Sie sind hier
E-Book

Warum wir wollen, dass Sie reich werden

Zwei Männer - eine Botschaft

AutorRobert T. Kiyosaki, Donald J. Trump
VerlagFinanzBuch Verlag
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl220 Seiten
ISBN9783960921219
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis15,99 EUR
Zwei der erfolgreichsten FinanzBuch-Verlags-Autoren haben sich zusammengetan: Robert T. Kiyosaki, Autor des Millionen-Sellers 'Rich Dad Poor Dad', und Donald J. Trump, Immobilienmilliardär und Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Titanen unter Amerikas Millionären sind davon überzeugt, dass die Reichen immer reicher werden, während die Mittelschicht langsam verschwindet und die Armen arm bleiben. Bald werden alle entweder arm oder reich sein. Doch Donald J. Trump und Robert T. Kiyosaki wollen, dass möglichst viele Menschen zu den Reichen gehören. Trump und Kiyosaki, beide erfolgreiche Geschäftsmänner, wissen, dass (finanzielle) Bildung und das richtige Mindset der Schlüssel für finanzielle Freiheit sind. Geldsorgen lassen sich nicht allein mit Geld loswerden - nur finanzielle Bildung hilft! In 'Warum wir wollen, dass Sie reich werden' zeigen die beiden, wie sie so erfolgreich werden konnten und wer ihre Vorbilder und Ideengeber waren.

