Sie sind hier
E-Book

Transformation von Banken

Praxis des In- und Outsourcings auf dem Weg zur Bank 2015

AutorBeat Bernet, Rainer Alt, Thomas Zerndt
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl358 Seiten
ISBN9783540898344
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR

Stimmt das Geschäftsmodell? Haben Sie sich im Unternehmen gut positioniert? Welche Leistungen sollten Sie von anderen Finanzdienstleistern beziehen? Diese Fragen beschäftigen die Geschäftsleitungen von Banken und Providern noch mehr als die anderer Branchen. Das Buch systematisiert die häufig wenig nachvollziehbaren Entscheidungen über Sourcing-Maßnahmen anhand eines innovativen und praxisnahen Instrumentariums, das die Universitäten St. Gallen und Leipzig in enger Zusammenarbeit mit Experten aus mehr als 20 Unternehmen entwickelt haben.



Prof. Dr. Rainer Alt: Professor für Wirtschaftsinformatik und Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig, Beirat des Competence Centers Sourcing in der Finanzindustrie
Prof. Dr. Beat Bernet: Professor für Bankwirtschaft und Direktor des Schweizerischen Instituts für Banken und Finanzen an der Universität St.Gallen, Beirat des Competence Centers Sourcing in der Finanzindustrie
Thomas Zerndt: Leiter des Competence Centers Sourcing in der Finanzindustrie, Geschäftsführer Direct Management Institute St.Gallen (dmi AG)

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort8
Inhaltsübersicht13
Inhaltsverzeichnis15
Teil 1 Sourcing und Transformation von Banken21
1 Transformation durch Sourcing bei Banken22
1.1 Relevanz und Treiber des Sourcing23
1.2 Begriff und Ziele des Sourcing30
1.3 Buchkapitel im Überblick37
2 Transformation der Wertschöpfung40
2.1 Grundprinzipien der Transformation bei Banken41
2.2 System-Transformation im internationalen Kontext49
2.3 Fazit und Ausblick61
Teil 2 Modelle zum Management des Sourcing64
3 Grundlagen der Transformation65
3.1 Methoden der Transformation66
3.2 Referenzmodelle für Banken70
3.3 Bewertungsmodell und Vorgehen81
3.4 Zusammenfassung und Fazit85
4 Vernetzungsmodelle für Banken87
4.1 Dekonstruktion der Wertschöpfungskette88
4.2 Vernetzungsmodelle im Wertpapiergeschäft90
4.3 Vernetzungsmodelle aus Gesamtbanksicht102
4.4 Fazit114
5 Vernetzung durch Serviceorientierung116
5.1 Sourcing und Flexiblität der Infrastruktur117
5.2 Beurteilung der Servicearchitektur118
5.3 Geschäftsorientierte Servicegestaltung125
5.4 Instrumente des Servicedesign im Netzwerk134
5.5 Fazit und Ausblick144
6 Steuerung von Finanznetzwerken146
6.1 Vernetzung und Netzwerksteuerung147
6.2 Prozesse der Netzwerksteuerung157
6.3 Netzwerksteuerung in der Praxis174
6.4 Fazit und Ausblick181
7 Bewertung alternativer Finanznetzwerke183
7.1 Einleitung und Motivation184
7.2 Theoretische Grundlagen der Bewertung185
7.3 Bewertungsmodell für das Financial Sourcing193
7.4 Fazit und Ausblick206
Teil 3 Sourcing in der Praxis208
8 B-Source: Enabler von Wachstumsstrategien209
8.1 Markt und Bedürfnis mittelgrosser Privatbanken210
8.2 Operating-Modell als strategische Fragestellung212
8.3 Unterstützung internationaler Wachstumsstrategien216
8.4 Fazit und Ausblick222
9 Netzwerksteuerung der SIX SIS224
9.1 Vorstellung Unternehmen225
9.2 Netzwerksteuerung in der Swiss Value Chain229
9.3 Fazit und Ausblick238
10 Credit Suisse als Single Street Side-Provider239
10.1 Vorstellung Unternehmen240
10.2 Neustrukturierung der Wertschöpfungskette240
10.3 Umgesetzte Sourcing-Modelle247
10.4 Erfahrungen und Empfehlungen250
10.5 Fazit und Ausblick256
11 DZ Bank als Integrator im Netzwerk257
11.1 Vorstellung Unternehmen258
11.2 Umgesetztes Sourcing-Modell ‚Integrator‘260
11.3 Erfahrungen und Empfehlungen264
11.4 Fazit und Ausblick265
Teil 4 Sourcing und die Bank 2015267
12 Entwicklungslinien in Europa268
12.1 Ausgangssituation269
12.2 Markt und Wettbewerb in Deutschland: Trends270
12.3 Ausblick auf das europäische Wertpapiergeschäft272
12.4 Anbieter und Wettbewerbssituation in Deutschland273
12.5 Unique Selling Proposition im BPO-Markt274
12.6 Ausblick Core Banking-BPO276
13 Fazit und Ausblick zur Bank 2015279
13.1 Transformation als Realität280
13.2 Auf dem Weg zur ‚Bank 2015‘284
13.3 Transformation zur ‚Bank 2015’291
14 Anhang293
15 Abkürzungsverzeichnis324
16 Glossar326
17 Literatur338
18 Index361
19 Autoren365

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Finanzmathematisches Rüstzeug für den Anfänger und den erfahrenen Banker: von Barwert- und Effektivzinsberechnungen über die Kapitalmarkt- und Optionspreistheorie bis hin zu Hedge-Strategien.…

Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand

E-Book Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand
Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf das Investitionsverhalten bankfinanzierter Unternehmen Format: PDF

Achim Hauck geht der Frage nach, ob Investitionsentscheidungen von bankfinanzierten Unternehmen durch Fehlanreize gekennzeichnet sind. Er zeigt, dass unternehmerische Fehlanreize bei der Investition…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Bankenrating

E-Book Bankenrating
Einsatz empirisch-induktiver Ratingverfahren zur aufsichtlichen Erkennung bestandsgefährdeter Universalbanken Format: PDF

Jan Roland Günter entwickelt auf empirisch-induktivem Wege ein Verfahren für ein Bankenrating, mit dessen Hilfe Aufsichtsinstitutionen die wirtschaftliche Lage von kleinen und mittelgroßen…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...