Sie sind hier
Fachzeitschrift

Zeitschrift für Sozialmanagement

Die Zeitschrift soll sowohl wissenschaftliche Studien und Erkenntnisse als auch Nutzen und Anstöße für die praktische Arbeit im Sozialmanagement bieten. Sie richtet sich speziell an Geschäftsführer, Leiter und Vorstände sozialer Einrichtungen, an Entscheidungsträger in Kommunen und Ämtern (Kostenträger) sowie an Fachinstitute und Fachhochschulen.

Schwerpunkte: Managementfragen in der Wohlfahrtspflege, Managementfragen der Gesundheitsvorsorge, Managementfragen der Gestaltung gesellschaftlich relevanter Aufgaben, Themen der angewandten Sozialpsychologie wie Fragen menschlichen Erlebens und Verhaltens in und zwischen Gruppen und Organisationen; Fragen gesellschaftlicher sowie interkultureller Kommunikation und Orientierung; Untersuchungen über die Bedeutung gesellschaftlicher Organisationen und Strukturformen.

Infos zur den Einzelheften finden Sie unter: http://www.bertuch-verlag.com/171-0-Zeitschrift-fuer-Sozialmanagement-.html

Die Zeitschrift erscheint halbjährlich. Das Abo kostet 35,00 EUR.
Einzelhefte sind für 20,00 EUR erhältlich.

 

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte Abos
InlandAuslandInstitutionProbeaboStudentenabo
35,00
40,00
35,00
Einzelheft
Ladenpreis
20,00
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Bertuch Verlag GmbH25.02.20222393
Schwanseestr. 101
,
99427 Weimar
AnsprechpartnerAnfrage an Verlag schicken
03643-441724
03643-441711
Anzeigenannahme
RedaktionAntje Genth-Wagner Anfrage an Redaktion schicken

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Kulturwissenschaft - Anthropologie - Ethnologie

Antike Welt

Antike Welt

In der ANTIKEN WELT erfahren Sie seit über 50 Jahren direkt aus erster Hand, was Sie schon immer über Archäologie wissen wollten. Wir wählen zusammen mit den Fachautoren und unserem ...

sinn-haft

sinn-haft

Die sinn-haft ist eine interdisziplinaer angelegte Zeitschrift fuer Kulturwissenschaften. Im Vierteljahresabstand werden Themen wie: Auto-mobile, Stoerfaelle und Zur Masse! behandelt.Im Unterschied ...

ÖZG

ÖZG

Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften ÖZG. Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften. Die ÖZG dient der internationalen Diskussion in und zwischen ...

dichtung-digital.de

dichtung-digital.de

Magazin zur digitalen Literatur und KunstInternationales Magazin zur digitalen Ästhetik: Netzliteratur, Netzkunst, Netzkultur, Multimedia, Hypermedia, Intermedia, Hypertext, Interfiction, ...

Philosophiemonatsbrief

Philosophiemonatsbrief

Philosophisches E-Journal zu aktuellen Themen aus Politik, Gesellschaft und Kultur. Kostenfrei beziehbar. Ein E-Journal von Apeiron Philosophieberatung: philosophisch, wissenschaftlich, ...

lendemains

lendemains

Die lendemains, 1975 gegründet, hat sich in den vergangenen Jahrzehnten einen ebenso unkonventionellen wie festen Platz in der deutschen und internationalen Frankreichforschung erobert. Überzeugt ...

IASLonline

IASLonline

E-Zeitschrift für Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft sowie Netzkunst IASLonline hat sich als größter Anbieter für elektronische Rezensionen in der Deutschen Literatur- und ...

Jura Soyfer

Jura Soyfer

Int. Zeitschrift für Kulturwissenschaften Jura soyfer. Internationale Zeitschrift für Kulturwissenschaften dient der Verbreitung von Kenntnissen über Leben, Werk und Verbreitungsgeschichte Jura ...

E-Books zum Thema: Geisteswissenschaften allgemein

Das Bild der Psychiatrie in unseren Köpfen

E-Book Das Bild der Psychiatrie in unseren Köpfen
Eine soziologische Analyse im Spannungsfeld von Professionellen, Angehörigen, Betroffenen und Laien Format: PDF

Die Fortschritte in den Neurowissenschaften, die Selbstreflexion der Sozialpsychiatrie, aber auch die Erfahrungen der Bewegung der Psychiatriebetroffenen, lassen es notwendig erscheinen, erneut ein…

Lob des sozialen Faulenzens

E-Book Lob des sozialen Faulenzens
Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen Format: PDF

Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im…

Psychologie 2000

E-Book Psychologie 2000
Format: PDF

Der 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie bedurfte dank der bedeutungsträchtigen Jahreszahl keines besonderen Mottos – es war der Kongreß "Psychologie…