Sie sind hier
E-Book

Radwandern Frankfurt

AutorWolfgang Bogensberger
VerlagStöppel FreizeitMedien
Erscheinungsjahr2005
Seitenanzahl145 Seiten
ISBN9783899879827
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,30 EUR

Die 20 schönsten Radtouren in und um Frankfurt am Main

Ob sonnenverwöhnter Rheingau, der grüne Taunus, die Ausläufer des Vogelberges, die fruchtbare Wetterau oder das Naturreservat Kühkopf-Knoblochsaue: rund um die Mainmetropole gibt es viel zu entdecken. Sie brauchen nur ein solides Tourenrad, gute Laune und diesen neuen Radwanderführer - und schon geht es los. Die Innenstadttour zum "Einstieg und Kennenlernen" eignet sich auch ohne weiteres als Spaziergang.

Große Steigungen und befahrene Autostraßen wurden bewusst vermieden. Sie können mit Ihrer ganzen Familie alle Strecken bewältigen. Neben ausführlich beschriebenen Routen enthält das Buch reichlich interessante Hinweise zur Geschichte, Natur sowie Freizeittipps und Einkehrempfehlungen.

Der Autor

Wolfgang Bogensberger M.A, Studium der Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und Geographie in Frankfurt und Wien. Der Autor lebt seit 15 Jahren im Rhein-Main Gebiet und erkundete die Gegend ausgiebig mit dem Rad. Von ihm sind bei Stöppel bereits einige Reiseführer für Radwanderer erschienen, wie Radwandern Odenwald, Radwandern Oberfranken, Radwandern Mainfranken und andere.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

8 Die Nidda aufwärts: Von Bad Vilbel nach Nidda (S. 53-54)

Ausgesprochen reizvolle Tour, die stets eben parallel der Nidda, fast immer auf autofreiem Teeruntergrund, manchmal auch auf Schotter durch die Wetterau bis ins Städtchen Nidda führt. Eine Tour, die sich auch für warme Sommertage anbietet, nicht nur weil die Nähe des Flüßchens kühlt, sondern auch weil etwa 50% des Niddauferweges von Bäumen beschattet werden.

Vom Bahnhof ausgehend schwenken wir rechts in den Berkersheimer Weg, der nach 600 Metern rechts hinunter verlassen wird, um die S-Bahn-Linie zu unterfahren. Nach einem Rechts- und Linksschwenk biegen wir an der T-Kreuzung rechts. Nach weiteren 800 Metern rollen wir über die Fuß- und Radbrücke, die wir linker Hand finden, über die Nidda. Gleich danach geht’s unter der S-Bahn-Linie und der Autostraße hindurch und ab hier können wir den herrlichen Radweg direkt an der Nidda genießen. Zu seiner Linken das Hallenbad von Bad Vilbel, der kleine Kurpark mit dem Teich, und der Stolz Bad Vilbels, der Sprudel.

Anschließend überkreuzen wir die Rathausbrücke um einen Blick nach rechts auf das historische Rathaus aus dem Jahre 1747 zu werfen. Neuere, doch originelle und gute Bronzeplastiken sind am Mineralwasserbrunnen davor aufgestellt. Zurück auf dem Radweg, kommen wir an der „Alten Mühle", ebenfalls auf der gegenüberliegenden Niddaseite gelegen, vorüber. Ab hier flankieren uralte Pappeln teilweise unseren Niddaweg. Knapp 4 Kilometer nach Bad Vilbel wechselt unser Radweg mit Sicht auf das reizende Örtchen Dortelweil die Nidda.

Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort8
1 „Anlagenring-Tour“ - Rund um die Innenstadt auf dem Anlagenring10
2 „Grüngürtel-Tour“ - Mit der Grüngürtelausweisung rund um Frankfurt16
3 Den Main entlang zum Schloss Höchst, entlang der Nidda nach Bad Vilbel22
4 Zum Bischofsheimer Gänseweiher und auf den Lohrberg30
5 Am Main entlang nach Seligenstadt35
6 Zum Schloss Philippsruhe und nach Wilhelmsbad42
7 Von Bad Vilbel über die Römerstraße nach Nidderau. Über Kloster Ilbenstadt zum Niddauferweg zurück48
8 Die Nidda aufwärts: Von Bad Vilbel nach Nidda54
9 Drei-Städte-Tour im Vogelsberg: Nidda – Schotten – Hungen60
10 Von Bad Homburg zur Saalburg, durch den Taunus zum Forellengut67
11 Gemütliche Wetteraustädtchen und das „Wetterauer Tintenfaß“73
12 Durchs Ronneburger Hügelland – Von Büdingen zur Ronneburg82
13 Auf den historischen Glauberg, nach Ortenberg und Kloster Konradsdorf88
14 Von Büdingen zu den Wittgenborner Weihern und über die alte Refferstraße93
15 Entlang der Kinzig - Von Gelnhausen nach Wächtersbach98
16 Entlang der Kinzig – vom Kurstädtchen in die Märchenstadt - von Bad Soden nach Steinau104
„Sonntagstour“ durch pure Natur: Durch das Naturreservat Kühkopf – Knoblochsaue und nach Oppenheim110
18 Durch den Darmstädter Wald - Von Darmstadt zur Grube Messel und zum Schloss Kranichstein117
19 Historische Weinstädtchen und wehrhafte Schlösser am Rhein126
20 „Klostertour“ um Rüdesheim133
Museen in Frankfurt139
Serviceteil143
Ortsregister145
Mehr eBooks bei www.ciando.com0

Weitere E-Books zum Thema: Wanderführer - Radwandern

Innovativ Konstruieren

E-Book Innovativ Konstruieren
Synergien im Bauprozess zwischen Herstellern und Planern - DETAIL development  Format: PDF

Synergien im Bauprozess zwischen Herstellern und Planern Das Buch erläutert anhand fünf repräsentativer Projekte die Arbeitsphilosophie und Herangehensweise des Unternehmens seele, das wie kaum ein…

Radwandern: Der Jakobsweg

E-Book Radwandern: Der Jakobsweg
Von Pamplona nach Santiago de Compostela Format: PDF

Radwandern auf dem historischen Jakobsweg Der handliche Radwanderführer liefert Ihnen: - 14 Etappenbeschreibungen - Beschreibung von knapp 800km auf dem Original-Pilgerweg, dem "Camino…

Transalp

E-Book Transalp
Hobbybiker auf der härtesten Tour der Welt Format: ePUB/PDF

Von Null auf AlpenüberquerungDas ist das härteste Mountainbike-Rennen der Welt: die JEANTEX BIKE TRANSALP. 660 Kilometer und 21.640 Höhenmeter von Füssen nach Riva del Garda sind zu bewältigen und zu…

Wandern auf dem Limes-Erlebnispfad

E-Book Wandern auf dem Limes-Erlebnispfad
Ausgewählte Touren durch den Hochtaunus Format: ePUB

Ein unverzichtbarer Begleiter für Exkursionen in die nächste Umgebung zur Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main Im Jahr 2005 wurde der Limes von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Allein in…

Von Zillerthal nach Zillerthal

E-Book Von Zillerthal nach Zillerthal
Der Weg der Zillertaler Protestanten von Tyrol nach Preussisch-Schlesien im Jahr 1837 Format: ePUB

Im Jahr 1837 wurden mehr als 400 Staatsbürger des damaligen Habsburgerreiches aus dem Tiroler Zillertal ausgewiesen, da sie sich zum protestantischen Glauben bekannten. Sie fanden in Zillerthal-…

Die schönsten Schneeschuhtouren

E-Book Die schönsten Schneeschuhtouren
Wandermagazin SCHWEIZ 1/2_2015 Format: PDF

BEVOR SIE DIESES ERWEITERTE E-BOOK KAUFEN, PRÜFEN SIE BITTE, OB IHR LESEGERÄT FIXED LAYOUT FORMATE WIEDERGEBEN KANN. Im tiefen Schnee eine Spur ziehen. Langsam die weisse Landschaft durchschreiten…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 52. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

filmdienst#de

filmdienst#de

filmdienst.de führt die Tradition der 1947 gegründeten Zeitschrift FILMDIENST im digitalen Zeitalter fort. Wir begleiten seit 1947 Filme in allen ihren Ausprägungen und Erscheinungsformen.  ...