Sie sind hier
E-Book

P.O.P.T. Psycholinguistisch orientierte Phonologie-Therapie

Therapiehandbuch

AutorAnnette Fox-Boyer
VerlagSchulz-Kirchner Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl88 Seiten
ISBN9783824809714
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis20,00 EUR
Kinder mit Aussprachestörungen stellen keine homogene Gruppe dar. Bei einem Großteil der Kinder liegt allerdings ein rezeptiv phonologisches und dadurch häufig auch sekundär produktives Problem zugrunde. Daher ist es sinnvoll, einen phonologischen Therapieansatz auszuwählen. P.O.P.T. - Psycholinguistisch orientierte Phonologie-Therapie ist die erste spezifisch für das Deutsche entwickelte Phonologie-Therapie, die auf einem sprachenunabhängigen Sprachverarbeitungsmodell beruht. Ihre Effektivität wurde mehrfach nachgewiesen. Im Rahmen dieses Buches wird das therapeutische Vorgehen dieses Ansatzes praxisnah für verschiedene phonologische Prozesse dargestellt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort10
Einleitung12
Der phonologische Erwerb im Deutschen –Normdatentabelle14
Grundlagen Aussprachestörungen16
Diagnostik20
3.1 Anamnese20
3.2 Erhebung oder Beobachtung der Spontansprache22
3.2.1 Auf der Ebene der Struktur22
3.2.2 Auf der Ebene der Funktion22
3.2.3 Auf den Ebenen der Aktivität und Partizipation22
3.3 Durchführung eines Tests zur Überprüfung der Aussprachefähigkeiten22
3.3.1 Überprüfung der Wortrealisationskonsequenz24
3.3.2 Überprüfung der Phon-Stimulierbarkeit24
3.4 Diagnosestellung26
Therapieplanung26
4.1 Zeitlicher Therapieablauf26
4.2 Inhaltliche Stundengestaltung28
4.2.1 Ablauf einer Behandlungsstunde28
4.2.2 Inputstärke – Übungsstärke30
4.2.3 Auswahl der zu behandelnden linguistischen Ebene bei SES30
4.2.4 Auswahl der zu behandelnden Prozesse30
4.3 Überblick Ablauf32
Therapeutisches Vorgehen: Systemische Prozesse /Ersetzungsprozesse32
5.1 Die Ersetzung von Frikativen32
5.1.1 Definition32
5.1.2 Vorphase34
5.1.2.2 Spielidee für die Vorphase34
5.1.2.3 Probleme in der Vorphase34
5.1.3 Phase I34
5.1.3.1 Voraussetzung zur Durchführung von Phase I34
5.1.3.2 Durchführung Phase I38
5.1.3.3 Spielideen Phase I38
5.1.3.4 Probleme in Phase I40
5.1.3.5 Hausaufgabengestaltung in Phase I40
5.1.4 Phase II40
5.1.4.1 Durchführung Phase II42
5.1.4.2 Spielideen Phase II42
5.1.4.3 Probleme in Phase II42
5.1.5 Phase III44
5.1.5.1 Durchführung Phase III44
5.1.5.2 Spielideen Phase III46
5.1.5.3 Probleme in Phase III46
5.2 Vor- bzw. Rückverlagerung: velar – alveolar48
5.2.1 Definition48
5.2.2 Therapie48
5.2.3 Vorphase48
5.2.4 Phase I48
5.2.4.1 Spielideen Phase I (siehe auch Kap. 5.1.3.3)50
5.2.4.2 Probleme in Phase I52
5.2.5 Phase II52
5.2.5.1 Spielideen Phase II52
5.2.6 Phase III52
5.3 Glottale Ersetzung /?/54
5.3.1 Definition54
5.3.2 Therapie54
5.4 Kontaktassimilation /t? d?/ ? /k? g?/54
5.4.1 Definition und Hintergrund54
5.4.2 Therapie bei Kontaktassimilationen56
5.4.3 Vorphase56
5.4.3.2 Prinzip II: Manche Wörter haben zwei erste Laute58
5.4.3.3 Spielideen für die Vorphase58
5.4.4 Phase I58
5.4.5 Phase II58
5.4.5 Phase II58
5.4.6 Phase III58
5.5 Assimilationen60
5.5.1 Definition und Hintergrund60
5.5.2 Therapie der Assimilationen60
Therapeutisches Vorgehen: Strukturelle Prozesse60
6.1 Reduktion/Tilgung von Konsonantenverbindungen60
6.1.1 Definition60
6.1.2 Therapie (von Kerstin Schauß-Golecki)60
6.1.3 Vorphase62
6.1.4 Phase I62
6.1.5 Phase II64
6.1.6 Phase III64
6.2 Onsetprozess64
6.2.1 Definition64
6.2.2 Therapie66
6.2.3 Vorphase66
6.2.4 Phase I66
6.2.5 Phase II66
6.2.6 Phase III66
6.3 Tilgung initialer Konsonanten66
6.3.1 Definition66
6.3.2 Therapie66
6.4 Tilgung finaler Konsonanten68
6.4.1 Definition68
6.4.2 Therapie68
6.4.3 Vorphase68
6.4.4 Phase I68
6.4.4.1 Spielideen für Phase I68
6.4.5 Phase II70
6.4.6 Phase III70
6.5 Tilgung unbetonter Silben70
6.5.1 Definition70
6.5.2 Therapie der Tilgung unbetonter Silben70
Therapie der phonologischen Bewusstheit auf der Ebene des Silbensegmentierens72
7.1 Ziel des Silbensegmentierens72
7.2 Formen des Silbensegmentierens72
7.3 Durchführung des Silbensegmentierens74
7.3.1 Variante 174
7.3.2 Variante 274
7.3.3 Variante 374
7.3.4 Spielideen zum Silbensegmentieren74
Literaturverzeichnis76
Anhang I Prozesserläuterungen80
Anhang II Materialverzeichnis82
Anhang III Stichwortverzeichnis84

