Sie sind hier
E-Book

Kunstvermittlung im Museum

Ein Erfahrungsraum

VerlagWaxmann Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl214 Seiten
ISBN9783830985457
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis26,99 EUR
Die Kunstvermittlung im Museum ist im Wandel. Welche Veränderungen sind zu beobachten? Wohin werden diese Veränderungen führen? In diesem Band beschäftigen sich Museumspraktiker/-innen und Wissenschaftler/-innen aus Pädagogik, Soziologie, Psychologie und Kunstgeschichte mit diesen Fragen. Sie aktualisieren das klassische Verständnis des Museums als 'Musentempel', später als 'Lernort' hin zum 'Erfahrungsraum'. Empirische Studien, Erfahrungen aus der Praxis, theoretische Konzepte und pädagogische Visionen werden dafür zusammengeführt.
Auf diese Weise wird eine neue, handlungsorientierte Vorstellung vom Museum als Erfahrungsraum begründet. Mit den >Sechs Thesen für die Museumspädagogik und Kunstvermittlung der Zukunft< versteht sich das Buch als Teil einer Theoriearbeit für dieses Feld. Durch die Vorgehensweise, aus anschaulichen Betrachtungen der Kunstvermittlung in Verbindung mit theoretischen Verortungen und Analysen zu fundierten Perspektiven zu kommen, ist der Band gleichermaßen für engagierte Praktiker/-innen wie auch für die Wissenschaft geeignet.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Buchtitel
  2. Einleitung
  3. „Entschuldigung, warum sind wir gekommen?“ Ein Museum lässt sich befragen (Julia Hagenberg)
  4. Worum es für mich eigentlich geht … (Astrid Lembcke-Thiel)
  5. Der Vermittlungshabitus und der ästhetische Blick (Julia Schöll)
  6. Eine Kunstvermittlung der radikalen Akzeptanz (Katharina Mantel)
  7. Into Art. Ready for a Visual World at Louisiana Museum of Modern Art (Elisabeth Bodin)
  8. Museen im Spagat zwischen Bildungsauftrag und Entertainment (Laura Heeg)
  9. „Auch mal eine dicke Lippe riskieren“. Eine Handlungsoption in Vermittlungssituationen (Sabine Sutter)
  10. Eskapaden/Der Ort der Kunstvermittlung/Bildet Banden! (Jochen Meister)
  11. Gaming und Gamification im Museum (Christoph Deeg)
  12. Vorschläge für ein interaktivierendes Museum (Dirk vom Lehn)
  13. Zum Weshalb der Projektarbeit in der Vermittlung zeitgenössischer Kunst (Katja Schöwel)
  14. Die gerahmte Gegenwärtigkeit der Kunstrezeption. Einsichten für die künstlerische Kunstvermittlung (Bernadett Settele)
  15. Anmerkungen zu einer Kunstvermittlung als Praxis des Erscheinens (Kerstin Hallmann)
  16. Besucherforschung und Museum. Praktische Hinweise zu einem schwierigen Verhältnis (Tibor Kliment)
  17. Labor im Museum (Caudia Ohmert)
  18. Nicht immer an der Wand lang. Kunstvermittlung im Raum (Stephan Schwan)
  19. Wahrnehmungsbildung als leiblicher Akt. Zum Verhältnis von Leiblichkeit, Raum und Zeit bei einem Museumsbesuch mit der Schulklasse (Hannah Röttele)
  20. Architektur und Raum in der Vermittlung (Nadia Orlopp)
  21. Big-Game-Hunting prohibited. Ein Capriccio (Anders Endern)
  22. Autorinnen und Autoren
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Buchtitel1
Impressum6
Inhalt7
Einleitung11
Aktuelle Forschung und Theoriearbeit12
Das Museum als Erfahrungsraum13
Gliederung dieses Bandes16
Zu den Beiträgen17
Sechs Thesen für die Museumspädagogik/Kunstvermittlung der Zukunft25
Literatur26
„Entschuldigung, warum sind wir gekommen?“ Ein Museum lässt sich befragen (Julia Hagenberg)31
Worum es für mich eigentlich geht … (Astrid Lembcke-Thiel)39
Mit dem „im Raum sein“ fängt es an42
Jeder neue Blickkontakt ist eine neue Chance43
Und wer bin ich?43
