Sie sind hier
E-Book

Product Line Development am Beispiel einer Software-Plattform für den Healthcare-Markt

eBook Product Line Development am Beispiel einer Software-Plattform für den Healthcare-Markt Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
74
Seiten
ISBN
9783640222384
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
26,99
EUR

Masterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,0, Universität Bayreuth (Studiengang Healthcare Management), 43 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit legt einen neuartigen Ansatz für den Bereich des Product Portfolio Scopings als Teil des Produktmanagements von Software-Produktlinien dar. Sie kann in den Grenzbereich zwischen Marktforschung und Requirements Engineering für Software-Produkte eingeordnet werden.
Zuerst werden die grundlegenden Methoden und signifikanten Prozesse im Kontext von Produktlinien analysiert. Im Rahmen der Analyse werden Probleme beziehungsweise Lösungen für die Produktdefinition erarbeitet. Die Software-Plattform syngo des Healthcare Sectors der Siemens AG wird dabei als Basis einer
Produktlinie angesehen. Anschließend erfolgt das eigentliche Product Portfolio Scoping in Form einer multiattributiven Nutzwertanalyse. Zu diesem Zweck wird eine Kundenbefragung zu einer aktuellen Problemstellung durchgeführt und die empirischen Daten in diverse Nutzenfunktionen überführt. Eine Conjoint-Analyse bestimmt die Nutzenanteile von Softwaremodulen der ausgewählten Plattformkomponente 'Rapid Prototyping'. Diese werden für eine Marktsegmentierung von potentiellen Kunden verwendet und deren Präferenzstrukturen zur Definition von Produkten innerhalb einer neuen Produktlinie im Healthcare-Softwaremarkt herangezogen. Um die potentielle Akzeptanz von derartig identifizierten Produkten einschätzen zu können, wird anschließend eine Marktsimulation durchgeführt. In einem zweiten Schritt werden die Nutzwerte in eine modellhafte Priorisierung von Anforderungen der identifizierten Produkte an die Plattform übertragen. In der Arbeit wird sich mit der Frage auseinandergesetzt, ob die Conjoint-Analyse als Methode für das relativ neue Thema des Software-Produktliniendesigns verwendbar ist und die Kano-Methode angemessen ergänzen kann. Es wird untersucht, ob sie einen Beitrag zur Lösung der Probleme bei Konkretisierung und Priorisierung von Anforderungen an Software leisten kann. Schließlich werden mögliche Auswirkungen auf strategische Aspekte des Software Business erörtert und die Ergebnisse kritisch evaluiert.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Grundlagen im Eventmanagement

eBook Grundlagen im Eventmanagement Cover

Gibt man in das Textsuchfeld der beliebten Internetsuchmaschine Google den Begriff'Event' ein, erhält man in kürzester Zeit ein Ergebnis, das auf 849 Millionen Seitenverweist, die den Begriff Event ...

Corporate Identity

eBook Corporate Identity Cover

Aufbau einer einzigartigen Unternehmensidentität Leitbild und Unternehmenskultur Image messen, gestalten und überprüfen Was gehört zu einer integrierten Kommunikation? Der Autor ...

Marketing 2020

eBook Marketing 2020 Cover

So schnell, wie sich unsere Gesellschaft verändert, veralten bisherige Inter- pretationen. Lineare Modelle haben ausgedient - heute machen 60-Jährige Snowboard- Urlaub und Mittzwanziger besitzen ...

Storytelling

eBook Storytelling Cover

Storytelling ist die innovativste und erfolgversprechendste Methode, um Kunden zu gewinnen, Mitarbeiter zu begeistern, für die Imagekommunikation und Selbstdarstellung erfolgreicher Unternehmen. ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...