Arbeit nicht die erschöpfende Darstellung aller Sachverhalte, die eine Steuerschuld begründen, aller Verwaltungsverfahren und Einzelregelungen, aller Steuersätze und Tarife sein. Wer tiefer in die Materie der Einkommensteuer eindringt, wird schnell bemerken, dass ein eigentlich so konkreter Rechtsbereich einen Umfang annimmt, der nicht im Rahmen einer Diplomarbeit behandelt werden kann. Das [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Kurzgeschichten schreiben

eBook Kurzgeschichten schreiben Cover

Die Kurzgeschichte erlebt zurzeit im deutschsprachigen Raum eine Renaissance, vor allem in unzähligen Schreibseminaren und Literaturwerkstätten. Im Internet und durch Book on Demand ergeben sich ...

Wissen durch Sprache

eBook Wissen durch Sprache Cover

In this volume, the research network Language and Knowledge presents theoretical and methodological foundations of research into the constitution of knowledge in linguistic formations. A particular ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...