Sie sind hier
E-Book

Die Entwicklung der Elektromobilität im Vergleich. Eine Fallstudie zu Deutschland, Norwegen und Kalifornien

AutorAnonym
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl57 Seiten
ISBN9783668165915
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,99 EUR
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich VWL - Fallstudien, Länderstudien, Note: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Elektroauto ist keine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Das erste elektrisch betriebene Fahrzeug wurde bereits vor mehr als 150 Jahren entwickelt. Als vorläufiger Sieger aus dem anfänglichen Wettstreit zwischen Benzin- und Elektroantrieb trat jedoch das benzinbetriebene Auto hervor. Spätestens seit Ende des Zweiten Weltkrieges ist das Auto endgültig nicht mehr aus unserer Gesellschaft wegzudenken und hat so die individuelle Mobilität der Massen ermöglicht. Deutschland hat sich dabei als wichtiger Markt und Anbieter für Automobile etabliert: Audi, Volkswagen, BMW, Mercedes und Porsche sind als Premiumhersteller weltbekannt und tragen so zum hervorragenden Image deutscher Ingenieurskunst bei. Zunehmend rücken Themen wie Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit und Kraftstoffverbrauch in den Vordergrund. Im Zuge knapper werdender Ressourcen und steigender Umweltbelastung werden Wege gesucht, um die negativen Einflüsse von Automobilen auf die Umwelt zu vermindern oder ganz zu eliminieren. In den Augen vieler Experten wäre ein möglicher Meilenstein dorthin die Elektrifizierung des motorisierten Individualverkehrs. Auch die Bundesregierung der Bundesrepublik Deutschland hat sich diesem Thema verschrieben und verfolgt das Ziel - auch um die postulierte Energiewende zu realisieren - dass bis zum Jahre 2020 eine Mio. Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen fahren. Andere Länder forcieren ebenfalls den Ausbau und die Förderung der Elektromobilität. So hat sich Norwegen als Vorreiter für Elektrofahrzeuge etabliert, ebenso ist der US-Bundesstaat Kalifornien für seine vergleichbar strengen Umweltgesetze und umfassende Förderung von alternativ betriebenen Autos bekannt. Die vorliegende Arbeit soll darstellen, welche Potenziale in der Elektrifizierung des Personenverkehrs gesehen werden. Es werden zu Deutschland, Norwegen und den USA, insbesondere Kalifornien, die wichtigsten Kennzahlen zu Fahrzeugbestand, Neuzulassungen und Marktdurchdringung von Elektro-/Hybridautos dargestellt, bevor die Rahmenbedingungen durch Gesetzgebung sowie die politischen Programme und Zielsetzungen bzgl. der Elektromobilität beleuchtet werden. Im anschließenden siebten Kapitel werden ausgewählte Aspekte der Elektromobilität-Förderung kritisch geprüft und daraus folgende mögliche Implikationen für sinnvolle Subventionen dargestellt, bevor im Fazit die wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse noch einmal kurz zusammengefasst werden und ein Ausblick gegeben wird.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Wertsicherung von Aktienanlagen

E-Book Wertsicherung von Aktienanlagen
Identifizierung und Reduzierung von Absicherungsrisiken alternativer Strategien unter besonderer Berücksichtigung des Renditepotenzials Format: PDF

Wertsicherungsstrategien erlauben eine Begrenzung potenzieller Verluste aus Aktienanlagen bei gleichzeitiger Teilnahme an Kurszuwächsen. In diesem Buch werden die Absicherungsqualität statischer und…

Praxishandbuch Treasury-Management

E-Book Praxishandbuch Treasury-Management
Leitfaden für die Praxis des Finanzmanagements Format: PDF

Über 30 Autoren aus Beratungspraxis und Wirtschaft arbeiten sowohl Standardthemen wie Liquiditätsmanagement, Risikomanagement und Finanzierung als auch Trends wie Hedge Accounting, IFRS und Working…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Fehler und Fehlerfolgekosten in Banken

E-Book Fehler und Fehlerfolgekosten in Banken
Messung und Steuerung der internen Dienstleistungsqualität Format: PDF

Auf der Grundlage einer explorativen Studie entwickelt Christina Hepp ein Modell, das die Fehler- und Fehlerfolgekosten bei standardisierten Bankdienstleistungen systematisch erhebt und mittels…

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...