Sie sind hier
E-Book

Soziale Basis und Strategie der NPD in Ostdeutschland

AutorAlexander Lorenz
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl194 Seiten
ISBN9783638800136
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR
Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,7, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Politikwissenschaft/Soziologie), 118 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit (150 Seiten) thematisiert aktuelle Strategien, Strukturen, Aktivitäten, bündnispolitische Bestrebungen und nicht zuletzt ideologische Grundlagen der NPD in Ostdeutschland. Die Theorien Birgit Rommelspachers (Dominanzkultur) und Wilhelm Heitmeyers (Desintegration, Menschenfeindlichkeit) zur Entstehung rechter Einstellungen - die in Kapitel 3 ausführlich diskutiert werden - bilden die Grundlage für die Erstellung zu untersuchender Hypothesen zur Strategie und sozialen Basis der NPD. Zielt die rechtsextreme Partei vorrangig auf desintegrierte, sozial benachteiligte Wähler und Sympathisanten ab (Heitmeyer) oder versucht sie sich als Partei der gesellschaftlichen Mitte zu profilieren (Rommelspacher)? Des weiteren wird die Hypothese aufgestellt, wonach die NPD ein heterogenes, von regionalen Kadern abhängiges Gebilde sei. Dies würde eine Weisungsschwäche der Bundespartei implizieren. Danach folgt eine umfangreiche Darstellung mehr oder weniger aktueller Ansätze zur Erklärung des Rechtsextremismus in Ostdeutschland unter Einbeziehung aktuellster Studien. In diesem Teil werden politische Spezifika jener Großregion fokussiert. Anschließend wird eine Analyse der sozialen Basis der NPD vorgenommen. Im sechsten Kapitel wird ein kurzer Überblick zu Geschichte und programmatischem Wandel der Partei geboten. Des weiteren wird die ideologische Grundlage der NPD untersucht. Stichworte hierfür sind: Neue Rechte, Antikapitalismus von rechts, nationaler Sozialismus, Ethnopluralismus. Die folgenden Kapitel widmen sich den Themen Basis- und Jugendarbeit, gesellschaftlicher Verankerung in der Provinz, Volksfrontstrategie, Einbindung von Kameradschaften sowie Rechtsrock. Diese werden auf die anfangs aufgestellten Hypothesen hin untersucht, um letztendlich im Fazit zu einer erstaunlichen Feststellung zu gelangen. Die Arbeit unterscheidet sich von den üblichen 'Mahn- und Zeigefingerveröffentlichungen' und den fragwürdigen Verfassungsschutzberichten durch kühle Wissenschaftlichkeit und dem gebotenen Abstand vom Extremismusbegriff. Diese Vorgehensweise erschien zweckmäßig, um auf Widersprüche, aber auch auf Gefahren der NPD-Strategie aufmerksam zu machen ohne dem üblichen Vorwurf der 'moralischen Keule' anheim zu fallen. Die Arbeit orientiert sich in Aufbau, Inhalt und Vorgehen an zwei zentralen Veröffentlichungen der letzten Jahre: zum einen Toralf Stauds hervorragendes 'Moderne Nazis', zum anderen Henrik Steglichs 'Die NPD in Sachsen'.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

Six Sigma - ein Konzept zur Unternehmenssteuerung

E-Book Six Sigma - ein Konzept zur Unternehmenssteuerung
Grundsätzliche Konzeption und Einsatzmöglichkeiten in der Finanzbranche Format: ePUB/PDF

Diplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Ravensburg, früher: Berufsakademie Ravensburg, Veranstaltung: Fach…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...