Robert T. Kiyosaki ist Autor des internationalen Bestsellers Rich Dad Poor Dad. Vor 25 Jahren gründete er die Rich Dad Bewegung, die in zahlreichen Ländern Tausenden von Interessenten Fachkenntnisse zum Thema Handel und Investieren vermittelt. Er hat über 15 Bücher geschrieben und diese mehr als 26 Millionen Mal verkauft. Heute widmet er sich seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Investieren, und gibt als Redner seine Kenntnisse auf unzähligen Veranstaltungen an seine Fans weiter. Donald J. Trump, der die amerikanische Erfolgsstory wie kein Zweiter verkörpert, wurde am 14. Juni 1946 in New York geboren. Bereits mit zwölf Jahren bewies er Geschäftssinn und trieb für seinen Vater, der Bauprojekte ?nanzierte, ausstehende Mieten ein. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften stieg er in die väterliche Firma ein und legte dort den Grundstein für ein Immobilienimperium mit Zehntausenden von Mitarbeitern. Der Name Trump steht heute für weit mehr als Erfolg, Glamour und Reichtum. Er ist ein weltweites Markenzeichen, das bei Immobilien und in der Sport- und Unterhaltungsindustrie für Qualitätsstandards steht, die ihresgleichen suchen. Für den Mann, dessen 'Trump Tower' jeder New-York-Reisende kennt, gilt 'only the best' aber nicht nur im beru?ichen Umfeld: Mit der Reality-Show 'The Apprentice' (Der Lehrling), einem ö?entlichen Wettbewerb um einen hoch dotierten Managerjob in der Trump Organization, ist ihm die TV-Sensation des Frühjahrs 2004 in den USA gelungen; mit 'How to Get Rich' - dem hier in deutscher Ausgabe vorliegenden Buch - scha?te er zeitgleich den Sprung in alle wichtigen Bestsellerlisten des Landes.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Einführung
WARUM WIR WOLLEN, DASS SIE REICH WERDEN
ZWEI MÄNNER – EINE BOTSCHAFT
Die Reichen werden reicher, aber Sie auch?
»Wir verlieren unsere Mittelschicht, und eine schrumpfende Mittelschicht bedroht die Stabilität Amerikas und die Weltdemokratie als solche. Wir möchten, dass Sie reich sind, damit Sie Teil der Lösung werden können ... statt Teil des Problems zu sein.«
– Donald J. Trump und Robert T. Kiyosaki
Donald Trump und Robert Kiyosaki sind beunruhigt. Ihre Sorge ist, dass die Reichen immer reicher werden, Amerika jedoch immer ärmer. Wie die Polarkappen verschwindet auch die Mittelschicht. Amerika wird zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft. Bald werden Sie entweder reich oder arm sein. Donald und Robert wollen, dass Sie reich sind.
Dieses Phänomen – die schrumpfende Mittelschicht – ist ein globales Problem, besteht aber vor allem in den reicheren G-8-Ländern (in Ländern wie England, Frankreich, Deutschland, Japan usw.).
Der ehemalige Vorsitzende der Federal Reserve, Alan Greenspan, sagte: »Wie ich oft gesagt habe, ist das nicht die Art von Dingen, die eine demokratische Gesellschaft – eine kapitalistische demokratische Gesellschaft – wirklich akzeptieren kann, ohne sie anzusprechen.« Des Weiteren erklärte er, wie die Einkommensschere zwischen den Reichen und dem Rest der amerikanischen Bevölkerung sich so weit geöffnet hat und sich die Kluft auch weiterhin rapide vergrößert, dass dies eventuell sogar die Stabilität des demokratischen Kapitalismus bedrohen könnte.
Das Problem ist die Bildung
Was führte der Vorsitzende der Federal Reserve als Hauptursache für dieses Problem an? Die Antwort lautet in einem Wort: Bildung. Herr Greenspan weist darauf hin, dass US-amerikanische Kinder in der vierten Klasse über dem Weltdurchschnittsniveau sind, aber in der zwölften Klasse weit zurückliegen. Und er sagt, dass wir etwas tun müssen, um dies zu verhindern.
Auch Donald Trump und Robert Kiyosaki machen den Mangel an Bildung verantwortlich. Aber sie konzentrieren sich auf eine andere Art der Bildung, und zwar auf die finanzielle Bildung. Beide Männer sind sehr besorgt über den Mangel an Qualität von finanzieller Bildung in Amerika, und das auf allen Ebenen. Beide Männer tadeln den Mangel an finanzieller Ausbildung in den Vereinigten Staaten, die vom reichsten Land der Welt zur größten Schuldnernation in der Geschichte geworden sind. Eine schwache US-Wirtschaft und ein schwacher US-Dollar (die Reservewährung der Welt) sind nicht gut für die Stabilität in der Welt. Wie in anderen Teilen der Welt oft gesagt wird: »Wenn die Vereinigten Staaten niesen, erkältet sich die Welt.«
Beide Männer sind Lehrer
Sowohl Donald Trump als auch Robert Kiyosaki sind erfolgreiche Unternehmer und Investoren. Beide Männer sind geschäftlich tätig und international anerkannt. Beide Männer sind auch Lehrer. Sie sind Bestsellerautoren, bringen pädagogische Brettspiele heraus, sprechen auf finanziellen Bildungsveranstaltungen und haben pädagogische Fernsehprogramme. Donald Trump hat seinen Mega-Fernseh-Erfolg, die Reality-Show The Apprentice, und Robert Kiyosaki hat seine Fernsehsendung Rich Dad’s Guide to Wealth auf PBS, dem hoch gelobten öffentlich-rechtlichen Bildungsfernsehen.
Die beiden Männer sind nicht deshalb Lehrer, weil sie mehr Geld brauchen. Sie sind Lehrer, weil sie sich um das Schicksal von Ihnen und Ihrer Familie, dieser Nation und der Welt sorgen.
Reiche Menschen, die etwas verändern wollen, tendieren dazu, Geld in ihnen wichtige Projekte zu investieren. Aber Donald und Robert investieren nicht nur ihr Geld, sondern auch ihre Zeit. Ein Sprichwort sagt: »Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn ein Leben lang.« Anstatt nur Schecks zu schreiben, um die Armen und die Mittelschicht zu unterstützen, lehren Donald und Robert sie fischen.
Finanzieller Rat
Es gibt drei Arten der finanziellen Beratung: Ratschläge für die Armen, Ratschläge für die Mittelschicht und Ratschläge für die Reichen. Der Rat für die Armen lautet: Die Regierung wird sich um euch kümmern. Sie zählen auf Sozialversicherung und Krankenversicherung. Der finanzielle Rat für die Mittelschicht ist: Such dir einen Job, arbeite hart, lebe unter deinen Möglichkeiten, spare Geld, investiere langfristig in Investmentfonds und versuche, diese zu diversifizieren. Die meisten Menschen der Mittelschicht sind passive Investoren, sie arbeiten und investieren, um nicht zu verlieren. Die meisten reichen Menschen sind aktive Investoren, sie arbeiten und investieren, um zu gewinnen.
