Sie sind hier
E-Book

Neue Erzählstrategien in US-amerikanischen Fernsehserien

Von der Prime-Time-Soap zum Quality TV

AutorTina Grawe
VerlagAkademische Verlagsgemeinschaft München
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl114 Seiten
ISBN9783960910923
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR
Seit einigen Jahren tauchen im amerikanischen Fernsehen vermehrt Serien auf, die weltweite Erfolgsrekorde verbuchen können. Serien wie Lost, Heroes oder Grey's Anatomy haben den Begriff 'Quality TV' ins Gespräch gebracht. Doch was genau macht 'Quality TV' aus? Neue Erzählstrategien in US-amerikanischen Fernsehserien will dem Erfolgsrezept aktueller Serienhits auf den Grund gehen. Erzählelemente wie der Genre-Mix, multiperspektivische Erzählweise, hohe Serialität und ein hoher Produktionsetat, lassen sich schon in der Prime-Time-Soap Dynasty aus den 1980ern nachweisen. Der Vergleich mit den aktuellen Serien Lost und Grey's Anatomy liegt in dieser Hinsicht nah. Über eine ausführliche Analyse von Struktur, Figurencharakterisierung, Bildgestaltung und Musik, gelangt Neue Erzählstrategien in US-amerikanischen Fernsehserien zu der These, dass das Novum des so genannten 'Quality TV' in der Darstellung eines universellen Themas anhand komplex konzipierter Figuren liegt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Impressum5
1. Einleitung6
2. Dynasty14
2.1 Der Gattungs- und Genrezusammenhang14
2.1.1. Von den Series zu den Serials14
2.1.2. Dynasty – eine Prime-Time-Soap?16
2.2. Struktur19
2.2.1. Das Format und seine Vier-Akt-Struktur19
2.2.2. Die multiplen Handlungsstränge in Viva Las Vegas20
2.2.3. Die Bedeutung der Handlung für Dynasty24
2.3. Figuren26
2.3.1. Charakterisierung der Antagonistinnen Krystle und Alexis26
2.3.2. Das Ensemble als ein Beziehungsgeflecht statischer, eindimensionaler Figuren34
2.4. Die audio-visuelle Gestaltung der Handlung in Dynasty36
3. Grey’s Anatomy40
3.1. Struktur40
3.1.1. Das Tempo41
3.1.2. Die Einführung des Themas42
3.1.2. Die multiplen Handlungsstränge und ihr thematischer Zusammenhang45
3.2. Die Bedeutung der Figuren49
3.2.1. Figurenanalyse am Beispiel Meredith49
3.2.2. Das Ensemble als Beziehungsgeflecht zwischen beständigen, dynamischen Individuen54
3.3. Bildgestaltung59
3.3.1. Grenzen im Bild60
3.3.2. Grenzüberschreitungen durch Kamerabewegungen64
3.4. Musik67
4. Lost71
4.1. Genre-Hybridität71
4.1.1. Der Genre-Begriff im Fernsehen71
4.1.2. Genres in Lost74
4.2. Charakterisierung der Figur Jack durch die Rückblendenstruktur77
4.2.1. Die Rückblenden in der Folge White Rabbit78
4.2.2. Die Rückblenden in der Folge All The Best Cowboys Have Daddy Issues81
4.2.3. Jacks Vorgeschichte und Motivation82
4.3. Das übergreifende Thema85
5. Schlussbetrachtung90
Bibliographie104

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

In Line or Out of Control?

E-Book In Line or Out of Control?
Kommunikative Anschlussnahme in Online-Diskursen Format: PDF

Maren Lübcke ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der TuTech Innovation GmbH, Abteilung Interaktive Kommunikation, und arbeitet im Bereich E-Participation, E-Government und Open Innovation.

Digital Signage

E-Book Digital Signage
Technologie, Anwendung, Chancen & Risiken Format: PDF/ePUB

Dieses Buch soll Ihnen einen umfangreichen Einblick in die Welt des Digital Signage geben.Ausgehend von der Begriffsbestimmung, der technischen Umsetzung und einer Vielzahl beispielhafter…

Handbuch Medienmanagement

E-Book Handbuch Medienmanagement
Format: PDF

Dieses Buch liefert einen Überblick über alle wichtigen Aspekte des Medienmanagements. Zusätzlich ermöglichen Grundlagenartikel zum Medienmanagement aus interdisziplinärer Perspektive ein…

Praxishandbuch Filmrecht

E-Book Praxishandbuch Filmrecht
Ein Leitfaden für Film-, Fernseh- und Medienschaffende Format: PDF

Der Leitfaden zum Filmrecht erläutert in klarer Sprache und anhand zahlreicher Beispiele Rechtsfragen, die im Rahmen der Entwicklung, Herstellung und Auswertung von Film- und Fernsehproduktionen…

Heute Partner - morgen Konkurrenten?

E-Book Heute Partner - morgen Konkurrenten?
Strategien, Konzepte und Interaktionen von Fernsehunternehmen auf dem neuen Bewegtbild-Markt Format: PDF

Pamela Przybylski ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Weitere Zeitschriften

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...