Sie sind hier
E-Book

Die Anwendung der International Accounting Standards in Konzernabschlüssen deutscher Kapitalgesellschaften

AutorThomas Kiencke
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl80 Seiten
ISBN9783832435813
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis38,00 EUR
Inhaltsangabe: Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: AbbildungsverzeichnisIV AnhangverzeichnisV AbkürzungsverzeichnisVI 1.Vorbemerkung1 1.1Problemstellung1 1.2IAS-anwendende Unternehmen3 1.3Aufbau und Zielsetzung der Arbeit3 2.Grundlagen4 2.1Umfeld, Ziele und Organisation des IASC4 2.2Konzeption der IASC-Rechnungslegung6 2.3Darstellung und Vergleich der Rechnungslegung nach IAS und HGB9 2.3.1Rechnungslegungsadressaten9 2.3.2Rechnungslegungszwecke9 2.3.3Rechnungslegungsgrundsätze11 2.3.3.1Rahmen- und Systemgrundsätze11 2.3.3.2Ansatzgrundsätze14 2.3.3.3Bewertungsgrundsätze17 2.4Zusammenfassung21 3.Berichterstattung über die Anwendung der IAS im Konzernabschluß deutscher Kapitalgesellschaften22 3.1Gründe für die Anwendung der IAS22 3.2Berichterstattung über die angewendete Version der IAS23 3.3Erklärungen zum Übergang aufIAS sowie über Konflikte zwischen IAS und HGB24 3.4Bestätigungsvermerk26 4.Anwendung der IAS in Konzernabschlüssen deutscher Kapitalgesellschaften28 4.1IAS-konforme Erweiterung des Jahresabschlusses28 4.1.1Kapitalflußrechnung29 4.1.2Segmentberichterstattung32 4.2Analysierung bemerkenswerter Bewertungsänderungen, die sich bei der Anwendung der IAS ergeben haben35 4.2.1Anlagevermögen35 4.2.2Herstellungskosten36 4.2.3Bewertungsvereinfachungsverfahren37 4.2.4Planmäßige Abschreibungen37 4.2.5Pensionsrückstellungen39 4.2.6Gewinnrealisierung bei langfristiger Auftragsfertigung41 4.2.7Forschungs- und Entwicklungskosten42 4.2.8Aufwandsrückstellungen45 4.2.9Abgrenzung des Konsolidierungskreises46 4.2.10Währungsumrechnung48 4.2.11Kapitalkonsolidierung51 5.Beurteilung der Rechnungslegungspraxis56 5.1Vereinbarkeit mit dem HGB56 5.1Vereinbarkeit mit dem System der IAS58 6.Schlußbemerkung60 AnhangVIII LiteraturverzeichnisXI Verzeichnis der GesetzeXVI Eidesstattliche ErklärungXVII LebenslaufXVIII Bei Interesse senden wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich die Einleitung und einige Seiten der Studie als Textprobe zu. Bitte fordern Sie die Unterlagen unter agentur@diplom.de, per Fax unter 040-655 99 222 oder telefonisch unter 040-655 99 20 an.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Rechnungswesen - Controlling - Finanzwesen

Außenhandel im Wandel

E-Book Außenhandel im Wandel
Festschrift zum 60. Geburtstag von Reinhard Moser Format: PDF

Kaum ein Unternehmen ist nicht von internationalem Wettbewerb betroffen. Exporte, internationale Direktinvestitionen und multinationale Unternehmen sind nicht nur Schlagworte die sich täglich in den…

Finance Transformation

E-Book Finance Transformation
Strategien, Konzepte und Instrumente Format: PDF

Keuper/Neumann analysieren den Einsatz von Treasury-Instrumenten, -Konzepten und -Strategien in Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen. Zur Veranschaulichung trägt aktuelles Wissen…

Reporting Financial Performance

E-Book Reporting Financial Performance
Konzeption und Darstellung der Erfolgsrechnung nach Vorschriften des ASB, FASB und IASB Format: PDF

Janina Bogajewskaja analysiert die aktuell geltenden und in Entwicklung befindlichen angloamerikanischen Rechnungslegungsnormen zur Darstellung der Financial Performance im Jahresabschluss. Als…

Transparenz der Risikoberichterstattung

E-Book Transparenz der Risikoberichterstattung
Anforderungen und Umsetzung in der Unternehmenspraxis Format: PDF

Die Autorin untersucht, welche Anforderungen an eine transparente Risikoberichterstattung von Unternehmen zu stellen sind, inwieweit deutsche Kapitalgesellschaften diesen Anforderungen genügen und wo…

Risk Performance Management

E-Book Risk Performance Management
Chancen für ein besseres Rating Format: PDF

Dieses Buch beschreibt praxisnah bewährte Konzepte für das Risiko- und Performancemanagement und zeigt erstmalig in deutscher Sprache, wie Manager effektiv beide Seiten integriert berücksichtigen…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...