Sie sind hier
E-Book

Literatur, Wissenschaft und Wissen seit der Epochenschwelle um 1800

Theorie - Epistemologie - komparatistische Fallstudien

VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2008
Reihespectrum Literaturwissenschaft / spectrum LiteratureISSN 15
Seitenanzahl399 Seiten
ISBN9783110208184
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis159,95 EUR

Although literature gained its autonomy around 1800, it has since then continually engaged in a poetologically relevant discourse with the alien system of science. The present volume examines this phenomenon from a comparatistic perspective, and considers the following questions:

  1. System theory : What is the status of the autonomy of a system if it engages with another system through more than casual borrowings?
  2. Aesthetics of representation : What consequences do references to science have for literary form and style?
  3. Epistemology: Does literature transmit its own knowledge? If it does, of what does this knowledge consist, and how is it distinguished from non-literary knowledge?


Thomas Klinkert, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Monika Neuhofer, Universität Salzburg, Österreich und Universität Mannheim.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Frontmatter1
Inhalt5
Vorwort9
Ist Literatur ein Medium? Heinrich von Kleists Über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden und der Monolog des Novalis27
Des Lesens Überfluss oder: Warum ist Selbstbewusstsein DAS Thema um 1800?43
Le désavoir du poème: un mode spécifique de connaissance61
Literatur, Wissenschaft und Wissen – ein Beziehungsdreieck (mit einer Analyse von Jorge Luis Borges’ Tlön, Uqbar, Orbis Tertius)73
Wissen um Wahn und Schizophrenie bei Nikolaj Gogol’ und Georg Büchner. Vergleichende Textanalyse von Zapiski sumasšedšego (Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen) und Lenz97
Effekte. Das Wissen der Literatur am Beispiel von Gustav Freytags Soll und Haben119
Zola – und kein Ende? Überlegungen zur Relation von Wissenschaft und Literatur. Der Roman expérimental und der Hypothesen-Streit im 19. Jahrhundert135
Zola’s Utopian Novels. The Use of Scientific Knowledge in Literary New World Models175
Zola, die Wissenschaft und die deutsche Literaturwissenschaft199
Choosing to Evolve: Evolutionary Theory, Pragmatism, and Modernist American Poetry227
Widerstand im Gegenstand. Das literarische Wissen vom Ding am Beispiel Franz Kafkas245
Der wissenschaftliche Diskurs in Martín-Santos’ Tiempo de silencio263
Fakten und Fiktion in Eduardo Mendozas Roman La ciudad de los prodigios281
Die Vermischung von literarischem und naturwissenschaftlichem Diskurs bei Michel Houellebecq301
Was weiß die Literatur? Die Frage der Zeit in Antonio Tabucchis Si sta facendo sempre più tardi321
Selbstbewusstsein jenseits der Zwei Kulturen: David Lodges Roman Thinks ...343
Science into Narrative, or: Novelties of a Cultural Nature363
Backmatter387

Weitere E-Books zum Thema: Bildungspolitik - Erziehungssystem

Grenzen der Anstalt

E-Book Grenzen der Anstalt

Ein Grundlagenwerk zur Geschichte der Psychiatrie. Im 19. Jahrhundert etablierten sich Irrenanstalten als Orte der Verwahrung für psychisch Kranke und werden seitdem gefürchtet. Die Kritik an ...

Charles Darwin

E-Book Charles Darwin

Originaltext und ausführlicher historischer Kommentar von Uwe Hoßfeld und Lennart Olsson.Dieses Buch bietet neben den berühmten Darwin-Wallace-Papers drei weitere frühe Schriften Charles Darwins, ...

Die Ära Gottlieb Daimlers

E-Book Die Ära Gottlieb Daimlers

Wann und von wem wurde das Automobil erfunden? Wir glauben es zu wissen, doch vieles aus der Zeit vor 1900 blieb unbekannt und unerschlossen. Reinhard Seiffert nimmt das lange unterschätzte Wirken ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...