Sie sind hier
Fachzeitschrift

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen

Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen: kompetent – unabhängig – gruppenübergreifend

Eine Institution der deutschen Finanzwirtschaft – erscheint seit 1948 zweimal monatlich. Pflichtblatt der Frankfurter Wertpapierbörse. Leitthemen: „Kreditwesen“ ist Kompetenz auf höchstem Niveau. Ob Währungs- und Geldpolitik, ob Bankpolitik aus Frankfurt, Berlin oder Brüssel, ob Strukturen im Umbruch oder Bilanzen in der Diskussion: In „Kreditwesen“ schreiben Experten für Experten.

Ständige Berichterstattung

  • Kommentare und Aufsätze zur aktuellen Entwicklung im In- und Ausland
  • Bilanzanalysen aus allen kreditwirtschaftlichen Gruppen
  • umfangreiche Personalien
  • Zentralbankmitteilungen
  • Börsennachrichten

Autoren

  • Fachleute der Kreditwirtschaft, aus dem Finanzwesen, Verwaltung und Aufsicht, aus Rechtsprechung und Wissenschaft

Zielgruppen

  • Vorstandsebene und Management in Geschäfts- und Spezialbanken
  • Sparkassen und Kreditgenossenschaften,
  • Versicherungen
  • Finanzabteilungen der Industrie
  • Bausparkassen
  • Kapitalanlagegesellschaften
  • Fonds
  • Meinungsbildner in Politik und Verbänden

Bestellen Sie hier:

Abo-InfoJahresabonnementReduzierte Abos
InlandAuslandInstitutionProbeaboStudentenabo
673,26
734,46
69,00
JahresabonnementEinzelheft
DigitalPrint + DigitalLadenpreis
532,00
673,26
25,00
ErscheinungAuflage
Turnusverkauftverbreitet
1. und 15. jeden Monats
Spezial-InfoVerlag / Anschriftaktualisiert amSeitenaufrufe
Verlag Fritz Knapp GmbH03.01.202213953
Gerbermühlstraße 9
,
60594 Frankfurt am Main
AnsprechpartnerTimo Hartig Anfrage an Verlag schicken
069/ 97 08 33 26
069/ 7078400
AnzeigenannahmeHans-Peter Schmitt Anfrage an Anzeigenannahme schicken
(069) 97 08 33 43
(069) 707 84 00
RedaktionCarsten Englert Anfrage an Redaktion schicken
(069) 97 08 33 48
(069) 707 84 00

Publikationen zum Thema:

Zeitschriften zum Thema: Finanzdienstleister - Inkasso - Banken - Kreditwesen –Finanzmärkte

Bankmagazin

Bankmagazin

BANKMAGAZIN ist die größte, unabhängige Zeitschrift der Bankenbranche im deutschsprachigen Raum. Unabhängige und renommierte Experten berichten für Sie monatlich über die wichtigsten Themen aus ...

VE Vollstreckung effektiv

VE Vollstreckung effektiv

Bitte zugreifen! VE führt Sie zum Vollstreckungserfolg Schuldner werden immer einfallsreicher, wenn es darum geht, sich Forderungen zu entziehen. VE Vollstreckung effektiv zeigt Ihnen, wie Sie ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

gi Geldinstitute

gi Geldinstitute

Bank-IT und Organisation für Entscheider gi Geldinstitute informiert seit mehr als 30 Jahren Führungskräfte in Banken, Sparkassen und Rechenzentren über Bank-IT, Management, Organisation, ...

E-Books zum Thema: Finanzen - Management - Versicherung - Wirtschaft

Marketing

E-Book Marketing
Grundlagen für Studium und Praxis Format: PDF

Dieses Lehrbuch vermittelt die gesamten Grundlagen des Marketing und nimmt dabei konsequent Bezug auf die Praxis. Die anwendungsorientierte Darstellung versetzt den Leser in die Lage,…

Basiswissen Beschaffung.

E-Book Basiswissen Beschaffung.
Format: PDF

Anhand vieler Beispiele für die relevanten Aufgaben und Methoden der Beschaffung bietet der Band Grundwissen für den Quereinsteiger sowie ein Repetitorium für den Praktiker. Das Buch gibt eine kurze…

Der Börsenschwindel

E-Book Der Börsenschwindel
Wie Aktionäre und Anleger abkassiert werden Format: ePUB/PDF

Zufall oder Absicht? Erst boomt die Börse, dann stürzt sie ab. Erst verspricht man den Anlegern hohe Gewinne, dann überlässt man ihnen die Verluste. Günter Ogger nimmt das Phänomen »Börse« unter die…

Rating

E-Book Rating
Chance für den Mittelstand nach Basel II. Konzepte zur Bonitätsbeurteilung, Schlüssel zur Finanzierung Format: PDF

Eine gute Bonitätsnote wird zum Dreh- und Angelpunkt der Konditionen. Nur wer die Regeln kennt, nach denen Ratings erteilt werden, kann sich die Prüfverfahren vorbereiten. Autor Dr.…