Sie sind hier
E-Book

Die 'Balanced Efficiency Scorecard'. Ein Instrument zur Analyse der Effizienz von Pflegeheimen

Ein Instrument zur Analyse der Effizienz von Pflegeheimen

AutorTill Pabst
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl118 Seiten
ISBN9783638554534
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis20,99 EUR
Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 2,0, Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt (Fachbereich Pflegemanagement), Veranstaltung: Führung in Organisationen, 44 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Rahmenbedingungen für Anbieter von stationärer Altenhilfe werden immer schwieriger. Deshalb wird die folgende Zielsetzung in Zukunft immer wichtiger werden: Sicherung der Existenz durch Steigerung der Effizienz. Denn nur in einem effizient organisierten Unternehmen, können qualitativ hochwertige Dienstleistungen erbracht werden, die wiederum die Grundvoraussetzung für eine ausreichend hohe Nachfrage sein werden. Um eine hohe Dienstleistungsqualität sicherstellen zu können, bedarf es zu allererst der schonungslosen Analyse der Effizienz der gesamten Organisation. Diese 'Transparenz der Effizienz' wird am besten durch die Entwicklung von möglichst validen und reliablen Indikatoren und Kennzahlen erreicht, die einen Vergleich mit anderen Pflegeheimen im Sinne eines Benchmarkings ermöglichen. Ziel ist ein umfassendes und gewichtetes Kennzahlensystem mit einer Spitzenkennzahl als prägnantes Endergebnis der Effizienz-Messung. Diese Analyse kann dann als Basis für darauf aufbauende 'Performance Management' Aktivitäten dienen. Effizienz lässt sich durch das Verhältnis von Output zu Input darstellen. Die besondere Schwierigkeit der Effizienzmessung im 'Dienstleistungssektor Pflege' besteht jedoch darin, dass sich der Output von Pflegeheimen nur schwer in Zahlen fassen lässt, da letztendlich nur die Kunden den Output und die Qualität von Dienstleistungen bewerten können. Ziel dieser Arbeit ist es nun, auf Basis der 'Balanced Scorecard' ein praxistaugliches Instrument zu konstruieren, mit welchem die Effizienz von Pflegeheimen analysiert, und gegebenenfalls vorhandene Ineffizienzen aufgedeckt werden können. Das Instrument soll von Controllern oder Pflegefachberatern anwendbar sein. Ein wichtiges Kriterium ist also die Praktikabilität und Anwendbarkeit des Analyseinstruments in der Praxis. Aufbau der Arbeit Zunächst werden die Grundlagen des 'Performance Measurement' geschildert. Darauf aufbauend wird der Untersuchungsbereich 'Pflegeheim' und Untersuchungsgegenstand 'Effizienz' abgegrenzt und definiert. Dann werden, nach einer kurzen Beschreibung des Instrumentes 'Balanced Scorecard' (BSC), die einzelnen Schritte zur Herleitung der 'Balanced Efficiency Scorecard' (BES) für Pflegeheime beschrieben. Abschließend werden die erwarteten Eigenschaften der BES bei einer tatsächlichen Anwendung in der Praxis kritisch diskutiert und bewertet.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Pflege - Heilberufe - Betreuung - Altenpflege

Empathie statt 'Mit-Leid'

E-Book Empathie statt 'Mit-Leid'

Empathie gegenüber pflegebedürftigen Menschen gehört zur Grundhaltung vieler Beschäftigter in pflegerischen Gesundheitsberufen. Lange Zeit galt jedoch die Überzeugung, dass empathisches ...

Dementia Care Mapping (DCM)

E-Book Dementia Care Mapping (DCM)

Dementia Care Mapping (DCM) gehört zu den bekanntesten Evaluationsintrumenten für die Lebensqualität von Menschen mit Demenz. Es ist ein zentrales Arbeitsmittel person-zentrierter Pflege. Das vom ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...