Sie sind hier
E-Book

Die karolingische Minuskel als Ergebnis der Bildungsreform Karls des Großen zur Zeit der karolingischen Renaissance

eBook Die karolingische Minuskel als Ergebnis der Bildungsreform Karls des Großen zur Zeit der karolingischen Renaissance Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2012
Seitenanzahl
15
Seiten
ISBN
9783656095996
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Buchwissenschaft, Note: keine, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Buchwissenschaft), Veranstaltung: Geschichte der Schriftformen in Mittelalter und Früher Neuzeit, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schrift als Ergebnis ihres Umfeldes Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit einer der wichtigsten Schriften des frühen Mittelalters: der karolingischen Minuskel. Es genügt jedoch nicht sich allein mit den Besonderheiten dieser Schrift auseinanderzusetzen, sondern man muss sie im Kontext ihres Umfeldes sehen, denn genau wie die Architektur und die Kunst vermag das geschriebene Wort den Zeitgeist einer Epoche auszudrücken. Somit ist es unumgänglich sich zunächst mit dem geschichtlichen Hintergrund zu befassen, in dessen Mittelpunkt Karl der Große und sein Reich steht. Nachdem er 771 alleiniger Herrscher der Franken wurde dehnte er durch Kriege in Sachsen und im Langobardenreich seine Macht aus. Doch nicht die Kriege und Feldzüge gaben Karl seinen Beinamen, sondern sein Geschick nicht nur im Äußeren, sondern auch im Inneren des Landes zu wirken, sei es in Staatsangelegenheiten oder in den Bemühungen um eine Kultur und Bildung. Nicht umsonst wird Karl in sehr vielen Dichtungen, Sagen oder in der Geschichtsschreibung als einer der größten Kaiser verherrlicht. Was genau bedeutet nun aber 'im Inneren wirken'? Das von ihm durchdachte Reformprogramm, durch welches die Bedingungen des öffentlichen Lebens verbessert werden sollten, und die Ergebnisse, die daraus hervorgingen, werden als karolingische Renaissance bezeichnet.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...