Sie sind hier
Fachzeitschrift

Polio Europa aktuell

Polio Europa aktuell

Jahrzehnte nach der Polio (Kinderlähmung) kann es erneut zu extremer Muskelschwäche kommen. Wir wenden uns an Betroffene, die an Poliomyelitis erkrankt waren und jetzt unter den Folgen dieser Polio leiden; und an Menschen, die sich im Rahmen der Gesundheitsfürsorge mit Fragen zu Poliomyelitis, Impfung und Spätfolgen befassen. Die Symptomatik des PPS ist wie folgt festgelegt: Beginn mit zwei oder mehr der folgenden Störungen • ungewohnte Erschöpfung • Muskel- und/oder Gelenkschmerzen • Schwäche in einzelnen Muskeln, z.B. Einknicken in den Knien • Atrophie der Muskulatur • weniger die Kraft als vielmehr das Durchhalten bei der Arbeit • Kälte- und/oder Wärme-Intoleranz • Gefühl von Konzentrationsstörungen • Blasen- und Darmstörungen, z.B. Neigung zur Obstipation • Atemstörungen; die verminderte Beweglichkeit des Brustkorbs führt z.B. vor allem zu einer gestörten C02-Abatmung. Dies äußert sich in einer starken Müdigkeit auch am Tag, oft verbunden mit Kopfschmerzen! • Schluckstörungen • vegetative Regulationsstörungen • Ausschluss einer anderen ursächlichen Erkrankung Ein deutlicher Hinweis auf ein Post-Polio-Syndrom ist die Therapieresistenz bei aktivierender und trainierender Therapie mit Leistungsverlust. Tritt bei einer Schonung bzw. passiv geführten Therapie eine Besserung ein, dürfte somit ein weiterer Hinweis auf ein PPS gegeben sein. Häufig treiben Betroffene jahrzehntelang nach überwundener Polio ambitioniert Sport, bis sie plötzlich eine rapide zunehmende Schwäche innerhalb von Monaten in den Rollstuhl zwingt. Es gibt noch keine gesicherte Erklärung für diese Krankheit. Man geht zur Zeit davon aus, dass die Funktion der in der Akutphase zerstörten motorischen Nervenzellen (Motoneurone) durch Aussprossungen benachbarter, gesunder Nervenzellen kompensiert wurde; bis es durch jahrzehntelange Überbelastung zum Absterben der Aussprossungen und damit zu erneuten Muskelausfällen kommt. Aktivität ja, aber ausgiebige Ruhepausen und individuell angepasste Übungsprogramme! Das bedeutet: Anpassung der Belastung an die momentane Belastbarkeit! Im Allgemeinen gelingt dann - zumindest teilweise - der Erhalt der Muskelkraft. Impfungen nicht vergessen! Vergessen Sie nicht: Es gibt keine heilende Therapie bei einer Virusinfektion. Nur die Vorsorge - sprich Impfung - gibt Ihnen eine Chance, eine Viruserkrankung zu vermeiden bzw. besser zu überstehen. Ihr Arzt oder Apotheker wird Sie beraten. Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie unsere wichtige Aufklärungsarbeit.

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte AbosEinzelheft
InlandAusland*InstitutionProbeaboStudentenaboLadenpreis
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
vierteljährlich März-Juni-September-Dezember
1000 an Mitglieder, Medizinischer Beirat, Ärzte und Kliniken
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Polio Initiative Europa e.V.07.12.20186189
Benzstr. 20
,
73066 Uhingen
AnsprechpartnerMonika Jäger Anfrage an Verlag schicken
01637396728
AnzeigenannahmeMonika Jäger Anfrage an Anzeigenannahme schicken
09732-786499
RedaktionMonika Jäger Anfrage an Redaktion schicken
09732-786499

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Neurologie - Nervenheilkunde – Neurochirurgie - Psychiatrie

therapietabellen

therapietabellen

Zulassung neuer Arzneistoffe, überarbeitete Richtlinien, innovative Behandlungskonzepte: vieles bewegt sich in Medizinforschung und Therapie. Sowohl für niedergelassene Fach- und Allgemeinärzte ...

neuro aktuell

neuro aktuell

Das Fachmagazin neuro aktuell ist das Forum einer aktiven Nervenarztgeneration: ein Magazin „von Ärzten für Ärzte“. Mit 7.000 verbreiteten Exemplaren zählt neuro ...

Neuro Depesche

Neuro Depesche

Zielgruppe Niedergelassene Neurologen, Nervenärzte und Psychiater sowie ausgewählte Chef- und Oberärzte. Die Neuro-Depesche bietet ihren Lesern kurze, prägnante und unabhängige ...

Aktuelle Neurologie

Aktuelle Neurologie

Topaktuelle Informationen Zu den großen neurologischen Themen: * wissenschaftlich anerkannte Originalarbeiten * Übersichten über wichtige neue Erkenntnisse * Erprobte ...

Nervenheilkunde

Nervenheilkunde

Die Nervenheilkunde ist eine der bekanntesten Fort- und Weiterbildungszeitschriften für Neurologen, Psychiater und Nervenärzte. Da bei psychischen Störungen Hausärzte fast immer die ersten ...

Vorstellung einzelner Zeitschriften

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...