Sie sind hier
E-Book

Psychologische Grundlagen der Theorie des kooperativen Lernens

eBook Psychologische Grundlagen der Theorie des kooperativen Lernens Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
16
Seiten
ISBN
9783656653103
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
11,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Wissenschaft, Theorie, Anthropologie, Note: 2,0, Technische Universität Chemnitz (Allgemeine Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Theoretische Grundlagen qualitativer Kulturanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Menschen erwerben ihr Wissen und ihre Denkstrukturen nicht als einsame Sololerner, sonder im Rahmen sozialer Interaktionsgefüge und Austauschprozesse. Dies gilt nicht nur für das Lernen in Alltag und Beruf, sondern auch für die Schule, wo kooperatives Lernen eine zentrale Grundform und eine notwendige Ergänzung des Unterrichts im Klassenverband und in der Einzelarbeit darstellt.' Die Lernform des kooperative Lernen stellt eine neue Lernkultur in der Institution Schule dar, wobei ein Ziel in der Aktivieung der SchülerInnen besteht. Des Weiteren steht neben der Aneignung fachlicher Kompetenzen auch der Erwerb sozialer sowie methodischer Kenntnisse im Vordergrund. Weinert versteht in diesem Zusammenhang unter Lernkulturen 'die Gesamtheit der für eine bestimmte Zeit typischen Lernformen und Lehrstile sowie die ihnen zugrunde liegenden anthropologischen, psychologischen, gesellschaftlichen und pädagogischen Orientierungen.' Im Vordergrund dieser Arbeit steht die Theorie des kooperativen Lernens, wobei insbesondere auf deren psychologische Grundlagen eingegangen wird. Die zentrale Fragestellung, welche sich demnach durch diese Arbeit zieht, lautet: 'Welche psychologischen Grundlagen hat die Theorie des kooperativen Lernens?' Zu Beginn der Arbeit soll ein Einblick in die Thematik gegeben werden, indem auf das Konzept beziehungsweise die Merkmale des kooperativen Lernens eingegangen werden. Anschließend werden psychologische Grundlagen zur Theorie des kooperativen Lernens aufgezeigt, wobei zum einem der individualpsycholgische Ansatz von Piaget sowie zum anderen die soziokulturelle Perspektive von Vygotskij4 betrachtet werden. Der Schluss dient schließlich dazu die Arbeit abzurunden.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Zivilcourage trainieren!

eBook Zivilcourage trainieren! Cover

Zivilcourage ist eine heute vielfach geforderte Tugend. Eine aktiv gelebte Zivilcourage ist in der Gesellschaft jedoch oft noch Mangelware. Dieses Defizit kann mittels Zivilcouragetrainings ...

Drogenkonsumräume

eBook Drogenkonsumräume Cover

Seit Mitte der 80er Jahre wurden Drogenkonsumräume (bzw. Gesundheitsräume oder Fixerstuben) in der Schweiz, den Niederlanden und in Deutschland eingerichtet, um Drogenkonsumierenden den Konsum ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...