Sie sind hier
E-Book

Psychologie der Hygiene

AutorReinhold Bergler
VerlagSteinkopff
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl168 Seiten
ISBN9783798518612
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis62,99 EUR

Die wissenschaftliche Hygiene ist eine Erfolgsgeschichte. Dennoch lassen sich aktuell Defizite im Hygieneverhalten feststellen - auch im klinischen Bereich. Dies birgt Risiken wie etwa die Zunahme von Infektionskrankheiten oder von Antibiotikaresistenzen. Das Buch sensibilisiert Ärzte, Psychologen, Pädagogen und Mitarbeiter in Pflegeberufen, aber auch interessierte Laien für das Thema und vermittelt die notwendigen psychologischen Grundlagen für eine Optimierung des persönlichen Hygiene- und Präventionsverhaltens.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis11
1 Hygiene und Sauberkeit15
1.1 Bedeutungsumfeld, Symbolgehalt und Wertigkeiten in der Alltagssprache15
1.2 Hygiene als Wissenschaft: Definition und Entwicklung27
1.3 Kulturell-religiöse Grundlagen der Hygiene31
1.4 Hygienenormen und Hygieneverhalten40
1.5 Hygienewissen und Hygieneverhalten47
2 Aktualität der hygienischen Risikofaktoren und Risikofelder51
2.1 Anstieg der Infektionskrankheiten51
2.2 Anstieg von Antibiotikaresistenzen51
2.3 De.zite in der Durchimpfungsrate52
2.4 Neu auftretende Infektionskrankheiten und Risikofelder52
2.5 Demographischer Wandel und Hygienerisiken52
2.6 Exkurs: Ernährungsrisiken und Ernährungsverhalten bei Home-care-Patienten56
2.7 „Wiederentdeckung“ der häuslichen hygienischen Risiken59
2.8 Globalisierung der Infektionserreger62
2.9 Zweifel an der E.ektivität von Hygienemaßnahmen62
2.10 Diskrepanzen zwischen Hygieneforschung und Hygienepraxis62
2.11 Komplexität der Hygienerisiken63
2.12 De.zite des Hygieneverhaltens als Kostenfaktor63
2.13 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen63
3 Psychologie der Risikowahrnehmung und Risikoverarbeitung65
3.1 Persönlichkeitsfaktoren und Einstellungen (Persönlichkeitsfaktor Hygienesensibilität)67
3.2 Vorurteile73
3.3 Irrationalität der Risikofaktoren: Verweigerung von Selbstverantwortlichkeit76
3.4 Psychologische Risikobilanz: Die subjektiven Eintretenswahrscheinlichkeiten von Risikofällen85
3.5 Naives Vertrauen in die Therapiefähigkeit von Infektionskrankheiten94
3.7 Lebensstile der Informationsaufnahme, Informationsverarbeitung und Informationsanwendung als Barrieren der Wissensaufnahme und Wissensverarbeitung95
4 Psychologische Grundlagen – Ursachen – des Hygiene- und Präventionsverhaltens97
4.1 Hygieneverhalten als Erziehungsprozess97
4.2 Ursachen gesundheitlichen Fehlverhaltens im Jugendalter100
5 Hygiene- und Gesundheitsverhalten als Lebensstil111
5.1 Differentialanalyse der psychologischen Mechanismen des Umganges mit gesundheitlichen Risikogruppen113
5.2 Kausalanalyse eines präventiven Lebensstils120
5.3 Typologie der Lebensstilanalyse127
5.4 Wohlbe.nden und Lebensstil: Hygiene, Sauberkeit und Körperp.ege131
5.5 Genussfähigkeit und Prävention133
6 Psychologische Motivatoren der Umsetzung von Erkenntnissen der Hygiene in alltägliches Hygiene- und Präventionsverhalten138
6.1 Motivation durch Vermittlung von immer aktualisiertem Wissen139
6.2 Motivation durch Kommunikation140
6.3 Motivation durch Erziehung, Führung und Vorbildautorität152
6.4 Motivation durch Organisation und Hygienemanagement155
6.5 Motivation durch Identi.kation162
Ausblick164
Anhang: Anmerkungen zu den statistischen Auswertungsmethoden168
Literaturverzeichnis170
Sachverzeichnis174

Weitere E-Books zum Thema: Grundlagen - Nachschlagewerke Medizin

Management im Gesundheitswesen

E-Book Management im Gesundheitswesen
Format: PDF

'Management im Gesundheitswesen' boomt: Es besteht Bedarf an interdisziplinären Fach- und Führungskräften, die mit den Gegebenheiten des Gesundheitswesens vertraut sind. Umfassend: Das neue Lehrbuch…

Fehlzeiten-Report 2007

E-Book Fehlzeiten-Report 2007
Arbeit, Geschlecht und Gesundheit Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld liefert jährlich umfassende Daten und Analysen über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen…

Fehlzeiten-Report 2006

E-Book Fehlzeiten-Report 2006
Chronische Krankheiten Format: PDF

Der 'Fehlzeiten-Report' wird vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld herausgegeben. Jedes Jahr informiert er umfassend über die aktuelle…

Management im Gesundheitswesen

E-Book Management im Gesundheitswesen
Format: PDF

Im Gesundheitswesen werden Fach- und Führungskräfte im Managementbereich benötigt, die über eine interdisziplinäre Ausrichtung verfügen und mit den speziellen Gegebenheiten der Branche vertraut sind…

Fehlzeiten-Report 2009

E-Book Fehlzeiten-Report 2009
Arbeit und Psyche: Belastungen reduzieren - Wohlbefinden fördern Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report informiert umfassend über die Krankenstandsentwicklung in den einzelnen Branchen der deutschen Wirtschaft. Gründe und Muster von Fehlzeiten werden analysiert und bewertet.…

Marketing für Arztpraxen

E-Book Marketing für Arztpraxen
Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) organisieren, kalkulieren und verkaufen Format: PDF

Experten begleiten Sie durch den Dschungel individueller Gesundheitsleistungen (IGel): Marketing, Kommunikation, Qualitätsmanagement, Praxismanagement, Werbung, rechtliche Rahmenbedingungen. In…

Erfolgreiches Marketing für die Arztpraxis

E-Book Erfolgreiches Marketing für die Arztpraxis
Verständlich - zielgerichtet - leicht umsetzbar Format: PDF

Marketing steigert die Zufriedenheit Ihrer Patienten und stärkt die Bindung. Prägnant und übersichtlich schildert die Autorin das erforderliche Know-how für den gelungenen Marketingprozess. Anhand…

Die erfolgreiche Arztpraxis

E-Book Die erfolgreiche Arztpraxis
Patientenorientierung - Mitarbeiterführung - Marketing Format: PDF

Patienten kommen gerne (wieder), wenn sie sich in der Arztpraxis fachlich gut aufgehoben und emotional wohl fühlen. Der Patient von heute ist dabei informierter, anspruchsvoller und fordernder denn…

Fehlzeiten-Report 2007

E-Book Fehlzeiten-Report 2007
Arbeit, Geschlecht und Gesundheit Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld liefert jährlich umfassende Daten und Analysen über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen…

Fehlzeiten-Report 2006

E-Book Fehlzeiten-Report 2006
Chronische Krankheiten Format: PDF

Der 'Fehlzeiten-Report' wird vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld herausgegeben. Jedes Jahr informiert er umfassend über die aktuelle…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CAREkonkret

CAREkonkret

CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...