Lange Zeit war der Kunsthandel durch die örtliche Gebundenheit der Versteigerungen bestimmten Regeln unterworfen und nur einer begrenzten Käuferschaft zugänglich. Seit einigen Jahren setzt sich der neue Trend der Online-Auktionen immer mehr durch, was Kunsthändlern neue Möglichkeiten bietet, potentielle Käufer zu erreichen. Die internationale Internet-Auktionsplattform eBay gilt als Vorreiter in Sachen Versteigerung im Netz und hat sich in mittlerweile zwanzig Jahren zu einem globalen Phänomen entwickelt. Diesen Trend haben in den letzten Jahren auch Auktionshäuser aufgegriffen, die sich auf Kunstobjekte und wertvolle Antiquitäten spezialisiert haben. Längst gehen im Rahmen von Online-Auktionen wertvolle Sammlerobjekte sowie namhafte historische und zeitgenössische Kunstwerke unter den Hammer.

Der Kunstmarkt nutzt die neuen Medien

Das klassische Auktionshaus, das im Rahmen öffentlicher Versteigerungen nach dem Höchstgebotsverfahren wertvolle Kunstgegenstände handelt, blickt auf eine jahrhundertelange Tradition zurück. Durch das Internet haben sich auch die Möglichkeiten des traditionellen Kunstmarkts deutlich erweitert. Nach dem Vorbild von eBay werden hochpreisige Kunstwerke und Antiquitäten heute über Online-Plattformen live versteigert, zu denen jeder Zugang hat, der über einen Internetanschluss verfügt. Der Gründer der jungen und erfolgreichen Berliner Institution Auctionata ließ sich als ehemaliger Verkäufer von Kunstwerken auf eBay von dessen Geschäftsmodell inspirieren. Basierend auf dem Ablauf der internationalen Auktions-Plattform rief er sein eigenes Unternehmen ins Leben, das das Prinzip der traditionellen Kunstversteigerungen mit den Möglichkeiten der globalen Medien kombiniert.

Vorteile des Kunsthandels im Netz

Internet-Auktionshäuser wie Auctionata stehen den etablierten Institutionen um nichts nach, denn sie bieten Kunstliebhabern, Sammlern und Investoren dieselben Sicherheiten. Bevor ein Objekt in die Versteigerung gelangt, wird es von den hauseigenen Experten einer umfangreichen Echtheitsprüfung unterzogen, im Zuge derer auch der Marktwert ermittelt wird. Im Rahmen mehrmals wöchentlich stattfindender Auktionen zu bestimmten Themen und Epochen werden die Kunstobjekte vor laufender Kamera in einem Fernsehstudio angeboten. Interessierte Käufer verfolgen die von einem lizenzierten Auktionator abgehaltene Versteigerung im Internet per Live-Stream mit und geben online oder telefonisch ihre Gebote ab. Bei den versteigerten Kunstwerken handelt es sich nicht um Massenware, sondern um wertvolle Gemälde, Zeichnungen und andere Objekte, die mitunter fünf- bis siebenstellige Summen erzielen. Wie in klassischen Institutionen bieten Internet-Auktionshäuser neben den regelmäßig abgehaltenen Versteigerungen Kunstobjekte und Antiquitäten auch im hauseigenen Online-Shop zum Festpreis an. Kunstinteressierte Menschen können sich die zu versteigernden Objekte im Vorfeld auf der Website des Auktionshauses ansehen und sich über die Angebote genau informieren. Der Kunstmarkt ist durch Online-Auktionshäuser nicht mehr nur einer kleinen Schicht vorbehalten, sondern für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Immer mehr Menschen interessieren sich daher auch für Kunst als Wertanlage.

Umfangreicher Service für Verkäufer

Online-Auktionshäuser wie Auctionata bieten auch Verkäufern zahlreiche Vorteile. Wie bei etablierten Unternehmen sind auch bei solchen Internet-Anbietern Experten tätig, die die Erbstücke, Dachbodenfunde und Sammelobjekte eingehend bewerten und deren Kaufwert basierend auf ihren umfangreichen Kenntnissen des Kunstmarktes schätzen. Wer eine gesamte Hinterlassenschaft verkaufen oder eine Sammlung auflösen möchte, kann sich Hilfe bei Auctionata holen. Die Schätzung der ersten fünf Exponate ist kostenlos. Nach Abschicken eines Online-Formulars und Hochladen einiger Fotos des Objektes erhalten Verkäufer in der Regel innerhalb von drei Tagen eine Rückmeldung. Das Auktionshaus kümmert sich anschließend um die Präsentation der Kunstwerke im Online-Auktionskatalog. Gelangt ein Objekt in die Versteigerung und findet einen Käufer, übernimmt das Unternehmen auch die Abwicklung von der Zahlung bis zum Versand.
Mit Online-Auktionshäusern wie Auctionata.de , die sich als Kunsthändler nach klassischem Vorbild die Möglichkeiten der neuen Medien zunutze machen, entwickelt sich ein Trend, der in der Zukunft sicher fortschreiten wird und durch ein modernes Geschäftsmodell wesentlich mehr Menschen, die sich für den Verkauf und Erwerb von Kunstgegenständen interessieren, erreichen kann. Weiterführende Informationen über die Kunstbranche finden Sie auch in „Der Kunstmarkt  – Das Fachmagazin für Unternehmer im Kunstmarkt“.

 

Auctionata AG

Kurfürstendamm 212

D-10719

Berlin

,Deutschland