Donald Trump und Robert Kiyosaki sind Bestsellerautoren und beliebte Redner, weil sie Menschen lehren, ihre Mittel zu erweitern und so ihre Lebensqualität zu verbessern; anstatt hart zu arbeiten, um unter ihren Verhältnissen zu leben. Die Menschen sollen arbeiten und investieren, um zu gewinnen.
Ein bisschen Geschichte
Im Zeitalter der Jäger und Sammler lebten die Menschen in Stämmen und im Großen und Ganzen waren sie alle gleich. Selbst der Stammeshäuptling hat gelebt wie der Rest des Stammes. Die Häuptlinge hatten keine Lear-Jets, keine Multimillionen-Dollar-Güter und keine goldenen Fallschirme.
Doch im Agrarzeitalter entwickelte sich eine Zweiklassengesellschaft. Der König und seine reichen Freunde auf einer Ebene und alle anderen, die für den König arbeiteten, auf einer anderen Ebene. Im Allgemeinen besaß der König das Land. Die Bauern bearbeiteten das Land des Königs und bezahlten dem König eine Art Steuer, indem sie ihm einen Anteil ihrer Ernten gaben. Die Bauern besaßen nichts und der König besaß alles.
Im Industriezeitalter wurde die moderne Mittelschicht in Amerika geboren, und auch die Demokratie.
Die Gründerväter Amerikas waren von den fünf Stämmen der Irokesen-Konföderation, die im heutigen Neuengland lebten, so beeindruckt, dass sie das Stammesmodell als Vorbild für unsere Demokratie nutzten. Dieses Modell wählt Repräsentanten, ein Ober- und ein Unterhaus sowie ein Oberstes Gericht (bestehend ausschließlich aus Frauen).
In der Zeit, in der die Gründer Amerikas die irokesische Form der Demokratie umsetzten, galt die Idee der Demokratie und der Mittelschicht in Europa noch als unrealistisch – während in den Vereinigten Staaten eine mächtige Mittelschicht und demokratische Gesellschaft blühte.
Heute, im Informationszeitalter, ist die Mittelschicht dabei auszusterben, und damit auch der demokratische Kapitalismus. Anders als zu jeder anderen Zeit in der Geschichte gibt es eine sehr große und wachsende Kluft zwischen den Habenden und den Besitzlosen. Entwickeln wir uns zurück ins Agrarzeitalter, als es keine Demokratie und nur zwei Klassen gab? Oder bilden wir eine neue Form von Kapitalismus und Demokratie?
Probleme am Horizont
So wie wir erst jetzt die Wirkungen der globalen Erwärmung wahrnehmen, werden wir uns auch erst jetzt der Wirkungen des Verlustes unserer Mittelschicht bewusst. Gegenwärtig fühlen sich die meisten Mittelständler sicher und geborgen. Sie sind zufrieden, obwohl die meisten von ihnen sich bewusst sind, dass Probleme auf sie zukommen werden.
Sie fühlen sich sicher, weil sie glauben, dass ihre Regierung sich um sie kümmern und sie beschützen wird. Nur wenige wissen, dass die Regierung nicht viel tun kann, um sie zu schützen. Die Regierungen, selbst die US-Regierung, können ihre Bevölkerung nicht mehr schützen, wie es einst möglich war, einfach weil die Probleme nun globale Probleme sind. Beispielsweise wird der Ölpreis von Ländern bestimmt, die außerhalb der Kontrolle der Vereinigten Staaten liegen. Terrorismus ist kein Krieg gegen Nationen. Terrorismus ist ein Krieg gegen Ideen. Ein Terrorist kann überall zuschlagen und in der Bevölkerung verschwinden. Und die Globalisierung, die den Verlust so vieler amerikanischer Arbeitsplätze verursacht, ist das Problem multinationaler Konzerne, die reicher und mächtiger werden als viele Länder. Diese Globalisierung wurde auch durch das World Wide Web ermöglicht, das Kommunikation in Echtzeit überall auf der Welt ermöglicht. Kommunikation ist jederzeit und überall möglich geworden.
Wie Umweltschützer bemerken, dass einige Froschpopulationen verschwinden, realisieren Ökonomen, dass die Renten und die Gesundheitsfürsorge für die Mittelschicht und die Armen schwinden. In wenigen Jahren geht die größte Babyboom-Generation der Geschichte weltweit in den Ruhestand. Die meisten Regierungen haben nicht die finanziellen Mittel, um ihre Versprechen zu halten.
Geschäftsleute, keine Politiker
Die Menschen erwarten, dass die von ihnen gewählte Regierung sich um die wachsenden Probleme kümmert, mit denen die Armen und die Mittelschicht konfrontiert sind. Robert Kiyosaki ist kein Politiker, und 2007, als das Buch auf den Markt kam, war Donald Trump noch nicht Präsident. Sie beide schrieben dieses Buch damals einzig und allein als Unternehmer, Investoren und Erzieher.
Sie versprechen nicht, Ihre Probleme zu lösen, sondern wollen vermeiden, dass Sie Opfer dieser Probleme werden. Erwarten Sie nicht, dass Ihre Politiker und Regierungschefs Lösungen anbieten. Denken Sie nicht, dass Sie ein Recht auf ein sicheres, wohlhabendes und gesundes Leben haben. Stattdessen wollen Donald und Robert Sie unterstützen, reich und Teil der Lösung dieser Probleme zu werden, mit denen wir als Nation und Welt...
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Compliance contra Korruption

E-Book Compliance contra Korruption

Fachbuch aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, , Sprache: Deutsch, Abstract: Bereits im Vorwort zu dem 2004 von mir herausgegebenen Sammelband 'Korruption im Wirtschaftssystem ...

Russisch Roulette

E-Book Russisch Roulette

Wie konnte die russische Regierung Einfluss auf die US-Wahlen gewinnen und Donald Trump zur Präsidentschaft verhelfen? Russisch Roulette ist ein haarsträubender Bericht über einen der größten ...

Nachhaltige Investments

E-Book Nachhaltige Investments

Nachhaltige Investments sind ein neuer Trend in der Finanzwelt. Immer mehr Investoren legen ihr Geld nach nachhaltigen Kriterien an - oft ethisch motiviert. Doch was sind nachhaltige Investments und ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...