Anmerkungen46
Literatur46
Der Vermittlungshabitus und der ästhetische Blick (Julia Schöll)47
Das Bild und der geführte Blick49
Das Bild erkennen51
Literatur53
Eine Kunstvermittlung der radikalen Akzeptanz (Katharina Mantel)55
Into Art. Ready for a Visual World at Louisiana Museum of Modern Art (Elisabeth Bodin)61
1. Young visitors matter62
2. Visual skills for the future63
3. What research tells us about learning through art65
4. Making more teachers see art as a valuable perspective67
5. Social relations and self-consciousness70
References71
Museen im Spagat zwischen Bildungsauftrag und Entertainment (Laura Heeg)73
„Auch mal eine dicke Lippe riskieren“. Eine Handlungsoption in Vermittlungssituationen (Sabine Sutter)81
Exemplarisch: Drei Situationen im Museum, drei Sätze mit Schlagkraft82
An-greifen und An-nähern83
Exemplarisch: Drei Sätze mit Schlagkraft, drei Standpunkte, drei Bezugnahmen83
Das Spiel mit dem Angriff: Zwei Strategievorschläge86
Rückschlüsse und Anschlüsse – Perspektivisch gedacht87
Anmerkungen88
Literatur91
Eskapaden/Der Ort der Kunstvermittlung/Bildet Banden! (Jochen Meister)93
Braucht Vermittlung Kunst?95
Paläste ohne Personal. Der/die Kunstvermittler/?in als Hausmeister/?in97
Let´s dance, oder: Kunsttempel vs. Club?98
Ein Plädoyer für den Besucherservice101
Bildet Banden. Für ein vernetztes Denken im Museum102
Gaming und Gamification im Museum (Christoph Deeg)105
Vorschläge für ein interaktivierendes Museum (Dirk vom Lehn)113
1. Interaktion und Kunstwerk116
2. Kommunikation und Interaktion als Bestandteil der Museumserfahrung116
3. Technik, Interpretation und Interaktion117
Literatur119
Zum Weshalb der Projektarbeit in der Vermittlung zeitgenössischer Kunst (Katja Schöwel)121
Gemeinschaft erzeugen121
Impulse setzten124
Interesse wecken und Schwerpunkte finden125
Scheitern erfahren und weitermachen126
Im Team arbeiten und Verantwortung übernehmen127
Gegenwartskunst erfahren128
Gegenwartskunst vermitteln128
Professionelle Betreuung für professionellen Anspruch130
Professionalität erfahren, Rückmeldung erhalten, Positives erleben131
Weshalb Projektarbeit?132
Literatur133
Die gerahmte Gegenwärtigkeit der Kunstrezeption. Einsichten für die künstlerische Kunstvermittlung (Bernadett Settele)135
Kontexte136
Affekte141
Kunstvermittlung143
Anmerkungen145
Literatur146
Anmerkungen zu einer Kunstvermittlung als Praxis des Erscheinens (Kerstin Hallmann)149
Besucherforschung und Museum. Praktische Hinweise zu einem schwierigen Verhältnis (Tibor Kliment)155
Besucherforschung in Deutschland155
Besucherforschung und kulturelle Teilhabe156
Themen und Methoden der Besucherforschung158
Besucherforschung als Evaluationsforschung159
Typische Probleme der Besucherforschung in Museen163
Abschließende Überlegungen167
Anmerkungen168
Literatur169
Labor im Museum (Caudia Ohmert)173
Nicht immer an der Wand lang. Kunstvermittlung im Raum (Stephan Schwan)179
Wahrnehmungsbildung als leiblicher Akt. Zum Verhältnis von Leiblichkeit, Raum und Zeit bei einem Museumsbesuch mit der Schulklasse (Hannah Röttele)183
Das Objekt183
Das wahrnehmende Subjekt184
Die Szene184
Die Analyse der Szene187
Der Leib188
Der Raum189
Die Zeit190
Schlussfolgerungen und Herausforderungen191
Literatur192
Architektur und Raum in der Vermittlung (Nadia Orlopp)193
Raum beeinflusst193
Raum vermittelt194
Raum wirkt195
Spektakuläre Museumsbauten195
Vermittlung der Architektur197
Spektakuläre Szenografie197
Virtuelle Vermittlungsräume198
Literatur199
Big-Game-Hunting prohibited. Ein Capriccio (Anders Endern)203
Autorinnen und Autoren205

