Sie sind hier
E-Book

Mergers & Acquisitions Management

Bedeutung und Erfolgsbeitrag unternehmensinterner M&A-Dienstleister

AutorCarsten Hinne
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl229 Seiten
ISBN9783834996985
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis54,99 EUR
Carsten Hinne analysiert unterschiedliche Aufgaben im Rahmen eines M&A-Projektes, entwickelt konzeptionelle Überlegungen zum Aufbau einer unternehmensspezifischen M&A-Kompetenz und diskutiert unterschiedliche Möglichkeiten, die Erfolgswahrscheinlichkeit von M&A-Projekten durch ein institutionalisiertes M&A-Management zu erhöhen. Eine umfassende empirische Untersuchung rundet seine Ergebnisse ab.

Dr. Carsten Hinne promovierte bei Prof. Dr. Harald Hungenberg am Lehrstuhl für Unternehmensführung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Er ist Projektleiter im Strategiebereich der Deutschen Bahn AG in Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
3 Management von M&A-Projekten (S. 92-93)

„You can divide the world of deal-makers into those who discipline their deal-making process, and those who essentially roll the dice each time they acquire. "

3.1 Charakterisierung und Entwicklung des M&A-Managements

Die betriebswirtschaftliche Forschung hat bereits seit geraumer Zeit ihr Augenmerk auf das Management komplexer Großprojekte gelegt, wobei der jeweilige Fokus des Forschungsinteresses dabei wiederholt gewechselt hat. So wurden seit den 50er Jahren in der betriebswirtschaftlichen Literatur primär die Planung und das Controlling von Großprojekten behandelt, während in den 60er Jahren die Strukturen und Prozesse (Aufbau- und Ablauforganisation) von unternehmerischen Großprojekten in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit rückten. Die relevante Forschung der 70er Jahre war davon geprägt, das Verhalten der in den Projekten beteiligten Mitarbeiter zu analysieren. Darüber hinaus traten weitere, sozialpolitische Aspekte in den Vordergrund. Seit den 80er Jahren lag der Schwerpunkt in der Erfolgsfaktorenforschung sowie dem Management des unternehmerischen Wandels.

In der Literatur herrscht weitgehende Einigkeit darüber, dass der Erfolg von M&ATransaktionen maßgeblich von der Qualität beeinflusst wird, mit der ein M&A-Projekt über die Gesamtheit seiner Phasen und Prozessschritte hinweg geführt wird. Das Management von M&A-Projekten wird damit zu einem zentralen Erfolgsfaktor bei der Durchführung von M&A.269 Unter dem Begriff „M&A-Management" sollen im Rahmen dieser Arbeit in Anlehnung an THOMMEN und SAUERMANN sämtliche Aktivitäten in Zusammenhang mit der Planung, Entscheidung, Durchführung, Koordination sowie permanenten rekursiven Kontrolle des gesamten M&A-Prozesses verstanden werden. Da es sich bei der Entscheidung für eine M&A-Transaktion um eine strategische Entscheidung handelt, die auf der Ebene der obersten Unternehmensführung entschieden wird, wird das M&AManagement dem strategischen Management zugeordnet.

Wie bereits in den vorangehenden Kapiteln ausführlich erläutert, sind im Rahmen eines M&A-Projektes vor dem Hintergrund der hohen Quantität und Heterogenität der einzelnen, zu erfüllenden Aufgaben sowie der verschiedenen Ziele und Interessen in Zusammenhang mit einem solchen Projekt eine Vielzahl von Funktionen, Gruppen und einzelnen Personen beteiligt. Sämtliche Mitwirkende müssen unter hohem Zeitdruck und bei höchsten Professionalitätsanforderungen koordiniert, zu den jeweils relevanten Bereichen in Verbindung gebracht und zielorientiert gesteuert werden. Die relativ hohe Misserfolgsrate von M&A legt dabei die Vermutung nahe, dass es für eine erfolgreiche Durchführung von M&A-Transaktionen einer relativ umfassenden Kompetenz bedarf, die nicht zwangsläufig in jedem Unternehmen vorhanden ist bzw. gezielt aufgebaut wird. Das Management von M&A-Projekten hat sich, wie andere Bereiche der strategischen Unternehmensführung ebenso, in seiner historischen Entwicklung erheblich gewandelt.

So wurden M&A-Projekte in Deutschland noch zu Beginn der 80er-Jahre überwiegend durch Absprachen zwischen den Vorständen bzw. Geschäftsführungen („president to president") initiiert und in den meisten Fällen auch unmittelbar durch die Unternehmensleitung umgesetzt, ohne dass auf eine Unterstützung durch interne Fachabteilungen oder externe Berater zurückgegriffen wurde.273 Infolge der Tatsache, dass spezielles M&AKnow- how in der Regel nicht vorhanden war und zeitliche Engpässe aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit des Top-Managements bestanden, konnte eine ganzheitliche Betreuung der M&A-Transaktionen kaum gewährleistet werden. Diesem Mangel wurde gegen Ende der 80er Jahre dadurch entgegengewirkt, dass die Unternehmen im Zuge der Etablierung großer Investmentbanken und Unternehmensberatungen dazu übergegangen sind, M&A-Transaktionen ausschließlich durch externe Berater durchführen zu lassen.
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort des Autors7
Inhaltsverzeichnis8
Verzeichnis der Abbildungen11
Verzeichnis der Tabellen13
Abkürzungsverzeichnis14
1 Problemstellung und Zielsetzung16
2 Hintergründe des Phänomens „Mergers & Acquisitions“20
2.1 Der Markt für M&A20
2.2 Strategische Hintergründe von M&A49
2.3 Der M&A-Prozess als Gegenstand des M&A-Managements64
2.4 Erfolg- bzw. Misserfolg von M&A99
3 Management von M&A-Projekten107
3.1 Charakterisierung und Entwicklung des M&A-Managements107
3.2 Kategorisierung der Formen und Gestaltungsalternativen des Managements von M& A- Projekten110
3.3 M&A-Kompetenz als Erfolgsfaktor für das Management von Mergers & Acquisitions147
3.4 Aufbau eines Untersuchungsmodells zum Management von M&AProjekten166
4 Empirische Untersuchung181
4.1 Methodische Grundlagen der empirischen Untersuchung181
4.2 Forschungsdesign183
4.3 Ausgewählte Untersuchungsergebnisse189
5 Schlussbetrachtung214
5.1 Zusammenfassung214
5.2 Implikationen für die Praxis220
5.3 Ansatzpunkte für die Forschung222
Literaturverzeichnis224

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Finanzmathematisches Rüstzeug für den Anfänger und den erfahrenen Banker: von Barwert- und Effektivzinsberechnungen über die Kapitalmarkt- und Optionspreistheorie bis hin zu Hedge-Strategien.…

Wertsicherung von Aktienanlagen

E-Book Wertsicherung von Aktienanlagen
Identifizierung und Reduzierung von Absicherungsrisiken alternativer Strategien unter besonderer Berücksichtigung des Renditepotenzials Format: PDF

Wertsicherungsstrategien erlauben eine Begrenzung potenzieller Verluste aus Aktienanlagen bei gleichzeitiger Teilnahme an Kurszuwächsen. In diesem Buch werden die Absicherungsqualität statischer und…

Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand

E-Book Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand
Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf das Investitionsverhalten bankfinanzierter Unternehmen Format: PDF

Achim Hauck geht der Frage nach, ob Investitionsentscheidungen von bankfinanzierten Unternehmen durch Fehlanreize gekennzeichnet sind. Er zeigt, dass unternehmerische Fehlanreize bei der Investition…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...