Sie sind hier
E-Book

Die elektronische Rechnung in Handels- und Steuerrecht

Einführung, Signatur, Dokumentation

AutorPeter tom Suden
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl184 Seiten
ISBN9783834988966
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Das Werk bietet eine Einführung und Anleitung zur Einführung der elektronischen Rechnung und hilft so bei der Ablösung der papierbasierten Prozesse in Unternehmen. Es benennt dabei die konkreten Aufgabenstellungen und zeigt Lösungswege mit zahlreichen Übersichten und Checklisten auf.

Alle wichtigen Vorlagen und Checklisten auch im Online-Bereich zum Buch.

Steuerberater Peter tom Suden ist als ehemaliges Mitglied des Vorstands der DATEV eG und als Consultant ein erfahrener Praktiker.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsübersicht6
1 Warum muss die elektronische Signatur qualifi ziert sein?7
2 Umgestaltung und Beschleunigung der Abrechnungsprozesse durch Einführungder elektronischen Rechnung – ein Wettbewerbsvorteil10
Finanzierung12
Anlagevermögen13
Finanzen/Rechnungswesen13
3 Einführung elektronischer Rechnungen15
A. Rechtliche Ausgestaltung der elektronischen Rechnung23
I. Die Signatur macht den Unterschied – Beweisregeln zu elektronischen Rechnungen26
II. Empfehlungen zur Planung der elektronischen Rechnung beim Rechnungsempfänger29
Interne Maßnahmen29
Design von Lösungen30
Situation der Rechnungssteller31
B. Gleichbehandlung von Papier- und elektronischer Rechnung?32
I. Leitfaden Projektleitung33
Einleitung33
Projektbegriff (allgemein/Unternehmensrichtlinie)33
Auftraggeber34
Control Gate Prinzip34
Dokumentation34
Genehmigungsweg35
Bestimmung des Genehmigungsvolumens35
Genehmigungsgrenzen35
Entscheidungsvorlage36
Inhaltliche Abstimmung37
Projektauftrag38
Review Board39
Projektcontrolling40
4 Qualifizierte elektronische Signatur –Make or Buy46
A. Zur Bedeutung vorgelagerter Prozesse für diereibungslose Bearbeitung elektronischer Rechnungen65
Zu 1: Geschäftsbeziehung/Gesamtprozess66
Zu 2: Interne Voraussetzungen67
Zu 3: Stammdaten und Konditionen68
Zu 4: Bestellungen68
Zu 5: Wareneingang69
Zu 6: elektronische Rechnung69
B. Handelsrechtliche und umsatzsteuerliche Regeln69
C. Die elektronische steuerliche Betriebsprüfung76
5 Der Versuch eines Standards für dieelektronische Rechnung95
A. Moderne (Auftrags-)Finanzbuchhaltung104
Folgeverarbeitungen111
B. Intern oder Dienstleister? Entscheidungshilfen114
C. Beschleunigung und damit Verbilligung der Jahresabschlussarbeiten, elektronische Rechnung und Fast Close130
D. Gedanken eines Steuerberaters – zum Vorsteuerabzugaus elektronischen Rechnungen143
E. Checkliste elektronische Rechnungstellung147
Bedarfs- und Potenzialanalyse147
Lösungsgrobkonzept147
Machbarkeitsprüfung und Detailkonzept147
Einführung der Lösung148
Betrieb der Lösung148
6 Archiv149
A. Ordnung im Archiv149
Ablagestruktur149
B. E-Mail-Archivierung im Focus der Finanzverwaltung152
Bundesdatenschutz-Novelle greift in Auftragsdatenverarbeitung ein156
7 Signatur und Prüfung158
8 Änderungsvorschlag der EU-Kommission161
Ausgangslage161
Rechnungsstellung in Deutschland162
Prüfungsverfahren163
Ziel der Änderungsvorschläge164
Vereinfachung von Vertrauensstandards?165
Historie und Ziele des deutschen SigG165
Plädoyer für das „deutsche System“166
Vereinheitlichung von Vorschriften um jeden Preis?168
Ersatz der qualifizierten elektronischen Signatur durch was?171
Stichwortverzeichnis181

Weitere E-Books zum Thema: Steuern - Steuerberatung

Besteuerung privater Kapitalanlagen

E-Book Besteuerung privater Kapitalanlagen
Mit traditionellen und alternativen Investments zur steueroptimalen Depotstruktur Format: PDF

Mit diesem Buch erhält der Leser eine erste umfassende Darstellung der steuerlichen Auswirkungen, die Anlagen in REITs, Hedgefonds oder Private Equity auslösen.Thorsten Dönges ist Leiter der…

Rechtsstaatlichkeit im Versicherungsaufsichtsrecht

E-Book Rechtsstaatlichkeit im Versicherungsaufsichtsrecht
- Eine Untersuchung des VAG in seiner 2012 gültigen Fassung, verbunden mit einem Blick auf die geplante 10. Novelle - - Düsseldorfer Reihe 16 Format: PDF

Die Arbeit beleuchtet das Versicherungsaufsichtsrecht aus rechtsstaatlicher Sicht. Auf eine allgemeine Einführung ins Versicherungsaufsichtsrecht folgt eine kurze Darstellung ausgewählter Aspekte des…

Quintessenz der Unternehmensbewertung

E-Book Quintessenz der Unternehmensbewertung
Was Sie als Investor und Entscheider wissen müssen Format: PDF

Für einen ambitionierten Investor gibt es an den Börsen viele Fallstricke. Um einen dauerhaften Anlageerfolg zu gewährleisten, kommt es deshalb in der Praxis insbesondere auf die Fähigkeit an,…

Verrechnungspreise

E-Book Verrechnungspreise
Grundlagen und Praxis Format: PDF

Für multinationale Konzerne wie auch für international tätige Mittelständler haben sich Verrechnungspreise zu einem der wichtigsten steuerlichen Problem- wie auch Gestaltungsfelder entwickelt. Dieses…

Geldanlage und Steuer 2015

E-Book Geldanlage und Steuer 2015
Sichern der Erträge in der Niedrigzinsphase Format: PDF

Dieses Standardwerk ist unverzichtbarer Ratgeber zur Überprüfung Ihres Anlageportfolios, getreu dem Motto: 'Vermögen optimieren, Steuern minimieren'. Schwerpunkte aller Kapitel sind deshalb der…

Trusted Advisor in Marketing und Vertrieb

E-Book Trusted Advisor in Marketing und Vertrieb
Grundlagen und praktische Anwendung in ausgewählten Branchen Format: PDF

Dieses Buch beschreibt, wie vertrauensvoll beratende Experten -  Trusted Advisor -  die Marketing- und Vertriebsstrategien in Organisationen wirkungsvoll unterstützen und damit…

Geldanlage und Steuer 2009

E-Book Geldanlage und Steuer 2009
Format: PDF

Karl H. Lindmayer und sein Autorenteam informieren gewohnt kompetent und umfassend über alle Formen der Geldanlage und ihre steuerlichen Besonderheiten, von Aktien, Renten und Investmentfonds über…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 52. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...