Weitere E-Books zum Thema: Bildende Kunst - Malerei - Kunstwissenschaft

kreativ prekär

E-Book kreativ prekär
Künstlerische Arbeit und Subjektivität im Postfordismus - Sozialtheorie  Format: PDF

In der Arbeits- und Organisationsforschung wird seit einigen Jahren ein Leitbild diskutiert, das Künstler als flexible, autonome und selbstverantwortliche Subjekte der »Projektpolis« »anruft« und…

Privat gesammelt - öffentlich präsentiert

E-Book Privat gesammelt - öffentlich präsentiert
Über den Erfolg eines neuen musealen Trends bei Kunstsammlungen - Schriften zum Kultur- und Museumsmanagement  Format: PDF

Während im deutschsprachigen Raum Kunstmuseen traditionell Einrichtungen der öffentlichen Hand sind, lässt sich seit den 1990er Jahren eine Gegenbewegung erkennen: Immer mehr private Sammlerinnen und…

Handbuch Kunst-Unternehmens-Kooperationen

E-Book Handbuch Kunst-Unternehmens-Kooperationen
- Schriften zum Kultur- und Museumsmanagement  Format: PDF

Art and business seem like opposite worlds. In spite or because of this, more and more companies try to meet business and marketing challenges with the help of art. This compendium shows how artists…

Ökonomik der Kunst und Kultur

E-Book Ökonomik der Kunst und Kultur
Kompakt - verständlich - anwendungsorientiert Format: PDF

Bruno S. Frey untersucht Kunst und Kultur vom Standpunkt der Wirtschaftswissenschaften - vor allem unter zwei Aspekten: der Beziehung zwischen Kunst und Wirtschaft sowie der Anwendung ökonomischen…

Die Ausstellung als Marke

E-Book Die Ausstellung als Marke
Erfolgreiches Projektmanagement in Marketing und PR in Kulturbetrieben Format: PDF

Das Buch stellt die Prozesse bei der Vermarktung von Ausstellungen dar und leitet daraus die Standards für erfolgreiches Marketing in Kulturbetrieben ab. Damit bekommen Praktiker im…

Das Dilemma des Rechts

E-Book Das Dilemma des Rechts
Über Strenge, Milde und Fortschritt im Recht Format: PDF

Recht und Gerechtigkeit haben ein Element der Strenge. Das macht sie dilemmatisch. Die Milde, die gut und richtig erscheint, wenn man allein den einzelnen Fall in den Blick nimmt, kann als…

Das Recht als Rahmen für Literatur und Kunst

E-Book Das Recht als Rahmen für Literatur und Kunst
Tagung im Nordkolleg Rendsburg vom 4. bis 6. September 2015 Format: PDF

Der Band enthält die Vorträge der 8. Tagung zu Recht, Literatur und Kunst im Nordkolleg Rendsburg im Herbst 2015 und das dort geführte ausführliche Autorengespräch mit den Schriftstellern Janko Ferk…

Die Evolution des Menschen

E-Book Die Evolution des Menschen
Format: PDF/ePUB

Warum gibt es Menschen? Wie lassen sich ihre körperlichen Merkmale und typischen Verhaltensweisen - von der Sexualität und Aggression bis zur Intelligenz und Kunst - erklären…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...