Sie sind hier
E-Book

Günter, der innere Schweinehund, wird Kommunikationsprofi

Ein tierisches Verständnisbuch

AutorStefan Frädrich
VerlagGabal Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl216 Seiten
ISBN9783862004546
FormatePUB/PDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Eigentlich wissen wir ja, wie wir kommunizieren sollten: uns geschickt ausdrücken, anderen gut zuhören und immer darauf achten, das auch wirklich das ankommt, was wir meinen. Tja, eigentlich... Aber wir kennen auch diese lästige Stimme in uns: 'Quatsch einfach drauf los!', 'Hauptsache, du gewinnst die Diskussion!' oder 'Aufs Verständnis zu achten ist Kinderkram!'. Diese Stimme kommt von Günter, unserem inneren Schweinehund. Obwohl Günter es gut mit uns meint, pfuscht er uns immer wieder ins Handwerk. Besser also, Günter erfährt endlich, wie man wirklich gut miteinander spricht: Wie sagt man, was man sagen will? Wie versteht man, was andere meinen? Und wie kommuniziert man, wenn's mal brenzlig wird?

Dr. med. Stefan Frädrich ist Experte für erfolgreiche Selbstmotivation. Bekannt wurde er durch seine Bestseller und eine umfangreiche Medienpräsenz mit eignen TV-Sendungen. Er ist konzeptioneller und textlicher 'Vater' von Günter, dem inneren Schweinehund, und gehört zu den Top-Speakern im deutschsprachigen Raum.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
1. Günter, der innere Schweinehund8
2. Sagen, was Sache ist?10
3. Gesagt ist nicht gehört12
4. Reden, um verstanden zu werden14
5. Gute Gespräche16
6. Sender und Empfänger18
7. Rapport oder Rauschen?20
8. Der Kommunikationseisberg22
9. Prinzip Ähnlichkeit24
10. Spiegelneuronen26
11. Verbale und nonverbale Submodalitäten28
12. Die Chamäleontaktik: das Pacen30
13. Verbale Signale: Worte, Sprache, Stimme32
14. Nonverbale Signale: die Körperhaltung34
15. Gestik und Mimik36
16. Den Autopiloten einschalten38
17. Rapport, Pacen, Leaden40
18. Den richtigen Raum finden42
19. Die richtige Türe finden44
20. Vorurteile aus- und Neugier einschalten46
21. Anklopfen48
22. Desinteresse akzeptieren50
23. Aufschließen52
24. Ja- Signale bewirken54
25. Die kurze Selbstvorstellung56
26. Das lächelnde Chamäleon58
27. Blicke riskieren60
28. Auf eine Armlänge62
29. Seitliche Annäherung und andere Kulturen64
30. Eintreten66
31. Trick 17: Paraphrasieren68
32. Zuhören und Aussagen stehen lassen70
33. Drinnen bleiben72
34. Das Gespräch am Leben erhalten74
35. Knock- out- Falle: Angst76
36. Das aktuelle Zeitgeschehen78
37. Die Narzissmus- Taktik80
38. Charme- Offensive starten82
39. Aktives Zuhören84
40. Schlau nachfragen86
41. Das Vier- Ohren- Modell88
42. Sagen, was Sache ist90
43. Nicht herumschwurbeln!92
44. Schlau sprechen statt schlau klingen94
45. Schwierige Gespräche führen96
46. Jeder auf seinem eigenen Planeten?98
47. Das gemeinsame Gesamtziel100
48. Anziehung erzeugen102
49. Von Superstars und Jammerlappen104
50. Überzeugen ist ein Tauschhandel106
51. Motive bedienen108
52. Schlau begründen110
53. Nutzen und Gefahren112
54. Das große Bild aufzeigen114
55. Beispiele bringen und selber denken lassen116
56. Vorbehalte? Na klar!118
57. Loben, loben, loben120
58. Korrigieren122
59. Fair kritisieren124
60. Das Kritik- Sandwich126
61. Commitment und nachfragen128
62. Die Regeln der Fairness130
63. Friedliches Streiten132
64. Nach Lösungen suchen134
65. Verallgemeinerungen? Nein, danke!136
66. Ich- Aussagen138
67. Mit Nachdruck sprechen140
68. Das dicke Fell gegen Kritik142
69. Einwände? Danke!144
70. Emotionale Erpressung146
71. Superlative ohne Aussagekraft148
72. Pause mit Zusammenfassung150
73. Verschiedene Regeln und Bedürfnisse152
74. Männer und Frauen154
75. Routine- Günter156
76. Besserwisser- Günter158
77. Cholero- Günter160
78. Aktions- Günter162
79. Nervensägen und Rüpel164
80. Hinterhältige und noch mehr Besserwisser166
81. Miesmacher und Misstrauische168
82. Opfer und Erpresser170
83. Schräge Typen entwaffnen172
84. Noch mehr schräge Typen174
85. Und noch mehr schräge Typen176
86. Und noch viel mehr schräge Typen178
87. Schlagfertigkeit180
88. Nur keine Hemmungen!182
89. Die Tribüne und der Aufprallschutz184
90. Erst einmal ruhig durchatmen!186
91. Standardsprüche zurechtlegen188
92. Schlagfertigkeitstechniken190
93. Motive und Beleidigungen192
94. Nachfragen und übersetzen194
95. Abwarten und Gegenfragen stellen196
96. Ironie und strategisches Rechtgeben198
97. Strategische Wutausbrüche200
98. Kommunikation im Digitalzeitalter202
99. Respekt vor den Empfängern haben!204
100. Günter, der Kommunikationsprofi206
Buchtipps207
Die Autoren212

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Financial Supply Chain Management

E-Book Financial Supply Chain Management
Format: PDF/ePUB

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: 1,3, Universität Kassel (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), 82 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract…

Gestern Kollege - heute Vorgesetzter

E-Book Gestern Kollege - heute Vorgesetzter
So schaffen Sie den Rollentausch Format: PDF/ePUB

Der Rollentausch - gestern noch Kollege, heute VorgeSetzter - löst bei den Exkollegen eine Flut von teilweise negativen Gefühlen aus, die nicht greifbar, aber dennoch spürbar sind. Und auch vor den…

Menschlichkeit rechnet sich

E-Book Menschlichkeit rechnet sich
Warum Wertschätzung über den Erfolg von Unternehmen entscheidet Format: PDF/ePUB

Menschliche Führung verbessert die Bilanz Wer heute noch per Befehl und Gehorsam führt, hat den Wandel der Zeiten verschlafen. Doch immer noch gibt es Skeptiker, die bezweifeln, dass moderne…

Führen im Vertrieb

E-Book Führen im Vertrieb
So unterstützen Sie Ihre Mitarbeiter direkt und konsequent Format: PDF

Eine unverzichtbare Arbeitshilfe für Führungskräfte im Vertrieb, die ihre Mitarbeiter bei der Umsetzung hochgesteckter Vorgaben unterstützen wollen. Die 3. Auflage wurde um neues Kapitel zum Thema '…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...