Sie sind hier
E-Book

Handbuch Grounded Theory

Von der Methodologie zur Forschungspraxis

VerlagBeltz Juventa
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl513 Seiten
ISBN9783779942320
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis36,99 EUR
Das Handbuch leistet eine fundierte Einführung in die Grundlagen und Varianten der Grounded Theory, die sich sowohl an Studierende und Erstanwender als auch an erfahrene Forscherinnen und Forscher richtet. Der Band vermittelt Grundlagenwissen für eine gelingende Forschungspraxis, diskutiert Desiderata, stellt anwendungsbezogene Schlüsselkonzepte vor und skizziert Optionen des konstruktiven Zusammenwirkens der Grounded Theory mit alternativen Forschungsprogrammen. Darüber bietet es Orientierungshilfe für die Forschungspraxis und die Hochschullehre. Das Handbuch bietet eine fundierte Einführung in die Grundlagen und Varianten der Grounded Theory, die sich sowohl an Orientierung suchende Erstanwender als auch an erfahrene Forscherinnen und Forscher richtet. Der Band eröffnet einen prägnanten Überblick zu Schulen, methodologischen Desiderata sowie zu Schlüsselkonzepten und anwendungsbezogenen Fragen der Grounded Theory, deren Reflexion für eine gelingende Forschungspraxis zentral ist. Aufbauend auf diesen Grundlagen liegt ein weiterer Schwerpunkt des Handbuchs auf Fragen des konstruktiven Zusammenwirkens der Grounded Theory mit alternativen Forschungsprogrammen, wie etwa der Ethnomethodologie, Biographieforschung und der Ethnografie. Abgerundet wird das Werk durch Beiträge zu Fragen der Vermittlung der Grounded Theory im Hochschulkontext, der Kooperation und Koordination von Forscherinnen und Forschern sowie zur exemplarischen Gestaltung des Forschungsprozesses. Diese geben Impulse für die Hochschullehre in sozialwissenschaftlich ausgerichteten Studiengängen und sind Orientierungshilfe für weitere Forschungen, indem sie die Reichweite, Anforderungen und Vielseitigkeit des Ansatzes, etwa mit Blick auf computergestützte Erhebungs- und Auswertungsverfahren, aufzeigen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Ausgewählte Entwicklungen und Konfliktlinien der Grounded Theory Methodology (Claudia Equit & Christoph Hohage)10
1 Theorietraditionen undProgrammatik48
1.1 Welche Erkenntnistheorie liegt der GT zugrunde? (Jo Reichertz & Sylvia Wilz)49
1.2 Reflexive Grounded Theory. Die Fokussierung von Subjektivität, Selbstreflexivität und Kreativität des/der Forschenden (Franz Breuer & Petra Muckel)68
1.3 Grounded Theory Methodology und Kybernetik 2. Ordnung (I): Eine Querverbindung (Jan Kruse)87
1.4 Kathy Charmaz’ konstruktivistische Erneuerung der Grounded Theory (Christoph Hohage)109
2 Methodologische Grundlinien und Desiderata im Kontext der Forschungspraxis128
2.1 Methodological Assumptions (Anselm Strauss & Juliet Corbin)129
2.2 Kodierparadigma und Temporal Sensitivity in der Grounded Theory. Bemerkungen zu den „Methodological Assumptions“ von A. Strauss und J. Corbin (Martin Griesbacher)142
2.3 Die Praxis der Reflexiven Grounded Theory. Beispielhaft erläutert an der Entwicklung erster Theoriefragmente aus den Kodes unterschiedlicher Daten und bereits bestehender Theorien (Petra Muckel & Franz Breuer)159
2.4 Grounded Theory und Kybernetik 2. Ordnungen (II) am Beispiel der Interviewerforschung: Reflexiv-prozessuale Erkenntnisgewinnung in der qualitativen Interviewforschung (Jan Kruse)181
2.5 Von der Arbeit am Begriff. Die Bedeutung des Suchens, Findens und Bearbeitens von kategorialen Begriffen in der Grounded Theory (Kathrin Aghamiri & Rebekka Streck)202
2.6 „Grounded? – Grounded!“ Audiovisuelle Daten in der Grounded Theory Methodology unter dem Fokus der Nachvollziehbarkeit (Christine Moritz)218
2.7 Forschen als Spiel? Kreative Facetten innerhalb des zirkulären Forschungsprozesses mit der GTM und die Möglichkeit der Innovation mittels Abduktion und dem Serendipity-Prinzip (Yvonne Albrecht)241
3 Zusammenwirken der Grounded Theory mit anderen Forschungsprogrammen258
3.1 Theorieorientierte Fallrekonstruktion und Grounded Theory (Ingrid Miethe)259
3.2 Narrativität in der Grounded-Theory- Methodologie (Günter Mey & Paul Sebastian Ruppel)274
3.3 Wer soziales Handeln erforscht, muss soziales Handeln beobachten. Zum Potenzial der Ethnografie für eine pragmatistisch-handlungstheoretische Grounded Theory Methodologie (Ursula Unterkofler)291
3.4 Grounded Theory und soziologische Ethnografie (Karina Fernandez)308
3.5 Transsituationale Analyse. Zur Anwendung der Grounded Theory im ethnographischen Arbeiten (Dörte Negnal)326
3.6 Kombination von Grounded Theory und Ethnomethodologie (Juliane Böhme)343
3.7 Grounded Theory Methodologie und Deutungsmusteranalyse. Am Beispiel der Erforschung von Elternschaftsdiskursen in der Familienberatung (Maya Halatcheva-Trapp)362
4 Zur Gestaltungder Forschungspraxis380
4.1 Forschungsethische Konfliktlinien der Arbeit mit der Grounded Theory (Sven Werner)380
4.2 Forschung am Lebensende. Anforderungen an die forschungspraktische Anwendung der Grounded Theory (Holger Schmidt, Yvonne Eisenmann, Raymond Voltz & Klaus Maria Perrar)396
4.3 „Falls meine Kleine weint, muss ich mal kurz weg“ Möglichkeiten und Herausforderungen einer Online-Arbeitsgruppe mit Grounded-Theory-Projekten (Bessy Albrecht-Ross, Susanne Leitner, Lea Putz-Erath, Kerstin Rego, Katrin Rohde & Nicole Weydmann)410
4.4 Datensammlung und -analyse mit der Software NVivo. Erfahrungen aus der ethnografischen Forschungspraxis (Thomas Markert)428
4.5 Video-based Research and Grounded Theory: Practical tips and insights (Sabrina Habib & Ramon Hinojosa)442
4.6 Grounded Theory computerunterstützt?Strategien zur Datenanalyse mit quintexA (Kristina Maria Weber & Germo Zimmermann)463
4.7 Grounded Theory – Computergestützt und umgesetzt mit ATLAS.ti. Der Computer gehört für mich mit dazu (Susanne Friese)484
Die Autorinnen und Autoren509

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Urbanität als Habitus

E-Book Urbanität als Habitus

Ist die Gegenwartsgesellschaft vollständig urbanisiert? Die ursprünglich klassische städtische Eigenschaft der Urbanität scheint in der Moderne zu einer allgemeingültigen Semantik zu werden, ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...