Sie sind hier
E-Book

Individualdiagnostik komplexer Problemlösefähigkeit

AutorSamuel Greiff
VerlagWaxmann Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl268 Seiten
ISBN9783830975939
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR
In einer zunehmend komplexen und technologisierten Welt kommt der Erforschung menschlichen Umgangs mit neuartigen Situationen und unbekannten Systemen verstärkt Bedeutung zu. Seit nunmehr über 30 Jahren ist die psychologische Problemlöseforschung bemüht, mittels Computersimulationen menschliches Verhalten und Leistung einer realitätsnahen und zuverlässigen Messung zugänglich zu machen – mit gemischtem Erfolg. Demgegenüber steht ein großes wirtschaftliches und politisches Interesse, die Problemlösefähigkeit einzelner Individuen oder Gruppen zu erfassen, zu vergleichen und zu fördern.
Dieses Buch rezipiert den theoretischen und empirischen Forschungsstand im Bereich des komplexen Problemlösens, beschreibt konzeptuelle Mängel bisheriger Tests und leitet einen neuen Messansatz ab, der anschließend einer empirischen Überprüfung unterzogen wird. Die Ergebnisse zeigen, dass komplexe Problemlösefähigkeit durchaus zuverlässig gemessen und in vielversprechende Beziehung zu anderen Konstrukten wie schulischer Leistung gesetzt werden kann.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
INHALT8
ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS12
ZUSAMMENFASSUNG16
1 EINLEITUNG20
2 GRUNDLEGENDE KONZEPTE22
2.1 Komplexes Problemlösen22
2.2 Andere Formen des Problemlösens24
2.2.1 Einfaches und komplexes Problemlösen25
2.2.2 Analytisches und komplexes Problemlösen26
2.3 Kompetenz und Kompetenzdiagnostik27
3 KOMPLEXE PROBLEMLÖSEFORSCHUNG29
3.1 Simulationsszenarien in der Problemlöseforschung29
3.1.1 Realitätsnahe Szenarien30
3.1.2 Szenarien auf der Basis formaler Modelle34
3.2 Überblick über experimentalpsychologische Befunde39
3.2.1 Forschung zu Mikrowelten und Szenarien auf der Basis formaler40
3.2.2 Komplexes Problemlösen und Intelligenz41
3.3 Problemlösen in der Pädagogischen Psychologie45
3.4 Diagnostische Ansätze47
3.4.1 Die Wiederholungs- und Paralleltestungen von Süß47
3.4.2 Das Programm FSYS von Wagener49
3.4.3 Reliabilitätsbestimmung sensu Müller51
3.4.4 MultiFlux von Kröner, Plass und Leutner52
3.4.5 Kritische Würdigung53
4 THEORIEN DES PROBLEMLÖSENS54
4.1 Funktionalistische Ansätze56
4.2 Handlungstheoretische Ansätze61
4.3 Integration funktionalistischer und handlungstheoretischer Ansätze64
4.4 Bedeutung theoretischer Konzepte in der Diagnostik69
5 VERSÄUMNISSE BISHERIGER PROBLEMLÖSE-FORSCHUNG72
Ad (1): Verzicht auf theoretische Anbindung72
Ad (2): One-Item-Testing73
Ad (3): Willkürliche Ableitung von Facetten75
6 DER MICRODYN-ANSATZ78
6.1 Die Items78
6.2 Operationalisierung79
6.3 Ablauf der Individualtestung80
6.4 Implementation81
6.5 Theoretischer Bezug83
6.6 MicroDYN und bisherige Versäumnisse89
7 FRAGESTELLUNG UND ZIELSETZUNG94
8 EMPIRISCHE UNTERSUCHUNG UND METHODIK96
8.1 Itemattribute96
8.2 Versuchsplanung und Versuchsaufbau100
8.3 Hypothesen104
8.4 Stichprobe und Versuchsdurchführung107
8.5 Operationalisierung der Problemlöseleistung108
8.6 Methodische Verfahren112
9 ERGEBNISSE113
9.1 Deskriptive Statistiken113
9.2 Verfahrensvoraussetzungen und vorgeschaltete Analysen117
9.3 Modellbildung118
9.4 Prognose123
9.5 Ein Ausblick: Kompetenzstruktur und Kompetenzniveaus128
10 FRAGESTELLUNG UND ZIELSETZUNG132
11 METHODIK UND EMPIRISCHE UNTERSUCHUNG134
11.1 Versuchsplanung und Versuchsaufbau134
11.2 Versuchsdurchführung135
11.3 Operationalisierung der drei Facetten136
11.4 Methodische Verfahren140
11.4.1 Modelle der Item-Response-Theorie141
11.4.2 Lineare Strukturgleichungsmodelle151
12 ERGEBNISSE161
12.1 Verfahrensvoraussetzungen161
12.2 Binnenstruktur von MicroDYN164
12.2.1 Analysen in der Item-Response-Theorie164
12.2.2 Konfirmatorische Faktorenanalysen169
12.2.3 Zusammenfassung173
12.3 Weitere Prädiktoren und Kriterien173
12.3.1 HEIFI174
12.3.2 Schulleistung180
12.3.3 BFI-K181
12.3.4 MDMQ181
12.3.5 FAM182
12.3.6 Zahlennachsprechen182
12.4 Strukturmodelle183
13 KOMPETENZMODELLE198
13.1 Modellbildung und Prognose198
13.2 Ein Ansatz: Informationssuche und -generierung209
13.3 Eine Idee: Informationsreduktion und Bewertung210
13.4 Ein empirisch abgeleitetes Facettendiagnosticum212
13.5 Experimentelle Implikationen214
14 BINNENSTRUKTUR UND KONSTRUKTVALIDITÄT217
14.1 Deskriptive Statistiken und Allgemeines217
14.2 Binnenstruktur218
14.3 Vorhersagbarkeit und Vorhersagepotential222
14.4 Nebensächliche Aspekte228
14.5 Zusammenfassung229
15 KRITISCHE ASPEKTE231
Ad (1): Stichprobencharakteristika231
Ad (2): Vorläufigkeit der Testversion232
Ad (3): Abgrenzung zur fluiden Intelligenz233
Ad (4): Vernachlässigung von Motivation, Emotion und Kreativität234
Ad (5): Verzicht auf theoriegeleitete kognitive Modellierung234
16 PROBLEMLÖSEN IN DER LEBENSWIRKLICHKEIT: EIN ABSCHLUSS UND EIN AUSBLICK236
LITERATURVERZEICHNIS240

Weitere E-Books zum Thema: Arbeitspsychologie - Wirtschaftspsychologie - Coaching

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...