Sie sind hier
E-Book

Terror als globales Phänomen

Der Einfluss der Medien auf die Entwicklung des internationalen Terrorismus

AutorDan-Adrian Curutiu
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl23 Seiten
ISBN9783640364114
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Kommunikationswissenschaft), Veranstaltung: Globalisierung öffentlicher Kommunikation (Einzelveranstaltung), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wurzeln des modernen Terrorismus, seine Genese und Erscheinung als Phänomen des 20. Jahrhunderts sind eng mit der unmittelbaren Nachkriegszeit, den Strukturen des Kalten Krieges, der Entkolonialisierung und der Entwicklung moderner Massenmedien verbunden. Im Zusammenspiel von terroristischem Akt und einer wachsenden Zahl von Adressaten durch die Verbreitung von Massenmedien (v.a. Fernsehen) ist eine Internationalisierung des Terrorismus festzustellen. Der Erfolg aus Sicht der Terroristen bedingt sich nur zu einem Teil aus den ihnen zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln oder deren Glaube. Ein weitaus wichtigeres Element des Erfolgs wurde seit den 70er Jahren die Erlangung von Publizität. Der Terrorismus als Kommunikationsstrategie zielt auf die Aufmerksamkeit der Medien. Aber um die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zu ziehen musste auch der Terrorismus selbst an einer medialen Gesellschaft anpassen. Diese Arbeit beschränkt sich nur auf den Einfluss der Massenmedien auf die Entwicklung des internationalen Terrorismus, sowie dessen Auswirkungen auf die Vorgehensweise und Struktur der modernen Terrororganisationen. Zuerst soll im Kapitel 2 der Begriff Terrorismus definiert werden. Im Kapitel 3 wird auf die Hauptmerkmale des Terrorismus, auf die verschieden Arten von Terrorismus, sowie auf das terroristische Kalkül eingegangen werden. Im Kapitel 4 soll die Beziehung zwischen Terrorismus und Massenmedien, sowie die daraus resultierende Interdependenz analysiert werden. Ferner soll im Kapitel 5 an Hand der wichtigsten terroristischen Ereignisse der Einfluss die Massenmedien - und dessen technischen Errungenschaften - auf die Entwicklung und Vorgehensweise des internationalen Terrorismus gezeigt werden. Im Kapitel 6 wird am Beispiel des Terrornetzwerks Al-Qaida, die Rolle der Medien für eine moderne Terrororganisation analysiert werden. Dabei wird insbesondere auf dessen Kommunikationsabteilung - auf die PR- und Kommunikationsstrategie - eingegangen werden. Im letzten Kapitel (Kapitel 7) wird ein Fazit, der die wichtigsten Punkte dieser Arbeit zusammenfast, gezogen. Auf die Bekämpfungsstrategien wird in dieser Arbeit nicht eingegangen werden.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Vernetzt Euch!

E-Book Vernetzt Euch!

'Ich will, dass die Welt sich verändert. Sie wird sich aber nur verändern, wenn die Wahrheit verbreitet wird, wenn wir uns vernetzen.'Erstmals in der Geschichte haben Blogs und soziale Netzwerke ...

Wirtschaftsmacht Indien

E-Book Wirtschaftsmacht Indien

Nach China ist in Asien ein zweiter Riese erwacht, dessen unaufhaltsamer Aufstieg zum Global Player die Welt spürbar verändert: Indien. Was bedeutet das für uns und unsere ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...