Sie sind hier
E-Book

Karl Christian Friedrich Krause: Ausgewählte Schriften / Band II: Philosophisch-freimaurerische Schriften (1808-1832)

Philosophisch-freimaurerische Schriften (1808-1832)

AutorKarl Christian Friedrich Krause
Verlagfrommann-holzboog Verlag e.K.
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl314 Seiten
ISBN9783772830150
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis198,00 EUR
Der Freiheitsbegriff Krauses und seine Staats- und Gesellschaftslehre sind von seiner in geschichtsphilosophischer Absicht geführten Auseinandersetzung mit der Freimaurerei nicht zu trennen. Dies veranlasst Krause 1808 zu einer Wende: Hatte er bis dahin den durch Napoleon begonnenen Gang zu einem Weltstaat als Anbruch der dritten und letzten Epoche der Geschichte der Menschheit begriffen, so ersetzt er nun 'Napoleon' als weltgeschichtliche Figur durch die 'Freimaurerbruderschaft' und den 'Weltstaat' durch den 'Menschheitsbund'. - Der Band enthält sieben Abhandlungen Krauses zu dieser Thematik, darunter ein druckfertiges, bislang unveröffentlichtes Manuskript mit dem Titel >Frohkunde an die Menschheit< (1832) über Wesen und innere Organisation des projektierten Menschheitsbundes.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Vorerinnerung. (S. 321-322)

Am Eingange dieses Werkes erklärte ich die Absicht: durch Mittheilung und Bearbeitung der drei ältesten Kunsturkunden einen festen Grund für die wahre Geschichte der Brüderschaft zu legen, dadurch die Brüderschaft selbst zu Anerkenntniß ihrerWesenheit und Bestimmung aufzufordern, und mitzuveranlassen, daß die Brüderschaft jetzt in einer völligenWiedergeburt und Urgestaltung ihr drittes Lebenalter beginne.

Damit diese Absicht erreicht werde, eröfnete ich diese Schrift mit einem Lehrfragstükke, welches eine Darstellung der Urbegriffe und Urbilder (Ideen und Ideale) der Menschheit, des Menschheitlebens und des Menschheitbundes enthält, die Beziehung der geschichtlich überlieferten Freimaurerei auf diese Urbegriffe und Urbilder erklärt und erweiset, und zugleich durch Urvergeistigung desHauptinhaltes der drei ältesten Kunsturkunden, besonders der im ältesten Gebrauchthume enthaltnen Lehrzeichen (Symbole), die wesenliche Beziehung ebendieser Urkunden auf die Höherbildung der Brüderschaft darthut.

Um ferner diesen Urkunden richtige Ansicht zu sichern, und die Würdigung derselben vorzubereiten, begann ich die Darstellung derselben mit einer Abhandlung über ihren Werth, worin ich zugleich deren Brauchbarkeit für die Höherbildung der Brüderschaft näher bestimmte. Dann stellte ich dieseUrkunden selbst auf, mit allen den Erlaüterungen und Anmerkungen begleitet, die mir für den vorhin angegebnen Zweck nöthig und förderlich schienen.

Jetzt ist noch übrig, die Grundzüge der Würdigung derselben mitzutheilen, und anzuzeigen, inwiefern und wie deren der Inhalt zur höheren Gestaltung unseres Bundes fruchtbar werden könne und solle. Freilichwird diese Würdigung nur von denjenigenmeiner Leser verstanden und selbst wiederum gewürdigt werden können, welche diese Schrift bis hieher aufmerksam gelesen, und mit selbthätigem Geiste durchdacht haben. Hiebei sind nun vorzüglich folgende Fragen zu beantworten, wozu  die nöthigen Thatsachen im Vorigen zum größten Theile enthalten sind, zum Theil auch in den nochmitzutheilenden einselnen Abhandlungen und Belegen in dieser Abtheilung und in der letzten gefunden werden. – Wie entstanden diese Urkunden zuerst?

