Sie sind hier
E-Book

Interkulturelles Lernen

Motive und Ziele einer neuen Perspektive des Fremdsprachenunterrichts mit einer Erläuterung an der Sprache Deutsch in Namibia

AutorMelanie Kutz
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl17 Seiten
ISBN9783640526970
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Deutsch als Fremdsprache / Zweitsprache, Note: 1,3, Universität Leipzig (Herder Institut), Veranstaltung: Lehren und Lernen einer Fremdsprache, Sprache: Deutsch, Abstract: Sprache, dass ist nicht nur Grammatik, Wortschatz und Syntax. Sprache ist 'immer Teil, ja Ausdruck der Kultur' (Bausch, Christ, Krumm 1994: 9). Das heißt, dass 'die Sprache im wesentlichen in der Realität der Kultur verwurzelt ist' (House 1996: 1). So hat Sprache u.a. die elementare Funktion vom Verständigen über das Kennenlernen bis hin zum Verstehen fremder Völker und Kulturen. Aber schon der Begriff der Kultur, mit seinen Unterkategorien multikulturell und interkulturell scheint schwierig fassbar zu sein. So wird sich die Arbeit im ersten Teil dieser drei Termini widmen. Auch der Begriff des Lernens kann aus verschiedensten Gesichtspunkten verstanden werden. In der vorliegenden Arbeit soll er sich vorrangig dem des interkulturellen Handels zuwenden und kurz skizziert werden. Anschließend soll eine Zusammenführung der erläuterten Begrifflichkeiten stattfinden, indem auf das interkulturelle Lernen näher eingegangen wird. Da es verschiedenste Stellungnahmen zum Begriff des interkulturellen Lernens gibt werden zwei herausgegriffen und dargelegt. Eine mögliche Herangehensweise an das multikulturelle Spannungsfeld soll im Abschnitt zur interkulturellen Hermeneutik exemplarisch vorgestellt werden. Im Anschluss soll der Bedarf des kulturell interagierenden Lernens am Beispiel Namibias näher verdeutlicht werden. Um hierfür einen Rahmen zu geben wird kurz die sprachliche Situation des Landes aufgezeigt. Aus diesem situativen Ansatz heraus soll verdeutlicht werden, welches die Grundlagen für ein Bedürfnis nach interkulturellem Lernen in Namibia sind. Da hierbei nicht auf alle gelehrten Sprachen eingegangen werden kann konzentriert sich dieser Teil der Arbeit auf den Deutsch Unterricht des Landes, sowohl historisch, als auch aktuell. Abschließend wird versucht einen Ausblick zu skizzieren, sowohl für Namibia, wie auch für das interkulturelle Lernen im Allgemeinen, hierbei wird auf Schlussfolgerungen und weiterführende Fragestellungen zum interkulturellen Lernen eingegangen. Grundliegendes Ziel dieser Arbeit soll es sein, Motive für den eventuellen Bedarf des interkulturellen Lernens in unserer heutigen Gesellschaft aufzuzeigen und damit einhergehende Ziele zu beleuchten.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Kinder und Hörkassetten

E-Book Kinder und Hörkassetten

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 1,7, Bergische Universität Wuppertal, Veranstaltung: Unterhaltung, Massenmedien, Popkultur, 4 Quellen im ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...