Sie sind hier
E-Book

Fehlzeiten-Report 2009

Arbeit und Psyche: Belastungen reduzieren - Wohlbefinden fördern

AutorBernhard Badura, Helmut Schröder, Joachim Klose
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl462 Seiten
ISBN9783642010781
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis54,99 EUR

Der Fehlzeiten-Report informiert umfassend über die Krankenstandsentwicklung in den einzelnen Branchen der deutschen Wirtschaft. Gründe und Muster von Fehlzeiten werden analysiert und bewertet. Schwerpunktthema der diesjährigen Ausgabe sind psychische Erkrankungen. Diese haben in den letzten Jahren stetig zugenommen und gehen oft mit langen Fehlzeiten einher. Neben einem Überblick über Verbreitung, Kosten und Formen psychischer Beeinträchtigungen zeigen aktuelle Studien, wie Unternehmen das psychische Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter fördern können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis7
Teil A: Schwerpunktthema: Psychische Belastungen reduzieren – Wohlbefinden fördern14
Kapitel 1 Wege aus der Krise15
Kapitel 2 Psychische Belastungsrisiken aus Sicht der Arbeitswissenschaft und Ansätze für die Prävention25
Kapitel 3 Biologische Grundlagen des psychischen Wohlbefindens35
Kapitel 4 Krankheitsbedingte Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen – Eine Analyse der AOK- Arbeitsunfähigkeitsdaten des Jahres 200842
Kapitel 5 Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz aus europäischer Sicht52
Kapitel 6 Kosten psychischer Erkrankungen im Vergleich zu anderen Erkrankungen62
Kapitel 7 Arbeitsbedingte Mobilität und Gesundheit – Überall dabei – Nirgendwo daheim72
Kapitel 8 Nacht- und Schichtarbeit82
Kapitel 9 Ursachen und Konsequenzen von Arbeitssucht94
Kapitel 10 Präsentismus – Krank zur Arbeit aus Angst vor Arbeitsplatzverlust103
Kapitel 11 Der Zusammenhang von Arbeitsplatz-unsicherheit und Gesundheitsverhalten in einer bevölkerungsrepräsentativen epidemiologischen Studie111
Kapitel 12 Betriebliche Gesundheitspolitik in der Kommunalverwaltung – Ergebnisse einer qualitativen Studie1118
Kapitel 13 Psychische Belastungen und gesundheitliches Wohlbefinden von Beschäftigten im Krankenhaus126
Kapitel 14 Förderung des Unternehmenserfolgs und Entfaltung der Mitarbeiter durch neue Unternehmens- und Führungskulturen137
Kapitel 15 Teamarbeit und Gesundheit145
Kapitel 16 Gesundheit als Führungsaufgabe in ergebnisorientiert gesteuerten Arbeitssystemen155
Kapitel 17 Der Psychologische Vertrag und seine Relevanz für die Gesundheit von Beschäftigten164
Kapitel 18 Arbeitsbelastungen und psychische Gesundheit bei älteren Erwerbstätigen: die Bedeutung struktureller Intervention173
Kapitel 19 Der DGB- Index Gute Arbeit180
Kapitel 20 Great Place to Work®: Ein Arbeitsplatz, an dem man sich wohl fühlt201
Kapitel 21 ReSuM: Stress- und Ressourcenmanagement für Geringqualifizierte209
Kapitel 22 Betriebliche Intervention und Prävention bei Konflikten und Mobbing219
Kapitel 23 Psychische Belastungen reduzieren – Die Rolle der Führungskräfte231
Kapitel 24 Diagnostische Verfahren zu Lebensqualität und subjektivem Wohlbefinden244
Kapitel 25 Messung von Führungsqualität und Belastungen am Arbeitsplatz: Die deutsche Standardversion des COPSOQ ( Copenhagen Psychosocial Questionnaire)255
Kapitel 26 Messung von Sozialkapital im Betrieb durch den » Bielefelder Sozialkapital- Index « ( BISI)264
Teil B: Daten und Analysen273
Kapitel 27 Krankheitsbedingte Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft im Jahr 2008274
Kapitel 28 Die Arbeitsunfähigkeit in der Statistik der GKV423
Anhang430
Anhang 1 Internationale Statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme ( 10. Revision, Version 2007, German Modification)431
Anhang 2 Branchen in der deutschen Wirtschaft basierend auf der Klassifikation der Wirtschaftszweige ( Ausgabe 2003/ NACE)441
Die Autorinnen und Autoren445
Stichwortverzeichnis459

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Teams effizient führen

E-Book Teams effizient führen
Format: PDF

Erfolgreich durch Teamwork Nichts ist mehr so wie früher, und nichts wird mehr so sein. Diese Erkenntnis verspüren heute fast alle Unternehmen, die im Zuge der schlanken Organisation,…

Teams effizient führen

E-Book Teams effizient führen
Format: PDF

Erfolgreich durch Teamwork Nichts ist mehr so wie früher, und nichts wird mehr so sein. Diese Erkenntnis verspüren heute fast alle Unternehmen, die im Zuge der schlanken Organisation,…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

e-commerce magazin Die Redaktion des e-commerce magazin versteht sich als Mittler zwischen Anbietern und Markt und berichtet unabhängig, kompetent und kritisch über ...

filmdienst#de

filmdienst#de

filmdienst.de führt die Tradition der 1947 gegründeten Zeitschrift FILMDIENST im digitalen Zeitalter fort. Wir begleiten seit 1947 Filme in allen ihren Ausprägungen und Erscheinungsformen.  ...