Wie wurden sie nach und nach weiter ausgebildet, bis sie die bestimmte Gestalt erhielten, in welcher sie vor uns liegen? – und wie sind dieselben, als sich geschichtlich entfaltendes Kunstwerk, nach den geschichtlichen Begriffen der Masonei und des Masonbundes (der Freimaurerei und der Freimaurerbrüderschaft), wie endlich zuhöchst nach den ewigen Urbegriffen (Ideen) des Menschheitlebens und des Menschheitbundes zu würdigen? Was war zu dieser, was zu jener Zeit gut, schön, wirksam; und was nicht?Was taugt davon für unsere Zeit, was für die Zukunft, was für alle Zeiten? Wie ist das noch jetzt, wie das für alle Zeiten Taugliche zu einer vollkommneren Bundinnigung (Liturgie) des werdenden Menschheitbundes zu verarbeiten? – Fragen, deren Beantwortung jedem Maurer, ja jedem Menschen, der sie zu thun vermag, wichtig, und für die Brüderschaft, sowie für dieMenschheit, von heilsamen Folgen sein kann.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Einleitung Krauses Menschheitsbund und die Freimaurerbruderschaft8
a) Von NapoleonsWeltstaat zu Krauses Menschheitsbund18
b) Der Menschheitsbund und die Freimaurerbruderschaft15
c) Das Manuskript »Frohkunde an die Menschheit«24
I. Von dem Zwecke dieses Werkes32
Von dem Zwekke dieses Werkes, und Inhalt desselben.34
II. Grundlehren über den Menschheitsbund36
Grundlehren über den Menschheitbund und das Verhältnifl desselben zur Freimaurerei und zur Freimaurerbrüderschaft.38
Idee des Menschheitbundes. – Aufforderung, ihn zu schließen.41
Verhältniß des Menschheitbundes und der Freimaurerbrüderschaft.51
III. Von derWesenheit und der Bestimmung der Masonei68
Von der Wesenheit und der Bestimmung der Masonei, das ist, der Freimaurerei, und des Masonbundes, das ist, der Freimaurerbrüderschaft.70
IV. Über denWert der drei ältesten Kunsturkunden der Freimaurerbruderschaft120
Über denWerth der drei ältesten Kunsturkunden der Freimaurerbrüderschaft und die nachstehende Bearbeitung derselben, sowie über deren Beziehung auf die Höherbildung der Freimaurerbrüderschaft.122
V. Über Geheimsein und Offenbarsein132
Über Geheimsein und Offenbarsein.134
VI. Würdigung der drei ältesten und echten Kunsturkunden152
Vorerinnerung.154
Urwissenschaftliche (philosophische) Grundlage der Würdigung dieser Kunsturkunden.156
Geschichtwissenschaftliche (historische) Grundlage dieser Würdigung.178
Frohkunde an die Menschheit194
Bibliographie334
Schriften Krauses334
Schriften anderer Autoren337
Personenregister342
Sachregister344

Weitere E-Books zum Thema: Philosophiegeschichte - Ethik

Konflikt

E-Book Konflikt
Format: PDF

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, das Thema Konflikt umfassend und in seiner ganzen Breite aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen zu behandeln. Wie gehen Primaten, Menschen wie Tiere,…

Konflikt

E-Book Konflikt
Format: PDF

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, das Thema Konflikt umfassend und in seiner ganzen Breite aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen zu behandeln. Wie gehen Primaten, Menschen wie Tiere,…

Konflikt

E-Book Konflikt
Format: PDF

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, das Thema Konflikt umfassend und in seiner ganzen Breite aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen zu behandeln. Wie gehen Primaten, Menschen wie Tiere,…

Konflikt

E-Book Konflikt
Format: PDF

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, das Thema Konflikt umfassend und in seiner ganzen Breite aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen zu behandeln. Wie gehen Primaten, Menschen wie Tiere,…

Katharsiskonzeptionen vor Aristoteles

E-Book Katharsiskonzeptionen vor Aristoteles
Zum kulturellen Hintergrund des Tragödiensatzes Format: PDF

Aristotle uses the concept of catharsis at various points in his writings – in his works on reproduction, on zoology, on physics, and on politics. In his Poetics, the concept is…

Katharsiskonzeptionen vor Aristoteles

E-Book Katharsiskonzeptionen vor Aristoteles
Zum kulturellen Hintergrund des Tragödiensatzes Format: PDF

Aristotle uses the concept of catharsis at various points in his writings – in his works on reproduction, on zoology, on physics, and on politics. In his Poetics, the concept is…

Der Begriff des Skeptizismus

E-Book Der Begriff des Skeptizismus
Seine systematischen Formen, die pyrrhonische Skepsis und Hegels Herausforderung - Quellen und Studien zur PhilosophieISSN 78 Format: PDF

Must we acknowledge scepticism as an uncontrollable threat to our claims to knowledge?  Using the differences of its systematic forms in theoretical and practical philosophy, the author makes…

Weitere Zeitschriften

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

care konkret

care konkret

care konkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...