Sie sind hier
E-Book

Jean-Jacques Rousseau

AutorRainer Bolle
VerlagWaxmann Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl377 Seiten
ISBN9783830977209
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis30,99 EUR
Rainer Bolle unternimmt in dieser 3. überarbeiteten und erweiterten Auflage seiner Habilitationsschrift von 1995 den Versuch, Rousseaus pädagogische Theorie im Kontext der Differenz von traditioneller Erziehung und Eduktion zu interpretieren, um Rousseaus radikalem Blickwechsel auf die pädagogische Aufgabe auch begrifflich Ausdruck zu verleihen. Damit zeigt Rousseaus Pädagogik auch 2012, im Jahre seines 300. Geburtstages und 250 Jahre nach Erscheinen von Der Gesellschaftsvertrag und von Emile eine erfrischende Brisanz und Aktualität. Bolle zeichnet dabei ein differenziertes Bild des Rousseau’schen Gesamtwerkes, „in dem sich die meisten der bisher beklagten Widersprüche, Aporien und Dichotomien zwischen den einzelnen Schriften, aber auch zwischen Werk und Person, wenn nicht ‚auflösen‘, so doch wenigstens so zueinander fügen lassen, dass sie rational nachvollziehbar erscheinen.“ (S. 13)

Der innere Zusammenhang der pädagogischen, anthropologischen und der politologischen Dimension des Gesamtwerkes wird deutlich: Rousseaus Theorie allgemeiner Menschenbildung erweist sich zugleich als politisch engagierte, sozialkritische Gesellschaftstheorie, wobei sein Verständnis von naturgemäßer Eduktion sich weder in einem gesellschaftlich blinden noch utopischen Naturalismus verliert, sondern innerhalb der jeweils gegebenen konkreten gesellschaftlichen Verhältnisse auf Freiheit und Glück der Heranwachsenden zielt und gegen Zwänge gesellschaftlicher und erzieherischer Fremdbestimmung die Integration in die Gesellschaft als Individuierung und als Vorgang moralisch autonomer Subjektwerdung ermöglichen will.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt und Vorwort6
Einleitung18
A Zur Methodik der Arbeit im Kontext unterschiedlicher Traditionen der Rousseau-Forschung18
B Zum Thema der Arbeit23
1 Das Problem der Einheit des Rousseauschen Gesamtwerkes30
1.1 Der Stellenwert der Herkunft Rousseaus im Hinblick auf Inhalt, Intention und Adressatenkreis seiner Schriften31
1.2 Sprache und Stil der Rousseauschen Schriften62
1.3 Die Einheit des Rousseauschen Werkes und die Frage nach seiner Bildungstheorie67
2 Natur74
2.1 Vorbemerkung74
2.2 Anmerkungen zur Geschichte des Naturbegriffs74
2.3 Der gesellschaftliche und politische Kontext des Rousseauschen Naturbegriffs79
2.4 Die Natur des Menschen: Positive Anthropologie83
2.5 Natur und Gesellschaftskritik92
2.6 Natur und Bildung94
3 Freiheit98
3.1 Analytik des Rousseauschen Freiheitsbegriffs99
3.2 Rousseaus literarischer Kampf gegen die Bedrohung der Freiheit107
3.3 Bildungstheoretische Konsequenzen115
4 Vervollkommnungsfähigkeit120
4.1 Perfectibilité als Bildungsbegriff120
4.2 Die Ambivalenz der Perfectibilité: Sozialkritik124
4.3 Perfectiblitité, Sprachlichkeit und Vernunft129
4.4 Kurzes Zwischenresümee zur Perfectibilité als Bildungsbegriff135
5 Glück138
5.1 Anmerkungen zur Geschichte des Glücksbegriffs138
5.2 Die Frage nach dem menschlichen Glück als Grundprinzip des Rousseauschen Gesamtwerkes145
6 Religion166
6.1 Natürliche Theologie und Religion in der Aufklärung167
6.2 Rousseaus Lebensweg zwischen den Konfessionen169
6.3 Freiheit und Offenbarung, Gnade und Vernunft: Rousseaus Konzeption einer Natürlichen Theologie im Kontext aufklärerischer Religionsphilosophie172
6.4 Bildungstheoretische Implikationen190
7 Fazit zur Rekonstruktion des Rousseauschen Denkens in bildungstheoretischer Perspektive194
8 Drei Vorbemerkungen zur Entstehung der Rousseauschen Eduktionstheorie202
8.1 Erste Vorbemerkung: Die Bedeutung des „Plan für die Erziehung des Herrn de Sainte-Marie“ (1740) im Blick auf die Problematik der Genese der Rousseauschen Eduktionstheorie202
8.2 Zweite Vorbemerkung: Zur Beantwortung der Frage, warum der Emile keine Utopie ist206
8.3 Dritte Vorbemerkung: Die Intention des Emile im Kontext der Sozialgeschichte der Erziehung in Frankreich221
9 Rousseaus Begriff der éducation und die eduktionstheoretische Axiomatik seiner Pädagogik254
9.1 Rousseaus Begriff der éducation254
9.2 Die eduktionstheoretische Axiomatik der Rousseauschen Pädagogik263
10 Eduktion im Horizont der natürlichen und der sittlichen Ordnung: Lebensraum für Freiheit und Glück266
10.1 Die Unterscheidung zwischen natürlicher und sittlicher Ordnung266
10.2 Die Konzeption negativer und positiver Eduktion274
11 Die Vervollkommnung der menschlichen Kräfte zu Moralität und Tugend312
11.1 Der Rousseausche Eduktionsbegriff und das Prinzip der Vervollkommnung312
11.2 Allgemeine Menschenbildung und das Problem der Individualisierung313
11.3 Die Vervollkommnung des Menschen in der physischen und in der geistig-moralischen Ordnung und das Problem der Individualität317
11.4 Die Vervollkommnung des Menschen in der physischen und in der geistig-moralischen Ordnung und das Problem von Freiheit und Glück320
11.5 Die Vervollkommnung des Körpers, der Sinne, des Gefühls, des Verstandes und der Vernunft324
Schluss358
1 Zum Verhältnis von Kulturkritik und Utopie358
2 Zum Verhältnis von Politik und Pädagogik im Blick auf die Mensch-Bürger-Problematik360
3 Zur Problematik des Verhältnisses von allgemeiner Menschenbildung und beruflicher Bildung angesichts der Rousseauschen Utilitarismuskritik362
Literatur366
Primärliteratur (zu Rousseau)366
Sekundärliteratur367

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Black-Box Beratung?

E-Book Black-Box Beratung?
Empirische Studien zu Coaching und Supervision Format: PDF

Was findet in Coaching- und Supervisionssitzungen statt? Was sind die gewollten und ungewollten Erklärungsmuster, die sich in Beratungsgesprächen durchsetzen? Welche Rolle spielt die nur begrenzt…

E-Learning 2010

E-Book E-Learning 2010
Aspekte der Betriebswirtschaftslehre und Informatik Format: PDF

Technologiebasiertes und mobiles Lernen und Lehren sind in der Informations- und Wissensgesellschaft von zentraler Bedeutung. Ziel des Sammelbandes ist es, einen Blick in die nahe Zukunft des E- und…

Erfolgreich ausbilden!

E-Book Erfolgreich ausbilden!
Motivieren - fördern - Konflikte lösen Format: PDF

Der Leitfaden gibt dem Ausbildungspersonal Tipps und Konzepte an die Hand, um Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf eine erfolgreiche Ausbildung zu ermöglichen. Er stellt ein pädagogisches Konzept…

Weitere Zeitschriften

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...