Sie sind hier
E-Book

Frömmigkeit und theologisches Denken bei Franz von Assisi im Spiegel von Bonaventuras 'Pilgerbuch der Seele zu Gott'

AutorJulia Gleich
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl27 Seiten
ISBN9783656303602
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 2,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Evangelische Theologie), Veranstaltung: Hauptseminar; Franz von Assisi und die Franziskaner, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gibt kaum eine kirchengeschichtliche Epoche die so viel Faszination, aber auch Schrecken herauf beschworen hat wie das Mittelalter. Man muss diese nur erwähnen und einem fliegen Unmengen an Assoziationen zu, wie Kreuzzüge, Hexenverbrennungen und Ketzerprozesse. Das Mittelalter wurde von einer Macht regiert gegen die nicht einmal der Kaiser etwas entgegenbringen konnte - die Katholische Kirche, und diese war sich dieser Macht durchaus bewusst. Im 12. Jahrhundert strömten Massen an Menschen in die Heiligen Hallen der Kirche um sich die sehnlichst erwartende Absolution abzuholen oder sich diese zu erkaufen. Je mächtiger und reicher jedoch die Kirche wurde, desto mehr reifte der Wunsch des Volkes nach einem einfachen, evangelischen und klerikalen Vorbild. Um die Jahrhundertwende erfüllte sich dieser, aber nicht aus den Reihen des mächtigen Klerus, sondern in Person eines einfachen Wanderpredigers. Franz von Assisi, einer der aufregendsten Persönlichkeiten der Kirchengeschichte, tritt auf den Plan und lebt dem mittelalterlichem Volke und der Kurie ein Ideal reinster Christusnachfolge vor. Ihm schließen sich so viele Männer und Frauen an, dass es sogar zu einer eigenen und neuen Ordensgründung kommt. Seine Person ist Inbegriff christlicher Jesusnachfolge und seine Theologie mystische Liebe zu Gott und seiner Schöpfung. Hinter jenem, der sich selbst als 'der Niedrigste von uns allen' bezeichnet, steckt eine Faszination die weit über seine Zeit hinausreicht. Es sind vor allem sein theologisches Denken und sein Verständnis einer gelebten Frömmigkeit, die beeindrucken und oft rezipiert werden. In dieser Arbeit sollen deshalb jene beiden Punkte im Bezug zu Bonaventuras Schrift 'Pilgerbuch der Seele zu Gott' untersucht und veranschaulicht werden. Es stellt sich dabei vor allem die Frage welche Aspekte seines theologischen Denkens von Bonaventura aufgegriffen werden und in wie weit die Theologie des Franziskus Einklang in die eher wissenschaftlich geprägte Zeit der Scholastik, in die Bonaventura gehört, gefunden hat.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Christentum - Religion - Glaube

Konstruktion von Geschichte

E-Book Konstruktion von Geschichte

In der Art, wie Reformationsgedenken inszeniert und Reformationsgeschichte konstruiert werden, spiegelt sich bis heute der »Geist der Zeiten«. Im Jubiläum wird Historisches nicht nur tradiert, ...

Gottzentriertes Gebet

E-Book Gottzentriertes Gebet

Gebet ist wie ein Kreis, der mit Gott beginnt und mit Gott endet. Die erste Hälfte dieses Kreises besteht darin, dass Gott uns durch den Heiligen Geist in unserem Herzen eine Bürde gibt. Die ...

Lukasevangelium

E-Book Lukasevangelium

Thomas Aquinas (1224/25–1274) wrote commentaries on the four Gospels by stringing together quotations from the works of Greek and Latin Church Fathers and of later Church writers. Thus a ...

Woran glaubt die Welt?

E-Book Woran glaubt die Welt?

Das Thema Religion hat in den letzten Jahren eine ungeahnte Renaissance und mediale Aufmerksamkeit erlebt. Dahinter bleibt jedoch das tatsächliche Wissen über die persönliche Religiosität der ...

Paulus

E-Book Paulus

Diese zweite, umfangreich überarbeitete und erweiterte Auflage entfaltet das Denken des Paulus vor dem Hintergrund seines Lebens unter Aufnahme der neueren wissenssoziologischen, ...

Sieben Worte für das Leben

E-Book Sieben Worte für das Leben

Dieses Buch ist Lesestoff für Lebenshungrige! Denn die 'sieben Worte', die Jesus in den Stunden vor seinem Tod sprach, sind Wegweiser zum Leben. Sie zeigen, wie Beziehungen gelingen, Hoffnung ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...