Sie sind hier
E-Book

Wirtschaftssystemtheorie und Allgemeine Ordnungspolitik

AutorHans-Rudolf Peters
VerlagDe Gruyter Oldenbourg
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl320 Seiten
ISBN9783486812220
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis99,95 EUR
Die Wirtschaftssystemtheorie ist ein für jedes wirtschaftswissenschaftliche Studium zentrales Gebiet, auf dem der Erwerb gründlicher Kenntnisse für alle Examina unumgänglich ist. Das Lehrbuch klassifiziert die realtypischen Wirtschaftssysteme nach den jeweils dominierenden Verfügungs-, Planungs- und Koordinierungssystemen. Sodann werden die unterschiedlichen Realtypen in Form von wettbewerbs-, global-, struktur- oder verteilungsgesteuerter Marktwirtschaften sowie strukturgesteuerter Kollektivwirtschaften und zentralgesteuerter Planwirtschaften anhand ihrer Wesensmerkmale und Funktionsweisen analysiert. Zudem enthält das Lehrbuch erstmalig eine umfassende Darstellung der Allgemeinen Ordnungspolitik, indem es die jeweiligen Ordnungselemente und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen aller realtypischen Wirtschaftssysteme aufzeigt und kritisch beleuchtet. Ferner werden die theoretischen Grundlagen der transformatorischen Ordnungspolitik dargestellt sowie die Probleme der Transformation einer ehemals sozialistischen Planwirtschaft in ein marktwirtschaftliches System am Beispiel der Ostdeutschen Wirtschaft erläutert.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
Vorwort zur ersten Auflage9
Vorwort zur zweiten Auflage10
Vorwort zur dritten Auflage10
Vorwort zur vierten Auflage12
Teil 1. Klassifikatorische Grundlagen13
Teil 2. Funktionen, Bestimmungsfaktoren und Strukturen von Wirtschaftssystemen39
Teil 3. Typisierungen von Wirtschaftssystemen63
Teil 4. Vergleich, Entwicklung und Transformation von Wirtschaftssystemen87
Teil 5. Ordnungstheoretische Grundlagen der Allgemeinen Ordnungspolitik107
Teil 6. Allgemeine Ordnungspolitik: Ordnungspolitische Gestaltungen der verschiedenen realtypischen Wirtschaftssysteme193
Literaturverzeichnis303
Sachverzeichnis315

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Mikroökonomik

E-Book Mikroökonomik

Diese grundlegende Einführung in die Mikroökonomik ist als vorlesungsbegleitende Lektüre ebenso wie zum Selbststudium geeignet. Auf der Basis der Haushaltstheorie (Teil I) und der ...

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...