Sie sind hier
E-Book

Die Frau in den 1970ern zwischen Esther Vilar und Alice Schwarzer

Eine Gegenüberstellung von 'Der dressierte Mann' und 'Der kleine Unterschied'

AutorGabriela Augustin
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl25 Seiten
ISBN9783656489856
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frauenbewegung in Deutschland erlebte nach den Revolutionen der 1968er Jahre in dem darauffolgenden Jahrzehnt einen neuen Höhepunkt. Für großen Aufruhr sorgte 1971 Esther Vilars 'Der dressierte Mann'. In diesem Buch verdreht die deutsch-argentinische Schriftstellerin feministisches Gedankengut. Sie sieht den Mann als den von der Frau unterdrückten Sklaven. Heftige Diskussionen bis hin zu Morddrohungen gegen die Autorin waren Folgen der Publikation. Unter anderem ihr Widerspruch feministischer Dogmen ließ Vilar schließlich aus Deutschland flüchten. Durchaus als Reaktion auf 'Der dressierte Mann' kann Alice Schwarzers 'Der kleine Unterschied' und seine großen Folgen von 1975 gesehen werden. Der erste feministische Bestseller bildet das wohl einflussreichste Werk Schwarzers, einer in den 1970er Jahren aufstrebenden Journalistin und Feministin. Die im Kleinen Unterschied konstatierten Thesen Schwarzers im Bezug auf die bewusste Nutzung der Sexualität zur Unterdrückung der Frau und die allgemeinen Missstände und Ungerechtigkeiten im Geschlechtervergleich hatten weitreichende Folgen in der deutschen Gesellschaft. Erstmals wurde ein bis dato tabuisiertes Thema - private Sexualität - mitsamt allen Problemen direkt angesprochen und analysiert. Die folgende Arbeit soll Esther Vilar und Alice Schwarzer sowie beide genannten Werke, die den Autorinnen den Durchbruch brachten und so gegensätzlich sind, vorstellen. Hauptaugenmerk liegt allerdings auf Schwarzers Publikation, da diese weitreichende Folgen für die Emanzipationsbewegung hatte und aufgrund ihrer Wichtigkeit umfassender vorgestellt werden soll. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt anschließend auf einer Gegenüberstellung der Meinungen und Aussagen beider Autorinnen; anhand des ausgewählten Themenkomplexes 'Sex als Machtapparat' sollen deren entgegengesetzten Positionen verdeutlicht werden. Abschließend werden die Ergebnisse zusammengefasst. Auch wenn in den analysierenden Teilen weitestgehend auf eine Wertung verzichtet wird, sollen abschließend die von Alice Schwarzer im Der große Unterschied aus dem Jahr 2000 erläuterten errungenen Siege der feministischen Bewegung und der immer noch bestehende Handlungsbedarf im Geschlechterkampf aufgezeigt werden.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Anthropologie - Das Wesen des Menschen

Das ökonomische Wissen der Literatur

E-Book Das ökonomische Wissen der Literatur
Studien zu Shakespeare, Kleist und Kaiser - Ökonomische Studien 2 Format: PDF

Michael Horvath leistet mit dieser Studie Pionierarbeit, indem er einen genuin ökonomischen Interpretationsansatz literarischer Texte entwickelt. In Theoriekapiteln und exemplarischen Lektüren…

Lexikon des Rechnungswesens

E-Book Lexikon des Rechnungswesens
Handbuch der Bilanzierung und Prüfung, der Erlös-, Finanz-, Investitions- und Kostenrechnung Format: PDF

Aktuelles Nachschlagewerk zum gesamten Rechnungswesen, insbesondere auch zu aktuellen Fragen der internationalen Rechnungslegung. Allein schon der Name der renommierten Herausgeber bürgt für…

Die ,,Heilige Ordnung? der Männer

E-Book Die ,,Heilige Ordnung? der Männer
Hierarchie, Gruppendynamik und die neue Genderlogik Format: PDF

Dieses Buch ist der Versuch, die Krise des hierarchischen Systems zu analysieren und Möglichkeiten einer Weiterentwicklung aufzuzeigen. Einer der möglichen Wege ist dabei eine Neubelebung der…

Lexikon des Rechnungswesens

E-Book Lexikon des Rechnungswesens
Handbuch der Bilanzierung und Prüfung, der Erlös-, Finanz-, Investitions- und Kostenrechnung Format: PDF

Aktuelles Nachschlagewerk zum gesamten Rechnungswesen, insbesondere auch zu aktuellen Fragen der internationalen Rechnungslegung. Allein schon der Name der renommierten Herausgeber bürgt für…

Wirtschaftslexikon

E-Book Wirtschaftslexikon
Format: PDF

Das Wirtschaftslexikon ohne alle historisch- enzyklopädischen Girlanden: möglichst kurze und verständliche Definitionen werden angeboten. Es wurden alle Begriffe aufgenommen, die im…

Lexikon Nachhaltiges Wirtschaften

E-Book Lexikon Nachhaltiges Wirtschaften
- Lehr- und Handbücher der ökologischen Unternehmensführung und Umweltökonomie  Format: PDF

Dieses Lexikon informiert knapp, übersichtlich und mit weiterführenden Literaturhinweisen über zentrale Themen des Nachhaltigen Wirtschaftens. Es ist als alltägliche Arbeitshilfe für…

Das ökonomische Wissen der Literatur

E-Book Das ökonomische Wissen der Literatur
Studien zu Shakespeare, Kleist und Kaiser - Ökonomische Studien 2 Format: PDF

Michael Horvath leistet mit dieser Studie Pionierarbeit, indem er einen genuin ökonomischen Interpretationsansatz literarischer Texte entwickelt. In Theoriekapiteln und exemplarischen Lektüren…

Weitere Zeitschriften

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...