Sie sind hier
E-Book

Zielorientierte Unternehmenssteuerung mit Hilfe verknüpfter Informationsgrundlagen aus Jahresabschlussanalyse und Marktforschung

Zur Nützlichkeit frei verfügbarer Informationen für die Steuerung - mit ausgewählten Beispielen aus der Versicherungswirtschaft

AutorAndreas Kluge
VerlagVVW GmbH
Erscheinungsjahr2012
ReiheLeipziger Schriften zur Versicherungswissenschaft 15
Seitenanzahl495 Seiten
ISBN9783862981960
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis59,99 EUR
Keine Unternehmenssteuerung kann effektiv sein, ohne auf geeignete Informationsgrundlagen und Datenquellen zurückzugreifen. Neben den unternehmensinternen Informationssystemen kann das Management auch aus externen Datenquellen Nutzen für seine Steuerung ziehen. Zwei der wichtigsten öffentlich verfügbaren Datenquellen sind die externe Rechungslegung und die Marktforschung.

Die vorliegende Arbeit untersucht diese Datenquellen mit speziellem Bezug auf Versicherungsunternehmen. Dabei werden die Rechnungslegung von Versicherungsunternehmen nach HGB und nach IFRS sowie die Marktforschung nicht nur isoliert voneinander auf die Eignung und Nützlichkeit für die Unternehmenssteuerung untersucht. Es geht auch um die Frage, ob und wieweit das Zusammenspiel der einzelnen Datenquellen neue Erkenntnisse und damit Mehrwerte für das Management von Versicherungsunternehmen liefern kann.

Insbesondere Mitarbeitern und Führungskräften in Versicherungsunternehmen kann das Buch damit Ideen und Lösungsansätze für die Verbesserung der Informationsversorgung bieten.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Zielorientierte Unternehmenssteuerungmit Hilfe verknüpfter Informationsgrundlagenaus Jahresabschlussanalyseund Marktforschung1
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis10
Abbildungsverzeichnis18
Abkürzungsverzeichnis20
1 Einleitung und Grundlagen26
1.1 Problemstellung26
1.2 Ziele und Aufbau der Arbeit30
1.3 Begriffe und Grundlagen32
1.3.1 Daten, Informationen und Wissen32
1.3.2 Versicherungsunternehmen35
1.3.3 Unternehmenssteuerung38
1.3.4 Jahresabschlussanalyse55
1.3.5 Marktforschung73
2 Grundlegende Ansätze zur Unternehmenssteuerung80
2.1 Überblick80
2.2 Unternehmenswertbezogene („wertorientierte“)Ansätze82
2.2.1 Zum Begriff Wertorientierung82
2.2.2 Zum Unternehmenswert als Zielgröße85
2.3 Ansätze aus der Systemtheorie103
2.3.1 Überblick103
2.3.2 Das Versicherungsunternehmen als offenesdynamisches System105
2.3.3 Steuerung in Systemen vs. Regelung von Systemen106
2.3.4 Der Prozess der Unternehmenssteuerung als Regelkreis111
2.3.5 Steuerung von Versicherungsunternehmen im systemtheoretischenModell114
2.4 Entscheidungstheoretischer Ansatz164
2.5 Produktionstheoretischer Ansatz169
2.6 Weitere Ansätze zur Unternehmenssteuerung173
2.6.1 Management by Exception173
2.6.2 Qualitätsmanagement174
2.6.3 Personalmanagement176
2.6.4 Risikomanagement177
2.6.6 Nachhaltigkeit179
2.6.7 Lean Management181
2.6.8 Andere Ansätze181
2.7 Zur Kompatibilität der Ansätze zur Unternehmenssteuerung182
3 Anforderungen an Daten und Datenquellen zurUnternehmenssteuerung184
3.1 Überblick184
3.2 Verfügbarkeit186
3.2.1 Existenz186
3.2.2 Zugriff187
3.2.3 Kosten (der Informationsbeschaffung)189
3.3 Relevanz190
3.3.1 Allgemeines zur Relevanz190
3.3.2 Inhaltlich191
3.3.3 Zeitlich193
3.3.4 Objektbezogen194
3.4 Datenqualität195
3.4.1 Richtigkeit195
3.4.2 Genauigkeit197
3.4.3 Granularität198
3.5 Zwischenfazit: Anforderungen an Daten undDatenquellen200
4 Beurteilung von Datenquellen hinsichtlich ihrerNützlichkeit für die Unternehmenssteuerung202
4.1 Überblick über die wesentlichen Datenquellen202
4.1.1 Zu den Arten von Datenquellen202
4.1.2 Intern verfügbare Datenquellen204
4.1.3 Extern verfügbare Datenquellen211
4.2 Beurteilung ausgewählter Datenquellen223
4.2.1 Externe Rechnungslegung223
4.2.2 Marktforschung: Studien, Vergleiche und Auswertungen405
4.3 Ansätze zur Verbindung der Datenquellen –Zwischenfazit und Überleitung zum folgendenKapitel414
5 Die (multidimensionale) Analyse des Zusammenhangsvon Einflussfaktoren418
5.1 Überblick418
5.2 Voraussetzungen für die multidimensionaleZusammenhangsanalyse423
5.3 Methoden für die multidimensionaleZusammenhangsanalyse426
5.3.1 Überblick426
5.3.2 Multivariate Analysemethoden428
6 Interpretations- und Auswertungspotenziale:Positionserkennung sowie Beurteilung vonHandlungsoptionen438
6.1 Überblick438
6.2 Positionserkennung438
6.2.1 Allgemeines438
6.2.2 Einzelanalysen441
6.2.3 Vergleichende Analysen447
6.3 Beurteilung von Handlungsoptionen undHandlungsbedarfen458
6.3.1 Überprüfung und (fortlaufende) Anpassung im Unternehmenszielsystem458
6.3.2 Erkennen/Beurteilen von Ursache-Wirkungs-Beziehungen für die Unternehmenssteuerung459
6.3.3 Ableitung entscheidungsnützlicher Informationen für dieUnternehmenssteuerung466
6.4 Problemfelder bei der Ergebnisanalyse undGrenzen der Anwendbarkeit469
6.4.1 Überblick469
6.4.2 (Zeitliche) Stabilität der Ursache-Wirkungs-Beziehungen(Zukunftsprognose)469
6.4.3 „Time-Lag“ (Zeitliche Distanz) zwischen Ursache undWirkung bei den Ursache-Wirkungs-Beziehungen472
6.4.4 Überlagerung bei den Wirkungen mehrerer Ursache-Wirkungs-Beziehungen473
6.4.5 Kausalitäten zwischen verfügbaren Daten478
6.4.6 Qualität und Breite der Datenbasis479
7 Konsequenz:Möglichkeiten und Grenzen der Unternehmenssteuerungmit Hilfe verknüpfter Informationsgrundlagenaus Jahresabschlussanalyse undMarktforschung484
Literaturverzeichnis488
Leipziger Schriften zur Versicherungswissenschaft521
Leipziger Versicherungsseminare522

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

Wertsicherung von Aktienanlagen

E-Book Wertsicherung von Aktienanlagen
Identifizierung und Reduzierung von Absicherungsrisiken alternativer Strategien unter besonderer Berücksichtigung des Renditepotenzials Format: PDF

Wertsicherungsstrategien erlauben eine Begrenzung potenzieller Verluste aus Aktienanlagen bei gleichzeitiger Teilnahme an Kurszuwächsen. In diesem Buch werden die Absicherungsqualität statischer und…

Weitere Zeitschriften

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...