Weitere E-Books zum Thema: Pädiatrie - Kinder- und Jugendmedizin

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Klinisch-forensische Medizin

E-Book Klinisch-forensische Medizin
Interdisziplinärer Praxisleitfaden für Ärzte, Pflegekräfte, Juristen und Betreuer von Gewaltopfern Format: PDF

Die Anforderung im medizinischen Alltag rechtlich relevante Sachverhalte, etwa nach Gewalt im häuslichen Umfeld zu erkennen und zeitgemäß richtig zu handeln ist in den letzten Jahren stark gestiegen…

Pädiatrische Dermatologie

E-Book Pädiatrische Dermatologie
Format: PDF

'Kinder sind keine kleinen Erwachsenen'! Bei Kindern werden Hautkrankheiten beobachtet, die bei Erwachsenen nur in Ausnahmefällen vorkommen. Auch die klinischen Erscheinungsformen von Hautkrankheiten…

Der klinisch-infektiologische Fall

E-Book Der klinisch-infektiologische Fall
Problemorientierte Diagnose und Therapie 43 neue, spannende Fälle Format: PDF

Ärzte sind wieder häufiger mit Infektionskrankheiten und damit mit einem massiven Problem konfrontiert - einer zunehmenden Resistenz vieler Erreger. Topaktuell und ausführlich beantworten führende…

Sozialpädiatrie

E-Book Sozialpädiatrie
Gesundheitswissenschaft und pädiatrischer Alltag Format: PDF

Das Buch bietet Hilfe für die alltägliche sozialpädiatrische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und legt zugleich die Grundlagen für das Verständnis sozialpädiatrischer Aufgabenfelder und…

Dermatologische Differenzialdiagnose

E-Book Dermatologische Differenzialdiagnose
Der Weg zur klinischen Diagnose Format: PDF

Auch Ärzte nicht dermatologischer Fachrichtungen sind mit Hautkrankheiten konfrontiert. Für sie ist der Rückgriff auf ein dermatologisches Nachschlagewerk zuweilen unerlässlich. Dieses fundierte…

Starker Rücken - starkes Kind

E-Book Starker Rücken - starkes Kind
Mit Selbsttests Bei Rundrücken, Hohlkreuz & Co. Format: PDF

Nach dem großen Erfolg von 'Gesunde Füße für Ihr Kind' widmet sich das Erfolgsprogramm Spiraldynamik® nun gezielt dem Kinderrücken. Eltern finden hier wertvolle Infos zu vorhandenen…

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Erfolgreich IGeLn

E-Book Erfolgreich IGeLn
Analyse - Organisation - Vermarktung Format: PDF

Individuelle Gesundheitsleistung wird zunehmend wichtig für den wirtschaftlichen Erfolg der Arztpraxis. Analyse, Organisation, Vermarktung: Welche Bedürfnisse haben meine Patienten? Welche IGeL-…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...