Sie sind hier
E-Book

Mehr Schein als Sein?

Die vielen Spielarten des Narzissmus

AutorBernd Sprenger, Peter Joraschky
VerlagSpringer Spektrum
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl159 Seiten
ISBN9783642553073
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR

Über das 'Zeitalter des Narzissmus' wird schon lange gesprochen. Narzisstische Phänomene findet man in der Paarbeziehung, der Kultur, der Politik und der Wirtschaft. Dieses Werk nimmt den Leser mit in eine zeitgemäße, wissenschaftlich basierte, lehrreiche, kritisch hinterfragende und anschauliche Reflexionsreise. Dabei verzichtet es auf einseitige Bewertungen und bietet dem Leser einen verständlichen und raschen Überblick über die Spielarten des heutigen Narzissmus. Ergänzend dazu finden Sie im zweiten Teil die 35 häufigsten Fragen, die den Autoren zum Narzissmus gestellt werden, sowie die dazu gehörenden prägnanten Antworten.

Zielgruppen sind interessierte Laien, Ärzte, Psychotherapeuten, Psychologen, Pädagogen, und alle, die mit Menschen arbeiten und die notwendigerweise mit alltäglichen narzisstischen Erscheinungen zu tun haben. Sie bekommen hier in einer kurzen Übersicht die wesentlichen Informationen zum Thema.

Die Autoren sind Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie. P. Joraschky hatte den Lehrstuhl des Faches an der Universität Dresden inne und leitet heute ein eigenes Ausbildungsinstitut, B. Sprenger war 2 Jahrzehnte als Chefarzt psychosomatischer Kliniken tätig und arbeitet heute als selbständiger Coach und Organisationsberater für Führungskräfte in Wirtschaft und Politik.



Die Autoren sind Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Dr. med. P. Joraschky war Professor für Psychotherapie und Psychosomatik, hatte den Lehrstuhl des Faches an der Universität Dresden inne und leitet heute ein eigenes Ausbildungsinstitut. Dr. med. B. Sprenger war zwei Jahrzehnte als Chefarzt psychosomatischer Kliniken tätig und arbeitet heute als selbständiger Coach und Organisationsberater für Führungskräfte in Wirtschaft und Politik.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Teil I Allgemeiner Teil9
1 Der Mythos vom Knaben Narkissos10
2 „Alle denken sie nur an sich, nur ich selbst denke an mich!“15
3 „Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst“27
4 Traumpaare37
5 Politische Macht und Narzissmus44
6 „There is no business like show business”58
7 Businesshelden69
Teil II Klinischer Teil80
8 Fragen und Antworten zum Narzissmus82
8.1 Besitzt der Narzissmus tausend Gesichter?83
8.2 Wie lässt sich Narzissmus definieren?83
8.3 Was ist ein gesunder Narzissmus?84
8.4 Worauf achtet ein Therapeut, wenn er einen Narzissten kennenlernt?88
8.5 Wie werden narzisstische Persönlichkeitsstörungen in der Psychiatrie klassifiziert?90
8.6 Wie entsteht ein kohärentes Selbst?95
8.7 Das gute oder das böse Auge – Was hat mich mehr geprägt?98
8.8 Wie scheitert die Spiegelung?100
8.9 Wie hängen Scham und verletzlicher Selbstwert beim Kind zusammen?101
8.10 Wie gefährlich ist die Pubertät als „narzisstisches Bermudadreieck“?102
8.11 Heizt die Peergroup das narzisstische Erleben des Adoleszenten auf?103
8.12 Ist eine narzisstische Krise in der Adoleszenz schon eine Störung?105
8.13 Wie entsteht ein verletzliches Selbst?108
8.14 Was versteht man unter narzisstischem Missbrauch des Kindes?110
8.15 Wie entsteht die Spaltung zwischen verletzlichem und grandiosem Selbst als zentrale narzisstische Problematik?114
8.16 Wie gestaltet sich das Wechselspiel zwischen Machtmotiven und Beziehungsregulation?115
8.17 Wie können wir den Antagonismus von Macht und Liebe verstehen?116
8.18 Was kann narzisstische Krisen auslösen?118
8.19 Wie krisenanfällig sind Narzissten?119
8.20 Psychosomatische und körperliche Erkrankungen als narzisstische Kränkung – Ist der Leistungskörper unverletzlich?120
8.21 Wie unterscheiden sich weiblicher und männlicher Narzissmus?121
8.22 „Wer ist die Schönste im ganzen Land?“123
8.23 Neid und Misstrauen – problematisch sind immer die anderen?125
8.24 Welche Rolle spielt der Narzissmus bei Suchtkrankheiten?126
8.25 Macht und Narzissmus – Warum lebe ich nach der Maxime „viel Feind, viel Ehr“?128
8.26 Mobbing – Warum muss immer einer über den Jordan gehen?128
8.27 Wie narzisstisch ist Verliebtheit?129
8.28 Warum vermeidet der Narzisst Nähe?130
8.29 Ist Sexualität ein wirksamer Bindungsersatz?131
8.30 Wie erkennt man hinter der leidenschaftlich verliebten, idealisierten Beziehung die narzisstische Problematik?132
8.31 Wie fühlt es sich an, einen Narzissten zu lieben?134
8.32 Ist eine Paarberatung sinnvoll?137
8.33 Sind Rachsucht und Eifersucht narzisstische Phänomene?139
8.34 Was ist meine Identität?140
8.35 Wie antisozial können Menschen mit narzisstischen Persönlichkeitsstörungen sein?143
8.36 Wie grausam kann der empathiegestörte Narzisst sein?144
8.37 Der Lack ist ab – Wie ertragen wir narzisstische Krisen im Alter?146
8.38 Wie gefährlich sind suizidale Krisen?147
8.39 Wirkt eine Therapie?148
Literatur151
Sachverzeichnis154

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Zeitmanagement im Projekt

E-Book Zeitmanagement im Projekt
Format: PDF

Von Projektleitern und ihren Mitarbeitern wird grundsätzlich eine exakte Punktlandung erwartet: Sie sollen das Projekt zum vereinbarten Termin beenden, selbstverständlich die Budgetvorgaben einhalten…

Zeitmanagement im Projekt

E-Book Zeitmanagement im Projekt
Format: PDF

Von Projektleitern und ihren Mitarbeitern wird grundsätzlich eine exakte Punktlandung erwartet: Sie sollen das Projekt zum vereinbarten Termin beenden, selbstverständlich die Budgetvorgaben einhalten…

Basiswissen Beschaffung.

E-Book Basiswissen Beschaffung.
Format: PDF

Anhand vieler Beispiele für die relevanten Aufgaben und Methoden der Beschaffung bietet der Band Grundwissen für den Quereinsteiger sowie ein Repetitorium für den Praktiker. Das Buch gibt eine kurze…

Basiswissen Beschaffung.

E-Book Basiswissen Beschaffung.
Format: PDF

Anhand vieler Beispiele für die relevanten Aufgaben und Methoden der Beschaffung bietet der Band Grundwissen für den Quereinsteiger sowie ein Repetitorium für den Praktiker. Das Buch gibt eine kurze…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...

filmdienst#de

filmdienst#de

filmdienst.de führt die Tradition der 1947 gegründeten Zeitschrift FILMDIENST im digitalen Zeitalter fort. Wir begleiten seit 1947 Filme in allen ihren Ausprägungen und Erscheinungsformen.  ...